Frage von AlterHallunke, 56

Vor und Nachteile einer Ernährungsberatung?

Hab 2 Fragen. Die erste steht schon oben. Die 2 ob es eine Ernährungsberatung gibt, die für Muskelaufbau berät.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Saisha, 25

Vorteile: du wirst umfassend und fachlich beraten und begleitet - egal auf welche Frage, egal welches Thema (also auch Ernährung für Sportler, Muskelaufbau, Ausdauersteigerung, ... gehört mit dazu).
Du darfst deiner Ernährungsberatung jegliche Frage bezüglich Ernährung, Lebensmitteln, Einkauf, usw. stellen und deine Fortschritte nochmal prüfen sowie die Ernährung individuell und Situationsgerecht anpassen lassen.
Von deiner EB kannst du auch Rezepte und Einkaufs- + Zubereitungscoachings erhalten.

"Nachteile": Die richtige Wahl muss getroffen werden und man selbst Willen und Tat zeigen damit man auch was erreicht!

  • Ernährungsberatung ist etwas sehr Persönliches - du musst also dem Berater vertrauen können und dich auch mit ihm zusammensetzen können; Wenn du den Berater von Anfang an nicht leiden kannst, wird er dir auch nicht weiterhelfen können
  • Richtige Ernährungsberatung kostet etwas bis einiges pro Einheit (30-120€) und ist nicht an spezielle Produkte oder Marken gebunden; Viele Fitnesstudios und Markenvertriebler "zeichnen" sich auch mit einem kostenlosen Service der Ernährungsberatung aus, wollen aber nur ihre Produktlinie verkaufen und Geld machen (qualitative Beratung sehr selten auch aufgrund fehlender oder nur mangelhafter Ausbildung)
  • Ernährungsberatung nach Qualifikation: ähnlich wie bei Ärzten haben auch Ernährungsberater spezielle Fachgebiete (Prävention, Therapie bei bestehenden Krankheiten, Altersgruppe, ...), Zertifikate (+Hintergrundwissen über diese Zerts) sowie die Abschlüsse helfen hier bei der Wahl; DGE und Krankenkassen haben meist eigene Vorschlagslisten
  • Kosten- und Zeitfaktor Krankenkasse: will man eine Zuzahlung der KK muss diese zuerst gut begründet beantragt und genehmigt werden - auch der gewählte Berater muss in das Schema deiner KK passen, sonst ist eine Zuzahlung nicht möglich; (bitte wieder bedenken: das Miteinander muss in erster Linie stimmen)
  • Berater =/= Therapeut =/= Personal Trainer: nur wenige EBs vereinen alle drei Punkte, sind daher aber auch wesentlich teurer pro Einheit. Berater darf nur präventiv arbeiten; Therapeut auch Diätpläne wegen Krankheit erstellen; Personal Trainer hat an sich nur gering etwas mit der Ernährung zu tun, ist ein Fitnesscoach im Idealfall mit Physiofachwissen.

Im Falle deiner 2. Frage kann also ein Ernährungsberater in der Prävention und ernährungsthematischen Unterstützung beim Muskelaufbau mit Antwort, Rat/Ernährungsplan und Coachings sehr gut helfen.
Der EB ersetzt jedoch keinen ausgebildeten Fitnesstrainer, genausowenig wie ein Fitnesstrainer keinen EB ersetzen kann (man geht ja auch nicht zum HNO um sich die Füße richten zu lassen ;)

Antwort
von PolluxHH, 21

Eigentlich bietet jedes gute Fitness-Studio Ernährungsberatung als Service an, dann abgestimmt auf den Trainingsplan, was eigentlich immer zu fordern wäre. Aber was sollten die Nachteile einer Ernährungsberatung sein, außer daß man ggf. dafür zahlen muß? Ein Nachteil könnte natürlich sein, wenn man den inneren Schweinehund nicht überwinden könnte, bei einer suboptimalen Ernährung bliebe, dann aber im Wissen darum, daß die Ernährung ungeeignet ist.

Selbst unqualifizierte Ernährungsberatung ist dabei in der Regel immer noch im Ergebnis besser, als die durchschnittliche Ernährung der Jugendlichen, aber eine auf die Vermarktung von Whey-Pulvern etc. ausgelegte Beratung  (kann in Fitness-Studios passieren) sollte einem jedoch verdächtig vorkommen, denn das könnte nicht nur teuer werden.

Antwort
von Vivibirne, 11

Vorteile:
Persönlich
Man lernt neues
Wird über eigene Mythen aufgeklärt
Nachteile:
Teuer
Man muss es selber wissen und die Entscheidungen treffen
Man unterteilt GUTE und SCHLECHTE Nahrungsmittel, was eigentlich doof ist.

Such dir nen Personaltrainer :-)

Antwort
von UKfella, 23

Ich glaube eine Ernährungsberatung umfasst auch den Muskelaufbau. Es versteht sich von selbst, bei korrekter Ernährung und entsprechendem Sport wird auch der Muskelaufbau gefördert.

Wie heisst es so schön; Abs are made in the kitchen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten