Frage von jeromemarc, 116

Warum nehmen die Todesser Harry Potter am Ende von Band 6 nicht mit und bringen ihn zu Voldemort?

Harry liegt ja sogar schon am Boden (niedergestreckt durch den Cruciatus-Fluch eines der Todesser, die er bei der Verfolgung von Malfoy und Snape durch die Abkürzung im Schloss überholt hatte). Warum nehmen Sie ihn nicht gleich mit und bringen ihn zu Voldemort? Snape weist die Todesser ja nur an ihn nicht zu töten/foltern: "er gehört dem dunklen Lord!"

Expertenantwort
von ougonbeatrice, Community-Experte für Harry Potter, 58

Ich denke, sie hätten ihn mitgenommen, wenn Snape nicht dazwischen gegangen wäre. In der Rolle als Doppelagent hat er sie davon abgehalten und Harry beschützt. Dabei hat er auch die "Worte des dunklen Lod" ein wenig zu seinen gunsten genutzt.

Ihre Aufgabe war es Dumbledore zu töten und zu verschwinden. Das Ministerium hat zu dem Zeitpunkt noch nicht unter dem Einfluss Voldemorts gestanden, also waren sie in Zeitmangel. Ob Voldemort wörtlich gesagt hat "tötet Dumbledore und verschwidnet" wissen wir nicht. Snape legt es jedoch so aus, dass die anderen es als Befehl akzeptieren und gehen.

EDIT: I klicked something .... I'm sorry

Antwort
von henzy71, 80

"er gehört dem Dunklen Lord"........ mit anderen Worten, die Todesser WISSEN, dass sie Harry nichts tun dürfen. Und Harry weiss das auch. Meinst du, Harry würde sich dann so einfach mitnehmen lassen? Wohl kaum!! Hinzu kommt ja, dass Snape auf Harrys Seite ist.

Antwort
von Serlonia, 50

Die Todesser wissen das Harry Voldemort gehört und ihm deswegen nichts tun dürfen deswegen lassen sie ihn in Ruhe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community