Was ist der Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Testament?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das Alte Testament spricht in Vorbildern und Weissagungen von Christus.

Das Neue Testament spricht vom Leben und Sterben Christi in den 4 Evanglien. Außerdem von Seiner Herrlichkeit und der Stellung aller an Ihn Gläubigen in den Briefen. Und schließlich spricht es von Seiner Zukunft in der Offenbarung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das alte Testament erzählt vom Leben mit Gott VOR Christi geburt

Das neue NACH Christi Geburt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alte Testament behandelt die Zeit vor der Geburt von Jesus.

Es enthält u.a. die Bücher der Propheten (die zum Beispiel die Geburt Jesu vorraussagen), einige Bücher mit Psalmen (also Gebeten), Bücher über die Geschichte des Volkes Israel und die Gesetze Jehovas.

Das Neue Testament behandelt die Lebensgeschichte Jesu und seine Lehren, sowie die direkte Zeit nach seinem Tod und damit die Verbreitung des Christentums (Paulus Briefe) sowie die Apokalypse (Offenbarung des Johannes).

Das Alte Testament ist in weiten Teilen auch im Judentum das heilige Buch, wobei die 5 Bücher Mose die Thora, also die wichtigste heilige Schrift des Judentums, bilden.

In moderner christlicher Theologie steht bei Wiedersprüchen das NT über dem AT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alte testamen ist die Zeit vor Jesus, ser alte bund, bei dem die Leute Tiere opfern mussten um zugang zu gott zu erhalten.

Da Neue testament ist die Zeit mit und nach Jesus. Da gilt der neue Bund, bei dem der Preis für die Sündenvergebung bereits bezahlt wurde durch Jesus.

Beim alten Bund muss man durch das einhalten von Regeln versuchen Gott zu gefallen. Beim neuen Bund müssen wir nichts mehr tun. Jesus hat uns von den Sünden befreit. Der Preis wurde bezahlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das alte in der Zeit vor Jesus da wird alles vorausgesagt, das neue die Geschichte von Jesus. Aber das läßt sich ganz leicht googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alte Testament etabliert Prinzipien, die im Neuen Testament veranschaulicht werden. Das Alte Testament enthält viele Prophezeiungen die im Neuen Testament erfüllt werden. Das Alte Testament liefert Geschichte über ein Volk, während das Neue Testament sich auf die Person fokussiert. Das Alte Testament zeigt den Zorn Gottes gegen Sünde (mit kurzem Blick auf Seine Gnade); das Neue Testament zeigt die Gnade Gottes gegenüber Sündern (mit kurzem Blick auf Seinen Zorn).

Das Alte Testament sagt einen Messias voraus (Jesaja 53), und das Alte Testament offenbart wer der Messias ist (Johannes 4,25-26). Das Alte Testament zeigt Gottes Gesetz auf, das Neue zeigt wie Jesus, der Messias, das Gesetz erfüllt (Matthäus 5,17; Hebräer 10,9). Im Alten Testament handelt Gott meist mit Seinem auserwählten Volk, den Juden; im Neuen geht es hauptsächlich um Gottes Umgang mit Seiner Gemeinde (Matthäus 16,18).

Das Alte Testament sah das Paradies für Adam verloren; das Neue zeigtwie das Paradies wiedergewonnen wurde durch den zweiten Adam (Christus). Das Alte Testament verkündet, dass der Mensch durch seine Sünde von Gott getrennt wurde (1. Mose) und das Neue Testament verkündet, dass die Beziehung zwischen Mensch und Gott wieder hergestellt werden kann (Römer 3; 6). 

Das Alte Testament legt also die Basis für das Kommen des Messias nieder, der sich Selbst geopfert hat für die Sünden der Welt (1. Johannes 2,2). Das Neue Testament zeichnet den Dienst von Jesus Christus auf und schaut zurück, auf was Er getan hat und wie wir darauf reagieren müssen. Beide
Testamente eröffnen den gleichen heiligen, barmherzigen und gerechten Gott, der Sünde verdammt und sich wünscht Sünder zu retten durch das Sühnopfer. In beiden Testamenten eröffnet sich Gott selbst für uns und
zeigt uns, wie wir zu Ihm kommen können durch unseren Glauben (1. Mose 15,6; Epheser 2,8).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Testament heisst auf Griechisch : Zeugnis 

Die Bibel ist also ein Zeugnis dem du etwas entnehmen kannst ,bei der Bibel ist dies konkret ,die Art und weise wie und Wo Gott sich in der Welt so ganz konkret gezeigt hat .

Das nennen Christen gemeinhin die Biblische Offenbarung oder den Heilsplan Gottes mit den Menschen .

Dies Offenbarung oder Heilsgeschichte passierte durch ca 2000 Jahren, also über einen extrem langen Zeitraum ...Es beginnt bei Noah in einem ersten Schritt ... .dann zu Abraham  ;Isaak ,Jakob dann über die Richter und Propheten (im alten Testament ) und endet und gipfelt im Gottmenschen Jesus Christus ,in dem am Ende und als Krönung Gott uns sich gleich macht und für uns am Kreuz stirbt. (neues Testament )

Schritt für Schritt also .Deshalb findet der leser einen Roten Faden von Genesis bis zum Buch der Offenbarung des Johannes .

Die Bibel ist hier in einen alten Bund eingeteilt in dem Gott sich erst nur Ansatzweise zeigen konnte,so verlangt er hier;  Auge um Auge und Zahn und Zahn ,das war in einer Zeit wo man sich wegen nichts totgeschlagen hat , schon ein Fortschritt ..aber eben noch lange nicht genug . Auch kannten die Juden nach christlicher Vorstellung nur einen Bruchteil vom Wesen Gottes .Der sich noch nicht vollständig gezeigt hatte ..

Das Alte Testament ist Quasi  die Vorbereitung auf das kommen Jesus Christus ,während das neue Testament was ja vor allem das Leben Jesus beschreibt  die Vollendung des Jüdischen Glaubens darstellt .

Deshalb stimmen die SChriften der Juden die schon 200 Jahre vor Christus verfasst waren ,auch mit denen der Christen genau überein .

Natürlich sehen das die Juden noch einmal anders ,aber du willst ja die Bibel  und nicht die Jüdische Version wohl erkunden ....auch ist es ja interessant das etwa die muslimischen Schriften so gut wie keine übereinstimmungen zu diesen identisch,christlichen  Schriften haben .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Alter und der Inhalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philippkanal
28.06.2016, 14:37

Das is Korrekt.

0
Kommentar von Rowal
28.06.2016, 17:24

Könntest du für das gemeine Publikum etwas in die Details gehen? Oder bist du eine hohle Nuss?

0

Da ist googlen gefragt, dort findest du alle Infos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Alte Testament war hartherzig, das Neue Testament ist barmherzig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterschied ist nicht ganz das Richtige Wort .

Testament bedeutet ja aus dem Griechischen kommend :Zeugnis,da heisst du kannst dem Alten und dem neuen Testament etwas konkretes  entnehmen .In der Gesamtheit die Botschaft  wie sich Gott konkret in dieser Welt gezeigt hat .Das neue Testament ist daher die Fortführung dieser Geschichte ,die ja in der Menschwerdung Gottes in der Person Jesus Christus gipfelt.

Daher nennt man  beide zusammen auch : Die Offenbarung 

Das eine wäre also ohne das andere nicht möglich .

Im Alten Testament spricht man vom Alten Bund in dem die Menschen mit Gott lebten ,im Bund des Moses, der mit Gesetzt zu tun hat .

Der im neuen Bund des neuen Testamentes durch Gott selbst also Jesus Christus ,nun eine andere ganz neue Dimension bekommt.Daher gelten für Christen die alten Gesetze der Juden nicht mehr : Abgesehen von den 10 Geboten natürlich .

Während das Alte Testament viele verschieden Gattungen von Büchern enthält angefangen von Schöpfungsberichten ,bis hin zu historischen Büchern des Jüdischen Volkes ,bis hin zum Gebetsbuch  von König Salomo.

Ist das Neue Testament das Buch das jetzt  das Leben und das sterben des Jesus Christus aufzeigt ,und zwar von 4 unterschiedlichen Männern aufgeschrieben ,für jeweils ein anderes Publikum..So wie die Geschichte der Apostel und der frühen Kirche . Dazu  eine Vision eines Apostels die des Johannes .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das AT Testament ist barbarisch und kann nicht von einem lieben Gott sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Altes Testament war vor der Zeit von Jesus, Neues Testament zur Zeit von Jesus und nach seinem Tod. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung