Frage von stju27, 149

Vertragen Pferde Agavendicksaft?

Ich mache Leckerlies selber und will auf Zucker verzichten... Vielen Dank im Voraus :)

Antwort
von Falkenpost, 108

Ja, bestimmt. Aber es ist egal, ob die Rohrzucker, Biozucker, Honig, Agavendicksaft, Zuckerrübersaft etc. nimmt. Letztendlich ist alles nur Süßkram/Zucker in unterschiedlicher Form und keinen deut besser als stinknormaler Industrie-Zucker.

Gruß
Falke

Kommentar von stju27 ,

Wie sieht es mit Stevia aus? Ist das schädlich für die 4beiner?

Antwort
von kruemel84, 69

Hi stju27,

dann verzichte doch ganz auf Zucker,Agavendicksaft ist purer Zucker und gehört nicht ins Pferd.

Als Leckerlie kannst du aber auch z.B.

- frischen Stangensellerie

- Wassermelone

- Fenchel(aber nur kleine Stücke und max. eine kleine Knolle/Woche)

- getrocknete Hagebutten 

- Datteln(aber bitte nur ein oder zwei Stück!!!)

- Rote Beete(auch nur wenig füttern,wegen dem hohen Zuckergehalt)

..... oder Salatgurke geben.

Es müssen doch nicht immer gebackene Leckerlies sein,meine Mädels sind z.B. ganz versessen auf die Hagebutten...^^....

Lg kruemel;-)

Antwort
von Purzelmaus99, 77

Das ist im Endeffekt auch Zucker lass es Doch einfach weg kein pferd braucht das

Antwort
von elisatheunicorn, 94

Agavendicksaft ist doch auch nichts anderes als Zucker da ist der normale Raffinierte Zucker besser...

Kommentar von stju27 ,

Und Stevia?

Kommentar von elisatheunicorn ,

Ob das den Pferde n überhaupt schmeckt? Lass das lieber und geb den Gemüse etc.

Kommentar von Falkenpost ,

Hi,

zu Stevia kann ich nichts sagen. Aber Karotten sind von Natur aus "süß". Ich würde dabei bleiben.

Gruß
Falke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten