Frage von deepxpalexblue, 177

Was, bitte, soll einem durch ein Ouija-Brett schlimmes passieren können?!?

Hey, Leute!
Man hört ständig von überall Dinge wie "Dem und dem ist da etwas passiert" oder "...weil das ja so gefährlich ist", Genaueres gibt es aber eigenartigerweise (hust, hust) nie irgendwo.
Meine Frage ist jetzt, WAS einem da eurer Meinung nach passieren soll? Ich kann mir eigentlich nichts davon so recht vorstellen, zumal jegliche Übersinnlichkeit nicht meiner Weltvorstellung entspricht... Wollte dieser Sache aber trotzdem mal auf den Grund gehen.
LG

Antwort
von Andrastor, 122

Die Gefahr an einer Ouija-Sitzung geht einzig und allein von der Paranoia leichtgläubiger Menschen aus. Sprich wenn jemand daran glaubt, beginnt diese Person Zufälle und Banalitäten als Zeichen für Geister, Dämonen u.o.ä. zu interpretieren und kann sich in Folge dessen in Angstzustände und sogar Panikattacken hineinsteigern.

Ansonsten kann nichts passieren. Nicht nur, dass es nichts "Übersinnliches" gibt, die "übersinnlichen" Wesen müssten ganz schön dämlich sein um durch ein Stück Holz oder Plastik, das auf einer bemalten Pappfläche hin- und hergeschoben wird mit uns in Kontakt zu treten.

Kommentar von deepxpalexblue ,

Danke, danke, und nochmal danke!!! Kannst du mir sagen, was diese Leite dann glauben, dass einem passiert?

Kommentar von Chaoist ,

Ich bezweifle dass @Andrastor sich dafür interessiert :)

Um Diese Frage zu beantworten, schauen wir uns einmal kurz an, wie das angeblich funktionieren soll.

Auf dem Hexenbrett steht entweder ein Glas oder etwas anderes, auf das die TeilnehmerInnen ihre Finger legen. Durch die "Gruppenenergie" wird nun aus dem Jenseits ein Geist gerufen, der in das Glas hinein fährt um dieses zu bewegen.

Das Schlimmste was nun passieren kann ist also,  dass das Glas umkippt und so der Geist im Diesseits entweicht. So lange es sich dabei um einen "freundlichen" Geist handelt, kann man ihn einfach bitten wieder ins Glas oder gleich ins Jenseits zurück zu kehren.

Nicht selten sind diese Geister aber nicht ganz so freundlich bis gar äußerst bösartig. So manche Geister habe auch einen Grund mit den Menschen zu kommunizieren. Sie brauchen unsere Hilfe, und man wird sie nicht mehr los, bis die Hilfe geleistet wurde. Da diese Geister sich an einzelne TeilnehmerInnen klammern ( diese Person die labile ist, die jetzt mit der eigenen Psyche kämpft ) leiden diese unter Schlafstörungen, Panikattacken und sind dadurch auch leicht anfällig für Krankheit und Unfälle aller Art.

Genau aus diesen Gründen ist das eben doch kein Spiel, obwohl es nicht mehr als das ist, wenn man dabei bei Verstand bleibt.

Kommentar von Andrastor ,

Und da Chaoist auch haufenweise Beweise und Belege für diese Behauptungen aufstellt, macht er sich auch gerade in keinster Weise zum Gespött aller Leser/innen.

@deepxpaleblue:

Ich hab schon mehrere Geschichten darüber gehört. Nicht wenige dieser leichtgläubigen Menschen meint nach so einer Seance von Geistern oder Dämonen verfolgt zu werden.

Was genau in deren Köpfen dann vor sich geht kann ich dir nicht sagen, aber wer heutzutage noch an so mittelalterlichen Schwachsinn glaubt, hat es ja nicht besser verdient.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Mittelalterlich ist das gar nicht. Das Patent für das Ouija-Brett wurde im Jahre 1891 ausgestellt. Allerdings hast du natürlich recht mit allem, was du über Aberglauben schreibst. Trotzdem: das, was ein Mensch glaubt, wird zu seiner ganz eigenen Wahrheit. 

Kommentar von Andrastor ,

was ein Mensch glaubt, wird zu seiner ganz eigenen Wahrheit. 

Da darf ich widersprechen. Das würde bedeuten Halluzinationen wären real..

Was ein Mensch glaubt wird nicht zu einer Wahrheit, denn es gibt nur eine Wahrheit, was ein Mensch glaubt wird zu einer Verzerrung der Wahrheit, einer Fantasiewelt.

Kommentar von Chaoist ,

Und da Chaoist auch haufenweise Beweise und Belege für diese
Behauptungen aufstellt, macht er sich auch gerade in keinster Weise zum
Gespött aller Leser/innen.

Das klingt schwer nach Sarkasmus. Ich habe nur dargelegt was Menschen glauben. Weder habe ich behauptet, dass das der Wirklichkeit entspricht, noch dass ich selbst daran glaube.

Man muss nicht alles attackieren was nicht 100%ig ins eigene Bild passt.

Kommentar von Andrastor ,

Dann entschuldige ich mich.

Zu meiner Verteidigung, du hast deine Antwort so verfasst, dass die Vermutung nahe liegt du würdest das selber glauben.

Kommentar von Chaoist ,

Dann werde ich bei nächster Gelegenheit meine Position deutlicher darlegen.

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 84

Labile Menschen können durch ihre Erwartungshaltung und ganz erklärliche Phänomene, wie den Carpenter-Effekt, stark verunsichert werden und möglicherweise dann ernsthafte psychische Probleme entwickeln.

Da können dann selbsterfüllende Prophezeiungen usw. zu einer weiteren Verschlechterung der geistigen Verfassung führen - nach dem Motto "das Brett hat es vorausgesagt!" und beispielsweise schließlich Wahnvorstellungen auftreten.

Womöglich wird man dann ein Fall für die Psychiatrie.

Die Gefahr ist also nicht okkulter, sondern psychologischer Art.

Kommentar von Enzylexikon ,

Da du fragtest. was diese Leute denn so befürchten:

Nehmen wir an, ein paar Teenager machen also eine Seance, schön mit Kerzen und allem drum und dran.

Einige Menschen geraten bereits durch gedämpftes Licht und die
besondere Stimmung in eine leichte Trance, Deprivation, oder ähnliches

Wenn jetzt beispielsweise wegen Materialermüdung, oder aufgrund eines Windzugs ein Bild von der Wand fällt, dann wird das sofort okkult überinterpretiert.

Vorstellung: Ein "Geist" sei nun dort und werde gewissermaßen durch solche Poltergeist-Aktivitäten handgreiflich.

Einige Menschen zeigen dann aufgrund der nervlichen Belastung auch Symptome, wie man sie aus Gottesdiensten einiger religiöser Gruppierungen, oder Exorzismen kennt - etwa hysterische Reaktionen.

Vorstellung: Ein "Geist" habe Besitz von der Person ergriffen und versuche nun, durch sie zu sprechen.

Diese Erfahrungen können Menschen psychisch ziemlich zerrütten.

Antwort
von Meatwad, 45

Wenn ich das so überlicke, ist da ja bereits alles Wesentliche geantwortet worden. Kurz: Carpenter-Effekt, Geister existieren nicht, einzige Gefahr: durch den Aberglauben hervorgerufene Psychose. Was ich zum Thema Gläserrücken die Leichtgläubigen aber immer wieder gerne frage:

Wieso muss man eigentlich mindestens zu zweit sein und wieso muss man überhaupt das Glas berühren? Geister können doch angeblich ganz selbstständig Dinge bewegen. Sie sind doch wahre Meister darin. :)

Darauf gibts dann als Antwort immer wunderbar ausweichende und entlarvende Behauptungen. Wenn überhaupt eine Antwort kommt.

Erkenntnis: Geister können immer genau das (nicht), was zur jeweiligen Situation passt. Seltsam aber auch...

Antwort
von MarkusKapunkt, 71

Genau diese unheimlichen Gerüchte machen den Reiz bei diesem Spiel aus. Horrorfilme und Geistergeschichten tun ihr übriges dazu. Es ist in diesem Fall purer Aberglaube, wie du richtig erkennst. Gefährlich wird es dann, wenn bestimmte Menschen mit eben diesem Aberglauben Geld verdienen, ja einem sogar üble Folgen anzuhexen drohr, wenn man seiner Linie nicht folgt. Beim Ouija ist es schon beinahe ähnlich.

Wer abergläubisch ist und an üble Folgen glaubt, wenn er mit der jenseitigen Welt in Kontakt tritt, der bezieht tatsächliche üble Ereignisse, die ihm wiederfahren, auf völlig andere Dinge. Ein Bekannter von mir leidet unter einem Kontrollzwang. Er kontrolliert jedes mal, wenn er eine Tür hinter sich zuzieht, mehrere Minuten lang, ob sie wirklich zu ist. Neulich sagte er mir mit einem völlig ernsten Ton, dass er es vorige Woche nicht so genau genommen hat und jetzt seine beste Freundin eine schwere Krankheit hat - du siehst, worauf ich hinaus will? Der GLAUBEN allein an eine Sache, mag sie für Außenstehende noch so abwegig sein, reicht aus, um ihn für den Glaubenden wahr werden zu lassen. 

Antwort
von wombatsupply123, 75

Natürlich alles Blödsinn, aber lies mal "Der Geist" von Richard Laymon.
Tolles Buch mit genau dieser Thematik.

Antwort
von OnkelSchorsch, 43

Gefährlich ist dabei, dass durch derlei Humbug Leute beginnen, ihre Vernunft zu verlieren und sich in esoterischen Schwurbeleien hineinzusteigern, bis hin zur völligen geistigen Abstumpfung.

Das ist alles Humbug, Selbsttäuschung, dummes Zeugs.

Antwort
von Awngr, 43

Du könntest ausgenutzt werden.

Es könnte sein, dass jemand dir vorspiegelt, dass ein Geist aus dem Jenseits möchte, dass du ihm dein ganzes Geld vermachst, dass du es glaubst, und ihm das Geld gibst.

Das scheint mir das Hauptrisiko im Zusammenhang mit dem Ouija-Brett zu sein...

Zur Authentizität des Kontaktes mit den Geistern, siehe dieses Experiment.

Antwort
von Darklin, 10

ich beschäftige mich seit jahren mit okkultismus etc und die bretter zur kommunikation mit geister sind laaaaammmmmmeeee bedeutet funzt net schwachsin humbug gibt andere wege

Antwort
von paranomaly, 47

Wie schon ein Philosoph einmal gesagt hat "Wer das Unerwartete nicht erwartet, wird es niemals finden, da es unauffindbar bleiben wird"

Dass es das Bewusstsein gibt, weis man, jedoch wurde dieses auch noch nicht nachgewiesen.

Dazu kann sich jeder einfach folgende Frage stellen, während er gerade an etwas denkt; "Wer denkt gerade?" Natürlich weis man dass man selbst gerade in dem Moment denkt.

Viele werden es einfach physikalisch erklären und dass mögliche auftretenden Wesen nur Einbildungen sind.

Ich habe zwar noch nie Glässerrücken gemacht, aber ich habe schon meine Erfahrungen mit dem Pendel machen dürfen. Es heißt dass es nur funktioniert wenn der Mensch physisch und psychisch vollkommen gesund ist, sonst kann es zu Verfälschungen kommen.

Ich wollte damals wissen wie viel Zeit mir noch mit meiner Katze bleibt. Das Pendel gab an dass er im Sep. 2015 stirbt. Er starb Anfang Sep. 2015.

Ob man es riskieren möchte oder nicht bleibt jedem selbst überlassen. Nur soll er sich hinterher nicht beschweren wenn er sich geirrt haben sollte.

Antwort
von uncutparadise, 68

Nix. Urbane Legenden. Teenie-Geschichten.

Kommentar von deepxpalexblue ,

Danke! Und was glauben die, dass einem dann passiert?

Kommentar von khaleesi1111 ,

Das sie von Geistern und Dämonen heimgesucht oder getötet werden

Kommentar von uncutparadise ,

Was soll passieren ? Nix passiert. Sowas macht sich gut in okkulten Horrorfilmen für Teenies und Empfängliche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community