Frage von grandpied, 65

Warum blieb die Schweiz von Hitler verschont?

Eine Frage die mir grad so in den Sinn kommt. Was waren eigentlich die spezifischen Gründe? Mit der Antwort allein: die Schweiz war schon immer neutral gebe ich mich nicht zufrieden. ;)

Antwort
von Bodesurry, 36

- Die Schweiz war Abnehmer des Raub-Goldes aus den besetzten Gebierten und von ermordeten oder geflüchteten Juden.

- Die Schweiz war sehr darauf bedacht, Deutschland zu Nutzen zu sein (und Nutznießer zu sein) und auf deren Wünsche Rücksicht zu nehmen.

- Als hochentwickeltes Industrieland, aber praktisch ohne Bodenschätze, war die Schweiz für Deutschland unbesetzt von grösserem Nutzen. 

- Der Krieg mit Russland band zu viele militärische Kräfte um Angriffspläne (die es auch gab) in Bezug auf die Schweiz zu verwirklichen. 

- Die freie Fahrt von Gütern von Italien durch die Schweiz nach Deutschland wäre bei einem Einmarsch zumindest über Monate unmöglich gewesen.

 - Es gab in der Schweiz eine Bewegung "Die Fröntler" die das Gedankengut der Nazis teilten. 

Antwort
von Mastrodonato, 61

Es gab, so kann man sagen, keinen Grund - die Schweiz allein konnte ihm nicht gefährlich werden und auch nicht als Aufmarschgebiet einer anderen Macht dienen - sie war nach Juni 1940 von besetzten und mit Hitler verbündeten (Italien) Gebieten umgeben.

Umgekehrt konnte sie ihm verschiedentliche Dienste leisten - vor allem im Bankenbereich, auch durch Lieferungen von Rüstungsgütern (am bekanntesten die Oerlikon Kanonen).

Auch als Transitland stand sie zur Verfügung: Im Falle einer Besetzung hätten die Schweizer die Alpenpässe blockiert.

Es gab ein Lied von Deutschen Soldaten, das da lautete, die Schweiz, das kleine Stachelschwein, das nehmen wir auf dem Rückweg ein.

Antwort
von Dahika, 61

Die Schweiz war/ist das Bankhaus Europas.

Und dann.. die Schweiz ist neutral, aber hochgerüstet. Die Schweiz ist sozusagen unterhöhlt. Wenn die Schweiz angegriffen wird, ziehen die sich in die Berge zurück und machen die Schotten dicht.

Antwort
von Ruenbezahl, 52

Die meisten Schweizer sind heute noch überzeugt, dass Hitler sich nicht getraut hat, die Schweiz anzugreifen, weil er sich eine blutige Nase geholt hätte. Da ist ein klein wenig Wahrheit dran. Hitler kannte natürlich die Schweizer Verteidigungsstrategie. Die Schweizer hätten die Ebenen preisgegeben und sich in die Bunker in den Bergen zurückgezogen, die kaum zu knacken waren. Der Aufwand eines solchen Krieges hätte sich also niemals gelohnt, die Nachteile wären weit größer gewesen als die Vorteile.

Antwort
von Giovanni47, 22

Wir haben keine Bodenschätze und unsere Industrie und Banken waren für Deutschland interessant. Zusätzlich boten sich unsere intakten Schienenwege zur Versorgung des Achsenpartners Italien an.

Antwort
von Madleina9, 44

ICh würde sagen, das die schweizer gewusst haben wie man sich nach aussen neutral verhält aber mit allen hinten rum packtiert um sie daran zu hindern ihr was zu tun. 

die schweiz ist wie ein stachelschwein, die nehmen wir als letzte ein.

die schweiz hat auf das geld auf gepasst, geld geliehen. die schweiz war zu klein evt und hate viele berge, die ein einfall schwierig macht ich weis es nich genau. 

aber die schweizer waren schon immer die die wussten, wie man nach aussen neutral ist aber es trotzdem schaft sich mit allen gut zu stellen, wen das auch nicht immer die saubere und feine art ist. 

Kommentar von Madleina9 ,

sie lieh geld. 

und ja die ganzen berge waren und sind unterhölt. 

und jop 

solange es ihm so etwas genutzt hat wie es war, würde ich sagen, dachte er er müsse nichts ändern, den das häte trotz der viel zu kleinen arme der schweiz viele verluste gekostet, nicht nur an menschen sondern auch an material, und ausserdem war die schweiz ein guter transport weg, wen er sie an gegriffen hätte wären diese zerstörrt worden.

Antwort
von JBEZorg, 47

Die Schweiz war Hitlers Bank und hat seine internationalen Geschäfte ermöglicht. Man überfällt nicht die eigene Bank.

Kommentar von zetra ,

Die Schweiz kooperierte mit den Nazis. Sie drueckten, auf Wunsch der Nazis, sogar ein J  in deren Reisepass.

Antwort
von josef050153, 24
  • Der erste Grund war wohl, dass die Schweiz keine wichtigen Bodenschätze hatte, zumindest nicht in dem Ausmaß, wie es für eine kriegsführende Nation wichtig ist. Es ist halt etwas schwierig mit Uhren Panzer zum Laufen zu bringen.
  • Die Schweiz war nicht in der Lage genügend Lebensmittel für ihre eigene Bevölkerung zu produzieren. Deutschland hätte sie also mitversorgen müssen.
  • Die Schweiz hat sich - besonders als es um die Abweisung von Juden ging - Hitler total unterworfen.
  • Viele hochrangige Nazis hatten ihr Vermögen in die Schweiz gebracht und seine Banken dienten Deutschland für internationale Geschäfte.
  • Die Schweiz lieferte Rüstungsgüter nach Deutschland.
  • Die Schweiz war kompplett von Achsenmächten umgeben, konnte also nicht als Operationsgebiet der Alliierten dienen.
  • Letztlich dürften auch die militärischen Kapazitäten Hitlers nicht ausgereicht haben. Ein Kampf im Gebirge gegen einen hochgerüsteten Feind hätte zu viele Tote gefordert.

Antwort
von hutten52, 42

1. Eine besetzte Schweiz hätte Hitler nichts gebracht

2. Die Verluste beim Angriff auf die Alpenfestung wären hoch gewesen

3. Die Schweiz erlaubte ohnehin den Transit zwischen D und I

Antwort
von Siegward, 31

Wenn man die geschichtlichen Abläufe und vor allem die Kriegshandlungen genauer betrachtet, dann war die Schweiz, wie auch andere neutrale Staaten deshalb nicht in Kriegshandlungen verwickelt, weil sie weder mit den Achsenmächten (Deutschland-Italien) noch mit den Alliierten verbündet war oder einer der Seiten zugeneigter.

1. Polenfeldzug -> Deutschland erklärte am 01.09.1939 Polen den Krieg. Daraufhin stellten England und Frankreich ein Ultimatum. Schweiz = draußen. 

2. Am 03.09. erklärten England und Frankreich Deutschland den Krieg. Es wurden aber nicht unmittelbar Kampfhandlungen aufgenommen. Schweiz = wieder draußen

3. 1941 erklärte Deutschland Rußland den Krieg und später den USA. Den USA deshalb, weil diese massiv an der Seite Englands bzw. der Alliierten in die Kriegshandlungen eingriffen und damit de facto nicht mehr "neutral" waren.

Sämtliche Besetzungen "kleinerer" Länder ergaben sich hauptsächlich aus den o.g. Konfliktherden. Zum Beispiel Norwegen: England wollte in Norwegen landen um so eine weitere Front zu eröffnen. Deutschland bekam davon Wind und besetzte Norwegen nur wenige Stunden früher. Oder Belgien: da Belgien offiziell "neutral" war, jedoch mit den Alliierten sympathisierte wurden dort Kampfhandlungen ausgetragen und Belgien besetzt.

Kurzum: die Schweiz hielt sich aus alledem raus, und war deshalb auch kein Kriegsgebiet.

Kommentar von Mastrodonato ,

Belgien wurde wie schon im ersten Weltkrieg als Aufmarschgebiet benutzt - wider jedes Völkerrecht. Sie waren auch neutral und bis zum Überfall durch die Wehrmacht war kein einziger aliierter Soldat in Belgien. Mit Sympathien hatte das nichts zu tun.

Ausserdem erklärte Hitler der Sowjetunion (und schon gar nicht Russland) NICHT den Krieg, er überfiel sie, genauso wie Polen. Dass  er den USA den Krieg erklärte, war seine Dummheit, er wollte aber damit Japan dazu bringen, gegen die Sowjetunion Krieg zu führen.

Kommentar von Siegward ,

@Mastrodonato, na ja man könnte da viele Dinge ins Unendliche diskutieren, meine Intention war eigentlich, den Fragesteller dahin zu bringen, den Krieg nicht nur als Gesamtereignis zu betrachten, sondern in eine zeitliche Handlungskette zu zerlegen, und diverse Motivationen zu Überfällen / Kriegshandlungen im Einzelnen zu betrachten.

Wenn zwei Staaten gegeneinander Krieg führen, die nicht unmittelbare Nachbarn sind, so ist das Landgebiet dazwischen "immer" Aufmarsch- bzw. Durchmarschgebiet, und zwar für beide Seiten. In der Regel wissen das auch _beide_ Seiten, und beide Seiten beobachten sehr genau, wie sich der neutrale Staat verhält. Zwischen Dtl. und Frankreich gab es ein halbes Jahr nach Beginn des Krieges keine bzw. kaum Kampfhandlungen, in dieser Zeit wird man auf beiden Seiten schon ausgelotet haben, welches Land sich im Ernstfall wie verhalten würde. Der Hauptangriff auf Frankreich erfolgte dann auch via Luxemburg und durch die direkte dt.-frz. Grenze im Elsaß, denn Frankreich hatte durch die Erfahrungen im 1. WK tatsächlich seine Truppen alle im Norden an der belgischen Grenze postiert. 

Was die Sowjetunion (in der Tat nicht Rußland) angeht, so erfolgte die Kriegserklärung wie auch in Polen _nach_ Beginn der Kampfhandlungen um den Überraschungseffekt zu nutzen, richtig. Diese Wortklauberei ist bzgl. der Ausgangsfrage aber nicht zielführend.

Antwort
von Askomat, 34

Abgesehen von den Bankentresoren ist die Schweiz nur wegen ihrer Übergänge über die Alpen interessant gewesen. Und sie, die Schweizer, haben Hitler glaubhaft drohen können genau diese Pässe über Jahre als Guerilla zu verteidigen und unbrauchbar zu machen. Die Deutschen wussten das die Schweiz dazu mindestens fünf Jahre in der Lage ist, das hat nicht in den Zeitplan gepasst und dann hat man sich die Ausgaben an Material und Mensch "gespart". Daher ist die Schweiz nicht von Nazi-Deutschland überfallen worden. Das habe ich mal bei Thomas Wieczorek gelesen. Ein empfehlenswerter Autor nebenbei.

Antwort
von Fclerli, 44

Es gibt so ein kleiner Spruch. Die Schweiz das kleine Stachelschwein nehmen wir im nachhause gang ein. Das dachte sich der Adolf.

Aber wie wir heute wissen ist es nie so weit gekommen.

Antwort
von AnTora, 39

Kurz gesagt - Schweiz war und ist immer noch eine riesige Bank die Hitler Kredite gewehrt hat. Würdest du die Hand die dich füttert abbeissen?

Antwort
von ponter, 35

Hitler gab der Schweiz das Versprechen nicht anzugreifen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schweiz_im_Zweiten_Weltkrieg#Vorgeschichte

Kommentar von PatrickLassan ,

Was von Hitlers Versprechen zu halten war, sollte bekannt sein.

Antwort
von atzef, 43

Eine neutrale, nicht besetzte Schweiz war schlicht vorteilhafter.

Antwort
von Nenkrich, 41

Wenn du die Weltherrschaft willst, fängst du dann mit nem kleinen Land an? Vermutlich hatte er auch keinen direkten Hass gegen die neutrale Schweiz 🇨🇭

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten