Frage von GodAlmighty99, 124

Ist das Alte Testament besser oder das Neue Testament?

Welches hat euch eher gefallen? Und aus welchem kann man besser lernen?

Antwort
von seguiendo, 7

Die Bibel besteht aus 66 kanonischen und weiteren 8 deuterokanonischen/apokryphen Büchern, die zu AT und NT zusammengefasst wurden. Man kann weder alle Bücher des AT noch alle des NT über einen Kamm scheren. Mein Lieblings-Bibel-Buch sind die Psalmen (AT), aber es gibt im AT auch Bücher, mit denen ich nicht so viel anfangen kann, während ich im NT mit allen Büchern zumindestens etwas anfangen kann.

Leichter zu verstehen sind vermutlich die Evangelien, dann die Geschichtsbücher des AT, dann die Briefe (NT), die sog. Weisheitsbücher und die Psalmen (AT).

Am schwierigsten waren für mich die Propheten (AT), die Offenbarung(NT) und das Hohelied der Liebe(AT).

Antwort
von Kheber, 18
AT

ich finde, das ist eine schwere Frage.Man sollte bedenken, dass es ohne ATkein NT geben kann. Beide stehen im engen Zusammenhang. Allerdings, und das ist ein wichtiger Punkt für Deine Frage. Im AT werden viele Stämme und Könige aufgezählt. Da hätte ich Probleme, diese zu erlernen, doch ich liebe das AT sehr. Daher kann es sein, dass ich für mich für das AT entscheiden würde


Antwort
von JTKirk2000, 31
NT

Wie wäre es mit selber lesen? Etwas Bildung schadet nicht und hat auch in diesem Fall sogar den Nebeneffekt, dass man sich eine eigene Meinung bilden kann. Die gesamte Bibel, also das Alte und das Neue Testament, zu lesen, dauert sicher eine Weile, aber dann braucht man sich in Bezug auf diese Frage nicht auf andere verlassen.

Antwort
von Kreuzzzfeuer, 63

Das hat jeder selbst zu entscheiden. Ich bin konfessionslos, aber wurde schon sehr oft auf Unmöglichkeiten der Bibel hingewiesen.

Antwort
von Jokerfac3, 60

Im Neuen Testament stehen wenigstens einige historisch nachweisbare Dinge, im Alten war man schon ziemlich fantasievoll. 

Kommentar von naaman ,

Die heil. Schrift selbst, macht keinen Unterschied zw. AT und NT. Nur der Mensch hat, nach Abschluß der Schrift, begonnen diese in zwei Teile aufzuteilen.

Kommentar von Blitz68 ,

das sind 2 unterschiedliche Bücher , mit ganz unterschiedlichen Vorraussetzungen

Antwort
von 3plus2, 16
NT

Das Alte Testament, das waren  Außerirdische, die von
den Neandertalern die homo sapiens gemacht haben.

Die Außerirdischen haben mit den Menschen experimentiert (Centauer
u.a.m)  und versklavt, bis höhere Außerirdische dem Einhalt geboten und
dem ein Ende gesetzt  und mit der Sintflut das schlimmste bereinigt  haben.

Da nach kam es zu dem NT

Antwort
von Blitz68, 4

das sind 2 komplett unterschiedliche Bücher - mit unterschedlichen Vorraussetzungen, da gibt es kein" Besser" oder "schlechter"

Antwort
von michi57319, 67

Was möchtest du denn aus einem willkürlich von Menschenhand zusammengestellen Buch lernen?

Kommentar von MsMalSoMalSo ,

z.B. bei wie viel Grad Wasser verdampft.

Antwort
von aicas771, 32
NT

Das neue Testament stellt Gott als die Liebe in Person vor, und durch Jesus Christus hat jeder Mensch Zugang zu diesem leibenden Gott.

Im alten Testament zeigt sich der selbe Gott "ungeschminkt", ohne den "Filter" namens Jesus. Das ist sehr rau und ungemütlich.

Deshalb bin ich froh, dass es Jesus und das neue Testament gibt.

Antwort
von DasMaik0220, 51
NT

Da das weniger menschenverachtend ist.

Aber lernen kannst du heutzutage aus keinem der beiden mehr.

Kommentar von hvladi ,

von Jesus habe ich eine Menge zu lernen (NT)

Antwort
von chrisbyrd, 15

Die Bibel bildet eine Einheit. Sie besteht insgesamt aus 66 Büchern, die im Laufe der Zeit von über 40 Autoren geschrieben wurde.

Das Alte Testament etabliert Prinzipien, die im Neuen Testament veranschaulicht werden. Das Alte Testament enthält viele Prophezeiungen die im Neuen Testament erfüllt werden. Das Alte Testament liefert Geschichte über ein Volk, während das Neue Testament sich auf die Person fokussiert. Das Alte Testament zeigt den Zorn Gottes gegen Sünde (mit kurzem Blick auf Seine Gnade); das Neue Testament zeigt die Gnade Gottes gegenüber Sündern (mit kurzem Blick auf Seinen Zorn). Das Alte Testament sagt einen Messias voraus (Jesaja 53), und das Alte Testament offenbart wer der Messias ist (Johannes 4,25-26). Das Alte Testament zeigt Gottes Gesetz auf, das Neue zeigt wie Jesus, der Messias, das Gesetz erfüllt (Matthäus 5,17; Hebräer 10,9). Im Alten Testament handelt Gott meist mit Seinem auserwählten Volk, den Juden; im Neuen geht es hauptsächlich um Gottes Umgang mit Seiner Gemeinde (Matthäus 16,18). 

Das Alte Testament sah das Paradies für Adam verloren; das Neue zeigt wie das Paradies wiedergewonnen wurde durch den zweiten Adam  (Christus). Das Alte Testament verkündet, dass der Mensch durch seine  Sünde von Gott getrennt wurde (1. Mose) und das Neue Testament verkündet, dass die Beziehung zwischen Mensch und Gott wieder hergestellt werden kann (Römer 3; 6). 

Das Alte Testament legt also die Basis für das Kommen des Messias nieder, der sich Selbst geopfert hat für die Sünden der Welt (1. Johannes 2,2). Das Neue Testament zeichnet den Dienst von Jesus Christus auf und schaut zurück, auf was Er getan hat und wie wir darauf reagieren müssen. Beide Testamente eröffnen den gleichen heiligen, barmherzigen und gerechten Gott, der Sünde verdammt und sich wünscht Sünder zu retten durch das Sühnopfer. In beiden Testamenten eröffnet sich Gott selbst für uns und zeigt uns, wie wir zu Ihm kommen können durch unseren Glauben. (1. Mose 15,6; Epheser 2,8).

Antwort
von hvladi, 8
NT

Wenn man das Neue Testament liest, wird man dort nur wenig verwerfliches finden. Dort kann man aber eine Menge von Jesus lernen, wie man ein besserer Mensch wird.

Das Alte Testament hingegen ist voll von Mord. Das einzige halbwegs gescheite könnte man als die 10 Gebote bezeichnen. Das steht zB man solle nicht töten. Aber was soll man davon halten, wenn ca. zwei Seiten später geschrieben steht, Mose kam mit den Geboten in der Hand den Berg herunten und hat seine Brüder ermordet? http://www.bibleserver.com/text/EU/2.Mose32

Antwort
von 1988Ritter, 26

Ich mach die Welt wie sie mir gefällt....

Das interessiert doch überhaupt nicht was da besser oder schlechter ist.

Für Christen ist das Alte Testament der Weg zu Jesus Christus, was dann im Neuen Testament seine Erfüllung findet.

Thema erledigt.

Antwort
von realsausi2, 28

Brennen tun beide gleich gut.

Antwort
von tinimini, 18

Du kannst Jesus nur verstehen wenn du auch das Alte Testament gelesen hast, denn er hat über 500 mal aus dem alten Testament zitiert.

Kommentar von hvladi ,

Jesu widerspricht aber auch oft dem, was im AT steht. Ich finde es reicht, nur das NT zu kennen, den Jesus ist nicht schwer zu verstehen.

Antwort
von Franz1957, 17

Hat Dir beim Ausdenken dieser Frage die linke Gehirnhälfte mehr geholfen oder die rechte Gehirnhälfte?

Ist der linke Fuß besser oder der rechte? Mit welchem kannst Du schneller gehen?

Ist der Unterkiefer besser oder der Oberkiefer? Mit welchem kannst Du kräftiger kauen?

Antwort
von 3plus2, 18
NT

Das Alte Testament, das waren Außerirdische, welche die Neandertaler zu Homo Sapiens gemacht haben.

Antwort
von BeniS3, 39

Beide sind super :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community