Frage von SteamCrafter12, 12

Was ist der Unterschied zwischen Spannungsabfall und Spannung?

Sie scheinen anscheinend die gleiche Fomrel zu haben (Elektrotrechnik) bitte um hilfe

Antwort
von guenterhalt, 9

Spannung ist und bleibt Spannung, auch wenn da mal Abfall steht.

Spannung liefert eine Batterie, ein Elektrizitätswerk, ein Dynamo, der Ausgang eines Transformators ....

Ein Transformator in deiner Straße  ( das ist nur ein Beispiel von vielen)  liefert 230V. Bis zu deiner Wohnung sind aber fast 1000m Leitungen notwendig.
Der Strom muss durch diese Leitungen. Da nun aber jeder Draht einen Widerstand hat, dann wird am Ende, d.h. in deiner Wohnung weniger Spannung ankommen.

Diese Differenz ( Spannung am Transformator , Spannung in deiner Wohnung) nennt man dann Spannungsabfall. Abfall, weil die nutzbare Spannung niedriger ist.

In der Elektronik ist ein Spannungsabfall immer die Spannung, die an einem stromdurchflossenen  Widerstand anliegt. Das ist aber so gewollt und nicht "schädlich" wie bei der Netzspannung in deiner Wohnung.


Antwort
von Shalidor, 11

Die Spannung ist das allgemeine Wort dafür und der Wert für die angelegte Spannung an die Schaltung. Den Spannungsabfall (oder auch Teilspannung) hast du bei jedem Widerstand. Nehmen wir mal an du hast zwei Widerstände von je 100 Ohm in Reihe (also hintereinander) geschalten. Wenn du jetzt eine Spannung von 12 Volt anlegst hast du bei jedem Widerstand einen Spannungsabfall von 6 Volt. Es bekommen beide Widerstände praktisch 6 Volt ab und daraus ergeben sich die 12 Volt Gesamtspannung. Je nachdem wie groß die Widerstände sind fallen dort auxh dementsprechend viele Volt ab. Je größer der Widerstand im Gegensatz zu den anderen deso größer ist der Spannungsabfall.

Kommentar von SteamCrafter12 ,

wie genau kommt man hier auf die je 6 volt?

Kommentar von Shalidor ,

Ja das teilt sich auf. Jenachdem wie groß der Widerstand ist. Wenn du 22 Volt hast und daran einen 100 Ohm und einen 1000 Ohm Widerstand in Reihe anschließt fallen am 100 Ohm Widerstand 2 Volt ab. Und am 1000 Ohm Widerstand 20V. Bei 1100 Ohm und 22 Volt fließen 0,02 Ampere. 100 Ohm und 0,02 Ampere ergeben laut dem Ohmschen Gesetz 2 Volt. Und beim anderen Widerstand fallen dann logischerweise die anderen 20 Volt ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten