Frage von Looper144 08.11.2013

vitamind d 20.000 IE

  • Antwort von sepp333 10.11.2013

    Ja ich wenn du währe würde jede Woche eine nehmen im Winter haben 80 - 90% der Deutschen einen Vitamin D Mangel da in der Zeit von September bis März kein Vitamin D gebildet werden kann aufgrund von zu niederen Sonnenstand um Vit D zu produzieren sollte der höher als 40° sein und auch nur wenn keine Wolken am Himmel sind und Sonnencreme unterbindet die Bildung gänzlich schau mal auf folgende Seite ( vitamindelta.de )

  • Antwort von coeleste 09.11.2013

    ich würde das machen, was der arzt sagt.

  • Antwort von Pillerchen 09.11.2013

    Mein Wissensstand ist, dass Nahrungsquellen (und damit auch irgendwelle Pillen) relativ unwichtig sind, da die Hauptversorgung durch die Wirkung der Ultaviolett-B. Strahlung zustande kommt. Reines Sonnenlicht ist auch nicht notwendig, allein das normale Tageslicht ist ausreichend, auch an bewölkten Tagen, wenn man sich denn ausreichend im Freien aufhält. Die Zufuhr des Vitamins kann durch den Komsum angereicherter Nahrung wie Sojamilch oder Margarine gewährleistet werden.

    Insofern sind zusätzliche Gaben eigentlich überflüssig, aber schaden sollte es auch nicht. Ich habe aber im Internet Kalziumprobleme gefunden, die bei einer Überdosis auftreten. Wenn du laut Arzt alle zwei Wochen mal eine Pille nimmst, sollte das in Ordnung sein.

    Es wäre überdies die Frage zu stellen, wie es denn damals zu der Unterversorgung gekommen ist. Wenn es auf ein Dasein als Stubenhocker zurückzuführen ist, und du nun häufiger draussen bist, kannst du auf die Pille wohl verzichten.

  • Antwort von Koeln3456 08.11.2013

    Wieso hast du überhaupt Mangel gehabt?

    Einen hohen Anteil von Vitamin D gewinnt der Körper durch Sonneneinstrahlung. Die Haut wandelt Cholesterin in Vitamin D um.

    Vitamine sind keine "Prothese'", wie die dritten Zähne, die man einmal bekommt und dann lange im Körper hat.

    Der Körper scheidet grundsätzlich einen Teil der Nährstoffe schon im Verdauungstrakt wieder aus. Vitamin D wird in der Leber gespeichert und von der Niere bei Bedarf aktiviert. Ein gewisser Überschuss wird auch im Körper wieder ausgeschieden, das ist nicht bei allen Nährstoffen so.

    Es ist sehr gut möglich, dass viele Menschen grade im Winter Vitamin D-Mangel haben. Sehr viele Nährstoffe werden auch in der Leber gespeichert, so dass der Körper Schwankungen in der Zufuhr ausgleichen kann.

    Stellt sich nun die Frage, warum du in den warmen Sommermonaten Vitamin-D-Mangel hattest.

    Wenn der Arzt das sagt, dann mach das ruhig.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!