Frage von KiraKRD, 104

Warum ist die Menschheit so verdorben?

Man sieht überall nur Krieg und leid, Kinder werden als Soldaten ausgebildet, Menschen verhungern. Es gib unzählige gründe, die ich alle nicht aufzählen kann, wenn ich mit anderen Menschen darüber Spreche ist es für sie schon Normalität geworden, dass wir schon an dem Punkt gekommen sind dass die meisten Menschen dass als Normal ansehen, es sterben jeden tag Menschen sie werden im Nahen Osten geschlachtet wie Tiere, Kinder werden geköpft und, Kinder laufen mit Sprenggürtel rum. Ich versteh es nicht, sexual Straftaten werden nicht so hart bestraft wie Steuerhinterzieher. In was für´n ne Welt leben wir das Geld und Macht mehr wert ist als ein Menschenleben. Ein Hund der nicht den gleichen Intellekten stand hat wie ein Mensch, ist loyaler als manch meiner Freunde. Die Moral sinkt von Jahr zur Jahr, jeder denkt nur noch an sich, selbst in der Familie. In der heutigen Welt kann man keinen Trauen....

Danke im voraus, für die Antworten.

MFG

Antwort
von michi57319, 53

Wir können in unserer kleinen Welt und Umwelt dafür sorgen, daß Harmonie herrscht. Genau an dieser Stelle haben wir es nämlich in der Hand.

Wir können an den Brandherden der Welt nichts lösen, oder ändern. Aber wir können dafür sorgen, daß direkt um uns herum keiner entsteht.

Damit ist ein Anfang gemacht und wenn jeder so denkt, würden sich viele Probleme erledigen, bzw. gar nicht erst entstehen.

Kommentar von KiraKRD ,

Dass ist ja das Problem, es gibt zu wenig Menschen die so denken. 

Kommentar von Alison1363 ,

ja das stimmt

Kommentar von Rocker73 ,

Es steht an den Resten der ehemaligen Berliner Mauer: Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können gemeinsam das Gesicht der Welt verändern. :)

Kommentar von michi57319 ,

So lange niemand die Hoffnung aufgibt, ist viel gewonnen.

Antwort
von Rocker73, 43

Kira, wenn ich böse wäre, würde ich dir sagen, dass ich solche böse Welt und böse Menschheit Fragen hier oft genug lesen muss und das mir dieses Opferlammartige Verfluchen der Menschheit ehrlich gesagt richtig auf den Keks geht.

Wir sind Menschen, wir machen Fehler, tun anderen weh, manche schwarzen Schafe sind bereit für ihre Ansichten Menschen ans Messer zu liefern. Das war immer so und wird immer so bleiben.

Mach die Welt mit deinem Elan, etwas dagegen zu tun, zu einem besseren Ort.

LG

Kommentar von ingwer16 ,

👍🏻👍🏻👍🏻

Kommentar von Rocker73 ,

Alle guten Dinge sind drei! Genau wie deine Daumen nach oben!

Antwort
von piadina, 35

Richtig, die Menschen stumpfen ab. Im Vordergrund steht der Profit - nicht bei allen, aber bei vielen. Die Gleichgültigkeit und Rücksichtslosigkeit nimmt zu.

Ich glaube, es hängt auch mit den heutigen Medien zusammen. Wir sind alle mit affenartiger Geschwindigkeit informiert. Das ist noch nicht lange so. Früher dauerte Information länger. Durch das aktuelle Tempo entsteht zum Teil das Phänomen des Gruppenzwangs; leider nicht nur bei marginalen Dingen, sondern eben auch bei den gewalttätigen Handlungen.

Nur jeder für sich kann versuchen, es besser zu machen.

Antwort
von sepki, 26

Menschen sind ein wenig egoistisch. Ob nun für sich selbst oder sein "Rudel". Dazu kommt noch ein wenig Wahnsinn und Narzissmus.

Mit den heutigen Möglichkeiten und der Reichweite kann man eben ganz schön was anstellen.

Das war schon zur Steinzeit so und wird sich auch in naher Zukunft nicht ändern.

Kommentar von KiraKRD ,

In der heutigen Zeit ist es schon krank, was alles in der Welt passiert.

Kommentar von sepki ,

Da man relativ viele Möglichkeiten hat, kann man relativ kranke Dinge anstellen, ja.

Nur wird sich das nicht so schnell ändern.

Antwort
von paranomaly, 15

Ich habe da auch lange nach einer Antwort gesucht und denke, dass dies es am besten erklären würde. Ob man jetzt vom Spirituellen überzeugt ist oder nicht, sollte man doch mal folgendes überdenken: Wenn wir annehmen dass die meisten Menschen eine Seele haben die noch ein junges Alter haben (Seelenalter hat nichts mit dem biologischen Alter zu tun) und es nur wenige Menschen gibt die eine ältere Seele haben, so liegt es doch auf der Hand, dass Ältere weise sind und Junge dies nicht sind. Für junge Seelen sind materielle Dinge wichtig, sie wollen ihre Macht ausüben, herrschen und können mit Dingen die sich absolut nicht verstehen überhaupt nicht umgehen, damit sind sie überfordert.

Während  für reife und alte Seelen die inmateriellen  Dinge wichtig sind. Sie macht es nicht glücklich zu herrschen, kein Geld, keine Macht.  

   

Kommentar von KiraKRD ,

Ich bin 17 und denk nicht so...

Kommentar von paranomaly ,

Man kann auch mit 60 Jahren eine junge Seele haben oder mit 10 Jahren eine reife Seele, wie gesagt, hat das nichts mit dem biologischen Alter zu tun.

Antwort
von Teodd, 27

1. Menschliches Gehirn ist so aufgebaut: Wenn du Zeitung/News vertieft, wirst so denken als ob es überall ist. Z.b eine schwangere Frau und sie denkt, heute ist Babyboom. Ein depressiver Mann und er denkt, die Welt ist langweilig und depressiv.

2. Ich empfehle keine News gucken. Für Empfindlicher Mensch wirkt News für Psyche sehr Negativ und empfehlt sowas nicht vertiefen. Kannst du das machen? Außerdem kein Soziale Medien andere Menschen beobachten und sich selbst vergleichen, sondern Comics und Fakten schauen.

Ich schaue keine News sein halbes Jahr. Ich fühle mich sehr wohl!

Kommentar von KiraKRD ,

Ihr sieht es zur einseitig. Vielleicht ist das auch mein Problem das mein Blickfeld sich zur weit erstreckt...

Antwort
von xsarxxh, 7

Ich finde es wirklich gut dass manche Menschen das noch erkennen, dass diese Welt schon verdorben ist.
Der Atheismus verdirbt die moralischen Werte der Menschen. Wenn die Menschheit keinen Glauben mehr hat, werden sie sich immer schlechter verhalten. Nehmen wir zum Bsp. die 10 Gebote. In den 10 Geboten ist beschrieben wie man ein guter - ein noch besserer Mensch sein soll. Wenn man z.B. zur Beichte gehen will, dann beichtet man die schlechten Taten od. Sonstiges mit der logischen Folgerung dies nie wieder zu machen, und so wird man zu einem immer besseren Menschen. Wenn nun aber wieder niemand an Gottheiten od. andere Spirituelle Wege glaubt, dann missachtet man diese moralischen Maßstäbe, wiederholt schlechte Taten immer wieder und somit geht es bergab. Krieg. Egoismus. Neid. etc.

"Der einzigen Maßstäbe um gut und schlecht zu beurteilen sind Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht."

soweit mein Verständnis.
Lg

Antwort
von ingwer16, 31

Kennst du dein nächstes Umfeld ? Nachbarn ...... Gäb es dort vielleicht Handlungsbedarf ?

Antwort
von yam1811, 33

Es gibt viele Faktoren:
- Religion
- Krankheiten (Psychisch, körperlich)

Antwort
von TechnologKing68, 37

"geschlachtet wie Tiere" zeigt schon mal das erste Problem, wir sehen uns prinzipiell als etwas Besseres und deswegen finden wir unseren Tod besonders schlimm.

Klar muss sein, die Menschheit war immer so, wir hatten in Europa nie eine friedlichere Zeit als 1991 - ca. 2014. Selbst jetzt geht es uns äusserst gut, wir tendieren nur dazu, dass aus heutiger Sicht zu überdramatisieren.

Mehr kann ich dir auch nicht sagen, ändern kann man es nicht, es gilt, sich selbst treu zu bleiben und nach seiner Meinung zu Handeln, egal, was andere Sagen.

Antwort
von Alison1363, 18

Ich denke oft über diese Dinge nach und wie man das ändern könnte... Ich bin froh, dass ich anscheinend auch nicht die einzige bin. Ich habe mal einen Spruch gehört:"Ein Hund hat viele Eigenschaften, die vielen Menschen fehlen. Zum Beispiel Treue, Loyalität und besonders LIEBE" und es stimmt. Ich habe aich schon oft davon geträumt, wie ich es schaffen könnte, diese Welt besser zu machen und da sind mir schon so viele Sachen eingefallen, die aber nid geklappt haben (nicht einmal im Traum). Ich habe mal ein Buch gelesen, in dem es halt um die Zukunft ging und wo die Charaktere halt auch erzählt haben, dass die Menschen sich selbst ausgerottet haben mit radioaktiven Waffen, Epidemien etc. Ich habe so viele Ideen, wie selbst WIR KINDER diese Welt besser machen könnten (bin 13). Ich hasse es, wenn ich wieder die Politiker und Präsidentschaftsanwärter höre von wegen blablabla Umweltschutz blablabla bessere Welt blablabla unsere Kinder!

Ich hoffe die Welt und die Menschheit wird irgendwann einmal aufwachen und erkennen, was für einen MIST sie in den letzten 2000 jahren veranstaltet hat.

Bis dahin: LG

Alison

Antwort
von Alison1363, 12

Ich bin z. Zt. dabei eine Diskussionsgruppe für Interessierte zwischen ca. 10-16 zu erstellen. Wenn einer Lust hätte, dann sagt mir bitte bescheid

Antwort
von Crunchy1, 11

Wenn jeder Mensch auf der Welt zur gleichen Zeit einen Joint rauchen würde, gäbe es 2 Stunden Weltfrieden, gefolgt auf eine Globale Lebensmittelknappheit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten