Frage von cidloveyou123, 88

warum bin ich nie ausgeschlafen?

egal wie lange ich schlafe ich bin immer müde manchmal schlafe ich 10-12 stunden am tag ich habe alles mögliche schon versucht aber nichts hilft jetzt brauche ich euren rat was soll ich dagegen machen würde mich über ratschläge freuen danke schonmal im vorraus

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 30

Was Du so beschreibst, klingt sehr danach, als wenn Du alles andere als ein geregeltes Leben führst.

Diese Müdigkeit kann schon alleine dadurch entstehen, wenn Du täglich zu einer anderen Uhrzeit ins Bett gehst, bzw. aufstehst.

Besser wäre es, wenn Du wirklich täglich zur gleichen Uhrzeit aufstehst und auch zur gleichen Uhrzeit ins Bett gehst. Dein Körper gewöhnt sich an diesen geregelten Tagesablauf und die Müdigkeit lässt nach. Idealerweise sollte man zwischen 8-10 Stunden schlafen.

Wichtig ist auch die Art des Schlafens. So sollte man z.B. sehr viel Wert auf eine gute Matratze und auch auf ein ergonomisches Kopfkissen legen. Außerdem sollten Bettdecken und Bettbezüge atmungsaktiv sein und ideal wäre, wenn Du bei gekipptem Fenster schläfst, damit immer ausreichend Frischluft im Schlafzimmer ist. Geht das mit dem gekippten Fenster nicht, dann sollte man vorm Schlafengehen immer mindestens 15 Minuten kräftig durchlüften.

Die Heizung im Schlafzimmer gehört ausgeschaltet. Lediglich bei Minusgraden kann man mal die Heizung hochfahren.

Achte darauf, mindestens 2 Stunden vorm Schlafengehen nichts mehr zu essen, denn sonst ist Dein Körper im Schlaf mit der Verdauung beschäftigt und kommt gar nicht richtig zur Ruhe.

Elektrogeräte gehören nicht ins Schlafzimmer. Es ist erwiesen, dass sie den Schlaf stören. Daher verbanne bitte Fernseher, Computer, Handy, Radiowecker usw. aus dem Schlafzimmer.

Zum Schluss steht natürlich die gesunde und ausgewogene Ernährung. Iss viel rohes Gemüse, Obst, Salat und Vollkornprodukte und trinke mindestens 2 Liter Wasser pro Tag. Versuche auf koffeinhaltige Getränke zu verzichten, denn sie wirken austrocknend auf den Körper und geben ihm nur kurzzeitig das Gefühl, etwas wacher zu sein.

Wenn die Müdigkeit trotz der Beachtung dieser Tipps weiterhin vorhanden ist, sollte beim Arzt mal ein Blutbild gemacht und auch die Schilddrüsenwerte kontrolliert werden. Außerdem ist eine Kontrolle des Blutdrucks sinnvoll. Mögliche krankhafte Ursachen für chronische Müdigkeit sind niedriger Blutdruck, Eisenmangel, Vitamin- und Mineralmangel, Schilddrüsenunterfunktion, Stress, psychische Probleme usw. Auch Schnarchen oder Atemaussetzer während des Schlafs können für eine chronische Müdigkeit sorgen.

Alles Gute

Antwort
von Gudimad, 8

Hey,

warst du schon mal bei einem Arzt? Es kann natürlich auch sein, dass du irgendeinen Mangel hast oder, dass du spätes Essen bzw. irgendetwas nicht verträgst. Heutzutage leiden sehr viele Menschen an Schlafproblemen. Es kann auch sein, dass du einfach zu viel schläfst und du deshalb immer sehr träge und müde bist. Der Körper braucht zwar ausreichend Schlaf, aber man soll es auch nicht übertreiben.

Hast du schon mal was von einem Schlafphasenwecker gehört? Der weckt dich nicht in deiner Tiefschlafphase, sondern in deiner Leichtschlafphase. Es kann nämlich auch daran liegen, dass du immer dann aufstehst, wenn du dich in deiner Tiefschlafphase befindest und dies führt sowohl zu Müdigkeit als auch zu Trägheit. Hier erfährt man mehr zum Thema Schlafphasenwecker: http://schlafphasenwecker-test.de/

Dort wird alles genau beschrieben und du kannst dich mal informieren, vielleicht treffen ja einige Aspekte auf dich zu!
Zudem solltest du immer viel Wasser trinken und auf zuckerhaltige Getränke und Fast Food verzichten.

Viel Glück!

Antwort
von AgentAlias, 32

Vielleicht steht du zur falschen Zeit (Stichwort: Schlafphasen) auf oder du hast irgendwelche Mangelerscheinungen. Vielleicht mal zum Arzt gehen, damit er ein Blutbild anordnen kann! 

Antwort
von BettenHoffmann, Business, 17

Ich habe es tagtäglich mit Menschen zu tun, die nicht richtig schlafen können. Mich als Bettenfachmann, würde als erstes interessieren, auf welcher Matratze Du liegst?

Wie Du schläfst? Auf der Seite, Bauch oder Rücken?

Bist Du ein unruhiger Schläfer? Drehst Dich x-mal in der Nacht und findest keine Tiefschlafphase?

Jeder Mensch hat seinen Rhythmus und vielleicht hast Du Deinen noch nicht gefunden. Das ändert sich jedoch in jedem Lebensabschnitt.

Ich habe sicherlich ein super Schlafsystem, doch manchmal finde ich auch nicht in den Schlaf und an anderen Tagen könnte ich 10/12 Stunden schlafen.

Finden Deinen Rhythmus, ernähre Dich gesund, mach genug Sport und kauf Dir ein gutes Bett.

Wenn Du erst 12/13/14 Jahre bist! Dann ist das Normal :-) Das hatte ich auch

Antwort
von polarbaer64, 38

Vermutlich schläfst du nicht entspannt.

Überprüfe deine Matratze, dein Kissen, deine Decke. Ist dein Fenster nachts geöffnet (Frischluft) und die Heizung aus, bzw. runter gefahren?

Bist du verspannt (Nacken, Rücken)?

Es gibt die Möglichkeit, in ein Schlaflabor zu gehen. Da wird getestet, woran das liegt, dass du nicht ausgeruht bist. Schnarchst du vielleicht? Dann kommt noch Sauerstoffmangel dazu... . 

10-12 Stunden am Tag wären auch zu viel Schlaf. Da ist man schon müde, weil man zuviel geschlafen hat.

Hol dir ärztlichen Rat, das ist das einzige, was hilft... . 

Antwort
von DragonFire159, 34

Gehts mir genauso ich hab selber keine Ahnung

Antwort
von SweatTechnique, 35

Das kann verschiedene Ursachen haben.

Gesundheitliche sind z.B.

Schlafapnoe : d.h. Aussetzer beim Atmen während des Schlafes. Durch die Atemaussetzer wird das Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff gesättigt und dadurch kannst du nicht erholsam schlafen. Kann einfach ausgedrückt.

Übergewicht : kann zu Punkt 1. führen.

Hormonstörungen: Kann auch bedingt durch Punkt 2, kann aber auch andere Ursachen haben, was wiederum zu 1. führen kann, aber nicht muss.
z.B. Streß.

usw...

Kommentar von cidloveyou123 ,

stress habe ich im moment jede menge durch meine freunde ich habe mich total mit denen gezofft und mittwoch kommt noch englisch schuaufgabe das wird mir einfach alles zu viel

Antwort
von BlackDoor12, 20

Eisenmangel ? oder evtl. eine Depression vielleicht schläfst du auch einfach zuviel davon kann man auch träge und schlapp werden da man so ja nichtmehr fit wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community