Frage von blaurot8, 90

Warum wurden 4,5,6 eher gedreht als 1,2,3 (Starwars)?

Antwort
von Tegaru, 15

Der erste Film kam als Star Wars in die Kinos. Damals hatte George Lucas noch nicht mit dem Erfolg der Serie gerechnet und das Ganze war als Standalone-Film gedacht.

Nach dem überwältigenden Erfolg von Star Wars im Jahre 1977 begann Lucas im November zusammen mit Science-Fiction-Autorin Leigh Bracket an einem Skript für Star Wars II zu schreiben. Die erste Version war dem letztendlichen Film schon relativ ähnlich, nur dass Darth Vader darin noch nicht Lukes Vater war, sondern Anakin als Geist seinen Sohn im Umgang mit der Macht trainierte. Lucas war nicht ganz zufrieden mit dieser Story, und als Bracket im darauffolgenden Jahr an Krebs starb, schrieb er selbst das Skript entsprechend um, wie wir es heute kennen. Auf dem Papier war der Film zunächst noch als Star Wars: Episode II benannt, kam dann aber als The Empire Strikes Back in die Kinos.

Während der Vorproduktion an Episode II dachte sich Lucas eine Hintergrundgeschichte zu Darth Vader aus: Anakin Skywalker war Obi-Wans Schüler und hatte einen Sohn namens Luke. Anakin wurde irgendwann vom Imperator auf die dunkle Seite gezogen. Obi-Wan besiegte Anakin, doch dieser wurde als Darth Vader wiedergeboren und löschte daraufhin den gesamten Jedi-Orden aus. Im Prinzip der Plot des späteren Star Wars: Episode III – Revenge of the Sith. Lucas entschied sich, aus dieser Vorgeschichte eine eigene Trilogie zu machen. Also benannte er Episode II bzw. The Empire Strikes Back in Star Wars: Episode V – The Empire Strikes Back um. So kam er dann 1980 ins Kino. Ein Jahr später wurde der erste Film erneut im Kino gezeigt, jedoch nun unter dem Titel Star Wars: Episode IV – A New Hope - analog zur Bezeichnung des zweiten Films.

Der dritte Film kam dann bereits als Star Wars: Episode VI – Return of the Jedi in die Kinos. (Ursprünglich sollte er Revenge of the Jedi heißen, dies wurde allerdings während der Produktion geändert, da Jedi in ziemlichem Gegensatz zum Konzept der Rache stehen, und Revenge wurde zu Return; auf Filmpostern wurde er hingegen ohne Episodenbezeichnung, also als Star Wars: Return of the Jedi beworben.)

Somit war das Fundament für die Prequel-Trilogie gelegt. Alle drei Filme wurden von Anfang an mit ihren entsprechenden Episodenbezeichnungen, also Star Wars: Episode I – The Phantom Menace, Star Wars: Episode II – Attack of the Clones und Star Wars: Episode III – Revenge of the Sith, im Kino ausgestrahlt.

Antwort
von christi12345, 29

Das gibt es unterschiedliche Meinungen.

Eine besagt, dass George Lucas erst davon ausgegangen ist, dass Star Wars nicht so beliebt wird und er wahrscheinlich nur einen Film zeigen kann.

Da Teil 4 wohl am ehesten als einzelner Film durchgeht, hat er sich dafür entschieden, Teil 4 zuerst zu drehen.

Andere Meinungen besagen, dass es damals noch nicht die Mittel gab, die Effekte und Droiden Star Wars 1-3 darzustellen.

Antwort
von blechkuebel, 37

Es ist ja nicht so, dass Episode 4, 5 und 6 so hießen. 

Ursprünglich hießen die Filme 4-6:
- Star Wars
- The Empire Strikes Back
- Return of the Jedi

Kommentar von blaurot8 ,

The Story of Mace Windu

Kommentar von Tegaru ,

Das stimmt so nicht. The Empire Strikes Back hatte zum Kino-Release bereits das Wort Episode im Title Crawl und Return of the Jedi genauso.

Kommentar von blechkuebel ,

Ach, auch inklusive der Nummer?

Kommentar von Tegaru ,

Ja.

Antwort
von ThePlaya97, 50

Weil dies die Originale Triologie ist.. 1-3 wurden Später als Spin-Off gedreht.. Sind auch dementsprechend gut.. Nicht 

Kommentar von ghul666 ,

Bei der Qualität stimme ich zu, aber es sind Prequels und keine Spin-Offs

Kommentar von Steve3072000 ,

Yeah @ghul666

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten