Frage von italiangirl0802, 141

Was für Vor und Nachteile gibt es für Spanien und Katalonien wenn die Abspaltung durchgeführt wird?

Antwort
von mambero, 105

Das ist objektiv betrachtet sehr schwer zu beantworten, weil mit verschiedensten Zahlen gehandelt wird.

Spanien würde natürlich ein relativ starker Wirtschaftsraum fehlen. Allerdings hat sich Katalonien seit Jahren durch Misswirtschaft und nationalem Denken selbst geschwächt. War mal Zugpferd Spaniens, ist jetzt auf dem 4. Rang nach Madrid, Balearen und dem Baskenland, zurückgefallen.

Katalonien erhält von Spanien sehr großzügige Steuer- und Abgabenanteile, zieht sogar die MwSt von katalonischen Firmen - entgegen der normalen Handhabe - in ganz Spanien ein, also selbst wenn Produkte in Läden z.B. in Andalusien oder Galicien verkauft werden. Auch so erhalten sie Millarden an Ausgleichszahlungen.

Es gibt auch sehr viele Firmen, die wg. des anhaltenden Streits um die Unabhängigkeit Katalonien den Rücken zuwenden, inkl. urkatalanische Firmen oder Banken, die ja ein Standbein Kataloniens sind, aber mehrheitlich eben spanisches Geld verwalten. Und die ziehen ihre Einlagen ab. Ebenso die internationalen Konzerne, die nur in Katalonien ihren Sitz haben, weil es eben der zu Resteuropa nächste Weg. Coca Cola & Co. haben aber bereits ihren Sitz aus Katalonien nach Restspanien (meist Madrid) verlegt und um die 4000 weitere Firmen in den letzten paar Jahren.

Dazu kommt noch die Tatsache, dass Katalonien kein EU-Mitglied wäre, sobald auch nur ein Land Veto einlegt. Und das wären mindestens 3-4: Spanien, Frankreich (Katalonien will auch Teile Frankreichs), England (Unabhängigkeitsprobleme mit Irland und Schottland) und selbst Deutschland (Bayern wollte ja auch mal weg; Deutschland betont immer die Souveränität der jetztigen Staaten). Katalonien wäre auch nicht im Euro.

Das hat zunächst mal große Nachteile für Katalonien, inkl. dass ja Spanien dann die Grenzen ähnlich wie zu Gibraltar (EU-Außengrenze) zumachen würde bzw. eben Grenzzäune errichtet oder die Hauptrouten kontrollieren würde.

Allerdings kann man das sogar etwas vernachlässigen (bis auf die stärkeren Kontrollen), denn EU und EURO sind ggf. Auslaufmodelle.

Eine große Frage ist auch die: wer kommt für die Schulden Kataloniens auf? Lt. Separatisten klar: Spanien... Wieviel kostet eine eigene Armee? Lt. Separatisten klar: nichts, weil man meint, die NATO würde da einspringen. Allerdings gibt es da auch nichts gratis und es gibt Fachleute, die den Aufbau einer Armee bzw. den Anteil, den Katalonien der NATO zahlen müsste ungefähr in Nähe des Katalonischen BIPs stellen.

Spanien würde auf einen Teil seiner Wirtschaftsleistung verzichten, aber auch auf einen guten Teil seiner Schulden, denn Katalonien kostet viel Geld, auch wenn diese gerne nur das Sahneäubchen sehen und von den restl. Kosten, die nötig sind um einen Staat zu führen, lieber nichts wissen wollen.

Kommentar von italiangirl0802 ,

Dankeschön

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community