Verhältniswahl vs Mehrheitswahl?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Verhältnisswahl ist auf die prozent die eine partei hat bezogen , das gute ist dass minderheiten dabei auch beachtet werden bei dem Mehrheitswahlrecht hat nur der mit den meisten Stimmen was zu sagen und der rest fällt weg, also haben nur die "gewinner" die macht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir nehmen mal eine Wahl an, in der es Partei A und Partei B gibt die beide bei einer Wahl antreten, bei der es 10 Mandate zu erringen gibt.

Verhältniswahlrecht: Hier werden die Mandate nach dem Verhältnis der abgegebenen Stimmen besetzt: Partei A hat 30% der Stimmen, Partei B 70%. Dann werden die 10 Mandate folgendermaßen verteilt: Partei A 3 Mandate, Partei B 7.

Mehrheitswahlrecht: Hier werden alle Mandate an die Partei vergeben, die die Mehrheit hat:  Partei A hat 30% der Stimmen, Partei B 70%. In diesem Fall bekommt Partei B, weil sie die Mehrheit hat, alle Mandate.

Vor- und Nachteile sind relativ offensichtlich. Vorteil ist des Mehrheitswahlrecht ist, dass es in Parlamenten viel stabilere Mehrheiten und übersichtlichere Zustände gibt, Nachteil ist, dass die Stimmen der 30% in unserem Beispiel, quasi in den Müll wandern, weil sie nicht zählen. Vorteil des Verhältniswahlrechts ist, dass alle Stimmen zählen, es aber dadurch, dass mehr Parteien Mandate erringen können, unübersichtlichere Verhältnisse gibt und Mehrheitsbildungen schwerer werden.

Kleine Fakt am Rande: Das Deutsche Wahlsystem ist eine Mischung aus beidem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansHans1
24.05.2016, 22:42

Sehr gut, danke.
Ich hätte da so einige politische Fragen. Wärst du bereit mir etwas zu helfen

Grüße Hans

0
Kommentar von HansHans1
24.05.2016, 22:45

Was wären denn Möglichkeiten des Bürgers die Politik zu beeinflussen

0
Kommentar von HansHans1
24.05.2016, 22:47

Was ist eine wehrhafte Demokratie und was sind ihre Instrumente

0
Kommentar von HansHans1
25.05.2016, 19:12

Was sind denn die Möglichkeiten eines Bürgers die Politik zu beeinflussen

0