Frage von GFOLJ, 76

Warum sagt man in Deutschland immer LAUFEN anstatt gehen, oder muss dort jeder immer dahinrasen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shiranam, 28

Stimmt nicht.

Ich gehe immer Brötchen holen 😉

Ich gehe auch spazieren.

Antwort
von Guardianstealth, 24

Wie kommst da drauf, gehen ist gehen und laufen ist halt laufen, also schneller das ist auch in Deutschland ein Unterschied zu mindest wir hier im Norden kennen den Unterschied. 😉

Antwort
von Huckebein3, 16

Hast du schon einmal etwas von Synonymen gehört?


Synonyme sind u.a. Wörter, die den gleichen oder einen sehr Àhnlichen Bedeutungsumfang haben.

z.B: "gehen:

laufen, rennen, schlendern, schreiten, stolzieren, spazieren, marschieren, wandern, rasen ...

jedes dieser einelnen Wörter beschreibt eine Fotbewegungsart, fĂŒr die "gehen", der Ausgangspunkt ist:

Laufen bedeutet schnelleres gehen , also ein Mittelding zwischen gehen und rennen.

Schlendern ist langsames entspanntes Gehen, oft ohne bestimmtes Ziel,

Schreiten ist die "gehobene Art des Gehens, z.B. wenn die Queen ihre Truppen abschreitet

Stolzieren ist gespreiztes, oft ins LĂ€cherliche gehende Gehen oder Laufen, wie man es oft auf Laufstegen sieht oder im Tierreich bei Pfauen, oder bei Karl Lagerfeld.:)

Spazieren beschreibt entspanntes Gehen zur Entspannung und Erbauung

Marschieren  - Bewegungsart von Soldaten im Gleichschritt,

Wandern -  setzt sich aus allem zusammen und beschreibt ein Fortbewegungsart mit dem Ziel der Erholung und der körperlichen Fitness.

Rasen - schnelles gehetztes Laufen (rasen - auch fĂŒr "fahren" gebraucht)

Aber:

Man kann auch in den Knast "wandern" ...

Du siehst also:

Einmal ist es regionsbedingt, wer welches Verb benutzt,
ein anderes Mal wĂ€hlt man eine bestimmte Variante, um damit etwas ironisch auszudrĂŒcken oder in unserem Fall der Fortbewegungsart eine ganze bestimmte Note zu verleihen.




Antwort
von OlliBjoern, 20

Die Bewegungsverben haben oft (z.B. in verschiedenen Dialekten) etwas unterschiedliche Bedeutungen. Meine Großmutter (aus einem Gebiet nahe Köln) sagte auch immer "laufen" anstatt "gehen". [daneben gab es auch "rennen" für "laufen"]

Deutsch "laufen" entspricht dem Schwedischen "springa".
Deutsch "springen" entspricht dem Schwedischen "hoppa".

Isländer "fahren" auch dann, wenn sie nicht im Auto sitzen, "fara" entspicht dem deutschen "gehen". 

Antwort
von Silmoo, 21

Immer ? Es kommt auch auf das Bundesland an, wie die Leute sich ausdrĂŒcken.

In Berlin sagt man zB.  Lofen.

Antwort
von lupoklick, 3

Gehel ist eine Qlynpia.Sportart, bei der immer ein Fuß den Boden berührt . es wirkt wie Watscheln ziemlich befremdlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community