Frage von Henry2234, 175

Was heißt: In Abhängigkeit von x (Mathe)?

Hallöchen,

ich habe eine Mathe Aufgaben zu Kreisen. Die Aufgabe lautet: Berechne den Umfang und den Flächeninhaltes der weißen Fläche in Abhängigkeit von x. Die Fläche dazu ist auf dem Bild. Ich könnte die Aufgabe (wenn sie mit Zahlen wäre) lösen allerdings weiß ich nicht was das mit der Abhängigkeit von x bedeutet. Könnt ihr mir das erklären?

LG und Danke schonmal im Voraus

Antwort
von atoemlein, 81

"...in Abhängigkeit von x"  bedeutet einfach, du sollst eine allgemeingültige Formel finden für Umfang und die Fläche.
Also nicht für ein bestimmtes x, sondern für jedes beliebige x.
Solches kann fast bei jeder Aufgabe verlangt werden.

Dazu kannst du natürlich schon mal irgendeine Zahl nehmen, um das Prinzip zu finden, falls dir das leichter fällt. Z.B. 5. Dann aber die 5 nicht einrechnen (z.B. mit Pi), sondern immer "nackt" mitschleppen.
Und dann machst du das gleiche mit x und bekommst am Schluss eine Formel, die eben für jede beliebige Zahl anstelle von x stimmt.

Antwort
von siedler2000, 99

Stell dir einfach vor, x ist der Durchmesser. Wenn du die Aufgabe mit Zahlen lösen könntest, ersetze x für den Durchmesser!

Kommentar von siedler2000 ,

das heißt:

Flächeninhalt: A=pi * (1/2 x)^2

Umfang: U=pi * x

für x kannst du auch d ( Durchmesser ) einsetzen. Was pi ist, ist glaube ich klar.

Kommentar von UlrichNagel ,

Das ist aber nur die Hälfte der Aufgabe auf den Halbkreis bezogen!

Antwort
von Trip96, 49

X ist unbekannt und steht für jede beliebige Zahl. Stell dir einfach vor x wäre eins und danach x wäre 5 wie sehen dann die Lösungen aus. 

Antwort
von 0Ichputzhiernur, 35

Das heißt denke ich mal das du einen Term aufstellen sollst, der immer funktioniert, egal welchen Wert die Variable x annimmt. Welche Klasse?
Sorry wenn ich mich irre^^

Kommentar von siedler2000 ,

Ist grundsätzlich richtig, hilft beim konkreten Beispiel aber nicht weiter.

Antwort
von ELLo1997, 43

Vielleicht hilfts dir wenn du es siehst

Antwort
von UlrichNagel, 32

Du gehst vom Quadrat aus und kannst A = Aquadr. - Ahalbkr. berechnen und U = 3x + 1/2 * 2rpi

Nun gehst du ins Rechteck mit der Grundseite (x+n) und die andere bleibt x und die entsprechenden Formeln für A und U (der Halbkreis bleibt der Gleiche!)

Kommentar von UlrichNagel ,

Besser ist mit x zu hantieren: U = 3x + 1/2 xpi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community