Frage von sommerblume22, 178

Warum bekommen behinderte Menschen in einer Behinderten Werkstatt weniger geld als Normale Menschen auf den ersten Arbeitsmarkt?

Antwort
von Konrad Huber, 79

Hallo sommerblume22,

Sie schreiben:

Warum bekommen behinderte Menschen in einer Behinderten Werkstatt weniger geld als Normale Menschen auf den ersten Arbeitsmarkt?

Antwort:

Auf dem ersten Arbeitsmarkt geht es in erster Linie um Leistung und Produktivität!  Der Leistungsdruck ist enorm! 

In dieser Leistungsgesellschaft ist kaum Platz und Zeit für menschliche Zuwendung!

Viele Frühverrentungen, gerade bei Frauen, erfolgen aus psychischen Gründen!

In einer Behindertenwerkstatt findet eine staatlich unterstützte Beschäftigung statt, dort sollen Kenntnisse und Verhaltensweisen erlernt werden, mit denen die Rückkehr in den allgemeinen Arbeitsmarkt gefördert/ermöglicht werden soll!  Die Zahlen sind allerdings sehr ernüchternd!

http://www.myhandicap.de/jobboerse/arbeitsuchende/arbeitnehmer/behindertenwerkst...

Zum einen erhalten Arbeitnehmer von Behindertenwerkstätten ein Arbeitsförderungsgeld. Der Reha-Träger zahlt dies unabhängig von der Leistung des Behinderten. Und zum anderen zahlen die Behindertenwerkstätten einen Grundbetrag und einen leistungsangemessenen Steigerungsbetrag an ihre Beschäftigten. Letzterer orientiert sich an der erbrachten Arbeitsleistung des Menschen mit Behinderung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Werkstatt_f%C3%BCr_behinderte_Menschen

Auszug:

Von 1997 bis 2007 stieg die Zahl der WfbM-Arbeitsplätze um über 50 % auf ca. 300.000, 

während die Vermittlungsquote auf den „allgemeinen Arbeitsmarkt“ bei unter 1 % lag.

Der Beschäftigungsbereich der WfbM wird im Gegensatz zum sogenannten „Ersten Arbeitsmarkt“ („freie Wirtschaft“), zu dem auch die sogenannten Integrationsbetriebe gehören, auch „Zweiter Arbeitsmarkt“ („staatlich unterstützte Beschäftigung“) genannt, gelegentlich auch „dritter“ Arbeitsmarkt (siehe auch Schattenwirtschaft bzw. Schattenmarkt).

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort
von Wonnepoppen, 98

Weil sie leider auf Grund ihrer Behinderung nicht die gleiche Arbeit leisten können!

Antwort
von warehouse14, 94

Weil "normale" Menschen am ersten Arbeitsmarkt normalerweise keine Vollzeitbetreuung benötigen.

Die kostet ja auch nicht grad wenig.

Ein Job in einer Behindertenwerkstatt ist auch eher eine Therapie als ein wirklicher Job.

Wenn Du in einer betreuten Wohngruppe lebst musst auch ziemlich viel vom Lohn abdrücken für Miete und Nebenkosten und eben die Betreuung. Übrig bleibt nur ein "bisserl" Taschengeld.

warehouse14

Antwort
von RobertMcGee, 99

Weil sie diskriminiert werden.

Ab einem bestimmten Grad der Behinderung bekommt der Arbeitgeber sogar einen Prozentsatz des gezahlten Lohnes vom Staat rückerstattet - sollte also probemlos in der Lage sein, höhere Löhne zahlen zu können.

btw: auch Häftlinge in JVA-Betrieben werden deutlich schlechter bezahlt als Arbeiter des ersten Arbeitsmarktes in gleicher Stellung - auch bei guter Arbeitsleistung

Kommentar von sommerblume22 ,

Kann was machen das ich mehr geld bekomme ohne das ich da kündigen muss

Kommentar von RobertMcGee ,

kommt auf deinen Arbeitgeber drauf an, kannst dich aber auf jeden Fall an die Gleichstellungsbeauftragten wenden.

Viel Glück!

Antwort
von landregen, 99

Weil die Einrichtungen, die ihnen Arbeitsmöglichkeiten geben und die Betreuungen, die die Beschäftgigung dieser Menschen ermöglichen sehr teuer sind. So ein Arbeitsplatz kostet den Staat pro Person mehrere Tausend Euro im Monat.

Das Einkommen, das mit den Produkitionen erzielt wird, ist vergleichsweise zu den Kosten oft verschwindend gering.

Aber das muss kein Grund für ein geringeres Einkommen sein. Das Einkommen ist allerdings meist längst nicht alles, was diese Menschen für ihren Lebensunterhalt beziehen. Zudem können sie sehr früh berentet werden und erhalten sehr viel höhere Rente als viele, die sehr viel länger auf dem ersten Arbeitsmarkt gearbeitet haben.


Antwort
von Heidrun1962a, 63

Warum bist du nicht auf dem ersten Arbeitsmarkt?

Kommentar von sommerblume22 ,

Ja das frage ich mich auch die ganze Zeit 

Kommentar von Heidrun1962a ,

Dann bewirb dich da doch einfach. 

Antwort
von Hardy3, 97

Lohn hat was mit Produktivität und Effektivität der Arbeit zu tun. 

Kommentar von sommerblume22 ,

Ich arbeite in ein cafewo behinderte menschen arbeiten und wir arbeiten auch fast wie auf dem ersten Arbeitsmarkt

Kommentar von landregen ,

Ja, ihr macht sehr gute Arbeit. Ich besuche auch oft ein Café, in dem behinderte Menschen arbeiten, und sie machen ihre Arbeit sehr gut. Ich bin gern dort.

Ein klein bisschen mehr Geduld als woanders bringen die meisten Kunden mit.

Es sind im Hintergrund aber auch immer Betreuer und Anleiter dabei, die auch sehr viel Geld kosten, und sonst nicht dabei sind. Es gibt in der Organisation Unterschiede, die auch zu unterschiedlicher Bezahlung führen.

Kommentar von Hardy3 ,

In der Frage war von einer Behindertenwerkstatt die Rede, die sich in der Regel nicht selbst tragen könnten. 

Ich stimme dir zu, dass viele Behinderte gute Arbeit leisten und unberechtigtereweise unterbezahlt werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten