Frage von MissFairy, 180

War ich zu frech zu Lehrer?

Hey Leute, ich bin gerade total verzweifelt und am heulen. Ich schildere euch am Bestern kurz mal was passiert ist :

Heute in Mathe meinte der Lehrer, dass er in Zukunft nicht möchte, dass wir auf die Toilette gehen und wir das in der Pause erledigen können. Da hab ich gesagt ,, Das ist aber ein Grundbedürfnis und ich finde das nicht richtig was sie sagen, weil wenn man muss dann kann man sich ja auch gar nicht konzentrieren ".

Leider bin ich überhaupt nicht ruhig geblieben, aber das lag wohl daran, dass so überrascht war von mir selber, dass ich was gesagt habe. ich habe da einfach null drüber nachgedacht und nachher bin ich auch der Meinung, das ich total übertrieben hab. mein Kurs fand die Aktion eher lustig und viele waren überrascht, weil sie das (und ich auch nicht ) nicht von mir kennen. Jedenfalls sagte mein Lehrer dann, "das meine Meinung ihn recht wenig interessiere und ,dass ich mal nicht so militant sein soll"

Ich fühle mich so schlecht deswegen... Ich mache sowas sonst nie aber ich hab ja auch nicht wirklich was schlimmes gesagt oder? Ich hab drüber nachgedacht mich bei ihm zu entschuldigen aber für was denn überhaupt ? Für meinen etwas aufgebrausten Tonfall? Was haltet ihr von dem was mein Lehrer gesagt hat?

Bitte sagt mir einfach eure ehrliche Meinung zu dem Ganzen. Danke schon mal :)

Antwort
von mathefreak4ever, 86

Ich würde mich für den aufbrausenden Tonfall entschuldigen, aber gleichzeitig ihm auch klar machen, dass er es euch weder verbieten darf auf die Toilette zu gehen, da dies gegen die Menschenwürde verstoßen würde (GG Art. 1), noch dass es sinnvoll wäre. Denn gerade bei Mädchen geht es manchmal einfach nicht anders. Dabei solltest du aber immer sachlich bleiben.

Kommentar von Badykey ,

Das sehe ich genau so.

Antwort
von Hopetocanhelp, 41

Meine Güte, du hast eben kurz mal deine Meinung gesagt, ist doch nichts dabei. Glaub mir, da werden die Lehrer aber schlimmeres gewöhnt sein;) Mach dir keine Gedanken. Was allerdings immer gut ankommt und dein Gewissen entlasten könnte: Gehe in der nächsten Stunde zum Lehrer hin und sage, dass es dir leid tut und das du einfach losgeredet hast ohne nachzudenken. Sage auch ruhig, dass du selbst überrascht von dir warst. Glaub mir, der Lehrer wird dir nicht böse sein ^^

Antwort
von Rosalielife, 57

Dein Lehrer hat ein Statement abgegeben. Wahrscheinlich sind zu viele Schüler zu oft rausgegangen und er fühlt sich massiv dadurch gestört. Hat er schon mal dahingehend mit euch gesprochen und jetzt mag er nicht mehr?

Du bist rausgeplatzt und dabei etwas lauter geworden. Vielleicht fühltest du dich angegriffen? warst du einer von denen, die viel gefehlt haben?!

In der Sache liegt keiner richtig. Lehrer dürfen den Toilettengang nicht verbieten, du darfst ihn nicht erzwingen wollen.

Es ist eine Frage der gegenseitigen Akzeptanz , der Rücksichtnahme. Der Lehrer braucht Ruhe, um seinen Stoff an euch weitergeben zu können, die Schüler sollten den Toilettengang nicht für andere Zwecke missbrauchen und sich bewusst sein, dass es hier um mehr geht als um das Erledigen eines Bedürfnisses...

Kommentar von Kuhlmann26 ,

In der Sache liegt keiner richtig. Lehrer dürfen den Toilettengang nicht verbieten, du darfst ihn nicht erzwingen wollen.

Vielleicht lag sie im Ton nicht richtig (kann ich nicht beurteilen), aber natürlich darf sie aufs Klo gehen, wenn sie muss. Das ist nichts anderes, als es zu erzwingen.

Antwort
von prpopipa, 78

Ich war mal Krank ( Nierenbeckenentzündung ) und da musste ich auch Non-Stop aufs Klo ... 

Erst wollten meine Lehrer mich auch nie aufs Klo lassen, erst als ich dann ins Krankenhaus mit Nierenversagen eingeliefert wurde ( weil ich nichts mehr getrunken habe um nicht noch öfter aufs Klo zu müssen) mir dort dann gesagt das "aufs Klo gehen " ein Grundbedürfnis ist und sie es nicht verbieten dürfen ...

seit dem gehe ich immer wo und wann ich kann aufs Klo wenn ich muss. Und das solltest du auch tun. 

Wenn du laut geworden bist war das vielleicht nicht angemessen, aber es war dein absolutes Recht. 

Viel Glück und Kopf hoch

Antwort
von safur, 36

Ach das hat der bestimmt schon wieder vergessen. Es gibt halt so Menschen die brauchen eine Windel :) weil sie ständig auf's Klo müssen. Andere können das nicht verstehen.

Wenn man auf die Toilette muss, muss man. Da interessieren auch keine komischen Argumente von wg. geh zum Arzt :-)

Ich sehe es eher als Lernprozess, du hast eine neue Seite an dir entdeckt.

Wenn es dir wichtig ist, dann entschuldigst du dich eben für deinen Tonfall. Es sei dir rausgeplatzt, weil du halt häufiger auf's Klo musst .... oder so ähnlich.

Antwort
von celaenasardotin, 41

Also vielleicht hast du etwas emotional reagiert , aber der Inhalt war absolut angebracht und es zeugt von der Unfähigkeit deines Lehrers , dass er euch ein Grundbedürfnis verbieten will. Es braucht Leute , die sich für die Rechte anderer einsetzen

Antwort
von tevau, 37

Was Du gesagt hast, ist inhaltlich absolut angemessen (auch wenn ich es nicht richtig finde, aber es gibt ja immer verschiedene Ansichten).

Jedenfalls hast Du den Lehrer nicht beleidigt und Deine Meinung gut begründet. Bis dahin brauchst Du Dir wirklich keine Sorgen zu machen.

Was wir hier natürlich nicht sehen, ist, ob Du Dich vielleicht etwas im Ton vergriffen hast. Kam das zu aggressiv rüber? Frag doch mal Deine Klassenkameraden, die es mitbekommen haben (aber such die nicht danach aus, dass Du von denen immer eine Dir genehme Antwort erhältst - es sollte schon neutral und ehrlich sein).

Und wenn Du vielleicht etwas zu forsch warst - sich bei einem anderen entschuldigen kommt immer gut an, denn damit zeigst Du ihm, dass Du nicht gegen ihn auftrittst, sondern freundschaftlich und respektvoll.

Da hat man die Chance, aus einer belastenden Situation sogar eine positive Sache zu machen!


Antwort
von Linmasee, 48

Wenn du der Meinung bist dass der Tonfall unangemessen war dann geh doch morgen vor der stunde him und entschuldige dich dafür dass du wie du es formulierst wohl etwas aufbausend warst

Kommentar von prpopipa ,

Ja, wenn ihr Tonfall unangemessen war, sollte Sie sich entschuldigen, aber wofür sie sich auf keinen Fall entschuldigen sollte, ist dafür das sie aufs Klo musste !!!!!

Antwort
von eggenberg1, 14

gut  du  hast  dich viel  ein wenig aufbrausend  verhalten -- wobei ichmir garnicht vorstellen kann, wie man  bei so eine räußerung aufbrausen kann, man kann wohl eher  sehr  bestimmt seine meinung  verkünden ,aber  das it  NICHT negativ.. die antwort  deineslehrers   war total daneben   melitant   ,was ist daran bitte melitant ?  er war  wohl eher elsber  über  deine äußerung  überrascht und   auch wohl genervt  aus einem grund , der nicht bekanntist.

du wirst dich besser fühlen,wenndu zu ihm gehst und ihn  um entschuldigung bittes  "" falls er  sich  durch  deine äußerung   angegriffen gefühlt haben sollte,  dass das abe r  nicht deine  absicht  gewesen sei- du aber  deine meinugn  beibehalten  wirst."


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community