Frage von Simulator234, 83

Vergleich Stärke von Wehrmacht / Kriegsmarine und heutiger Bundeswehr?

Wer ist stärker, die Wehrmacht samt Kriegsmarine, oder die heutige Bundeswehr? Lohnende Frage wie ich finde, denn die Wehrmacht konnte es damals mit der USA aufnehmen.

Antwort
von smilenice, 32

Eine Interessante Frage, ich werde mal versuchen die einzelnen Teile aufzugliedern.

Am Anfang muss man anmerken, dass die Wehrmacht sich veränderte, während die Bundeswehr größtenteils stagniert. Ich werde mich daher auf die Wehrmacht des Jahres 1939 beziehen.

Als erstes die Kriegsmarine des deutschen Reiches und unsere heutige Marine. 

Die vier Schlachtschiffe der Kriegsmarine waren in der Regel exzellent gepanzert und hatten zum Teil Reichweiten jenseits der 25 Kilometer. "Dummerweise" haben unsere heutigen Schiffe genug Raketen um jedes Schlachtschiff, jeden Kreuzer und jeden Zerstörer auf hohe Distanz zu vernichten, veraltete Stahlpanzerung hilft auch nicht weiter.

Die heutige Marine hätte klar die Oberhand.

Nun zur Luftwaffe. Angenommen es würde alles so funktionieren, wie es sollte, dann haben wir ~124 luftkampffähige Flieger, der Einfachheit halber gehe ich von 124 Eurofightern aus.

Bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde die Luftwaffe zu einer der stärksten Luftstreitkräfte der Welt. Die Kampfflugzeugflotte umfasste einschließlich der Stukas 1610 Flugzeuge, dazu kamen 1230 Jagdflugzeuge [...] (Wikipedia, Luftwaffe (Wehrmacht))

Es gab natürlich auch Jagdbomber wie die Fw190, allerdings gehe ich erstmal davon aus, dass nur die 1230 Jäger eine Luftkampffähigkeit besitzen. Wenn ich mich nicht täusche, dann waren diese mit MGs und Kanonen von ~7mm bis 20mm bewaffnet.

Die Eurofighter können jeweils maximal 12 Air-to-Air-Raketen tragen. Die alten Propellermaschinen flogen vergleichsweise langsam, waren aber recht wendig, ich gehe einfach mal von einer Trefferquote von 75% aus.

Einfache Rechnung: 124 · 10 = 1240. 

Da die Eurofighter alles aus sicherer Distanz abgefeuert hätten, gäbe es auch kaum eigene Verluste zu beklagen, die heutige Luftwaffe ist der damaligen also absolut überlegen. Zumindest, solange genügend einsatzfähige Raketen in den Depots lagern, davon kann man aktuell aber nur hypothetisch ausgehen.

Dazu kommen noch aktuelle FlaKs wie MANTIS oder aktuelle Fla-Raketensystem wie PATRIOT oder STINGER 2, die kann man auch nur begrenzt mit den ungelenkten FlaKs der Wehrmacht vergleichen

Das Heer ist die schwierigste Frage.

Die Bundeswehr hat ein Soll von 328 Kpz Leopard 2, einer der besten der Welt.

Die Wehrmacht besaß 1939 (von mir) geschätzt (genaue Zahlen habe ich nicht) ~ 4000 Panzer, hierbei kann mich hoffentlich jemand mit genauen/richtigen Zahlen versorgen ?!

Nun stehen allerdings moderne Verbundpanzerungen und großkalibrige 120 mm Kanonen gegen schlecht gepanzerte, zumeist mit durchschlagsschwachen Kanonen ausgestatteten "Panzern", die schweren Panzer wurden erst in den mittleren bis späten Kriegsjahren eingeführt.

Die damaligen PaKs würden, denke ich, an der heutigen Panzerung scheitern.

Dennoch sehe ich hier die Wehrmacht überlegen, diese hätte einfach genug Panzer, um die Panzer der Bundeswehr zu binden und mit anderen an diesen vorbeizufahren.

Pech für die Wehrmacht ist die Luftwaffe mit Jagdbombern, sowie moderne Panzerabwehr-Helikopter, diese könnten mit der Zeit auch große Panzerverbände vernichten, aufgrund der vergleichsweise geringen Anzahl würde das allerdings etwas Zeit in Anspruch nehmen. 

Die Infanterie der Wehrmacht ist klar überlegen, da können unsere Jäger und Grenadiere noch so modern ausgestattet sein.

Gegen eine Übermacht von Wehrmachtsstärke 1939 könnten die relativ wenigen Infanteristen der Bundeswehr nichts ausrichten, quantitativ ist einfach zu wenig Manpower da.

Fazit: Ich denke, dass Bundeswehr und Wehrmacht sich etwa ebenbürtig gegenüberstehen würden. 

Kombinierte Waffen der Bundeswehr sind der Wehrmacht logischerweise weit überlegen, quantitativ macht die Wehrmacht allerdings vieles wieder wett.

Ja, die damalige Wehrmacht konnte es mit den USA aufnehmen. Sie konnte es auch mit Frankreich, Großbritannien und der Sowjetunion aufnehmen, alle zusammen waren zu stark.

Die USA waren 1945 noch nicht so stark aufgerüstet, wie heute, sie haben sich zu dieser Zeit erst in die Rolle einer Supermacht hineingefunden, erst diverse Kriege und Ereignisse  (u.a. der Kalte Krieg) sorgten dafür, dass die USA so dominant wurde.

1939 war die USA auch nur ein normaler Staat, vermutlich militärisch schwächer als das deutsche Reiche, Großbritannien oder Frankreich.

Die heutige USA kann allerdings (unglücklicherweise) alles hinwegfegen, was keine Kernwaffen besitzt.

Denn Kernwaffen haben dann ja nochmal alles verändert, aber das ist ja ein anderes Thema.

Antwort
von wfwbinder, 33

Das ist nicht mehr vergleichbar, weil die Wehrmacht auf vielen Gut ausgebildeten Soldaten mit Panzern udn Geschützen besierte.

Heute hat ein Bruchteil der Soldaten ein mehrfaches an Feuerkraft.

Die damaligen Truppen, die z. B. den Bluitzkrieg gegen Polen führten, würden heute noch auf der Anfahrt von Erdkampfflugzeugen, gestoppt werden.

Die Panzer von Panzerabwehrhubschraubern pulverisiert, bevor sie einen Schuss abgegeben haben.

Antwort
von Golikumani, 40

Von der Mannstärke her würden die Wehrmacht samt Marine die BW schlagen, von der Ausbildung her auch.

Das einzige womit die BW einen Vorteil hätte wäre die moderne Technik, ansonsten ist es klar, dass die BW schwächer ist. Was auch damit zu tun hat, dass Deutschland Auflagen nach dem Zweiten WK bekommen hat.

Antwort
von jerkfun, 33

Du vergleichst eine Wehrmacht,das Wort sagt schon mal was aus,mit der Kindergartentruppe und Teilzeitarmee von der Frau Von der Leyen? Ich habe selten so herzlich gelacht.Mit der USA aufnehmen,nun das hatte viel mit dem Technikvorsprung zu tun,und ist ja auch ganz gründlich in die Hose gegangen.Saudumm muss man sein,sich in dieser Situation noch ein Russland zum Feind zu machen,weil die USA davon profitiert.Und seit wann ist der Nordatlantik Im Baltikum,oder in Ostpolen? Dümmer gehts nimmer,die Milchbauern gehen vor die Hunde,weil nun auch Russland keine Erzeugnisse vom selbst gewählten Feind importiert.Beste Grüße.

Kommentar von napoloni ,

Na, wie schlimm, dass wir keine Milch mehr nach Russland exportieren, die wir zuvor mit unserem Steuergeld teuer subventioniert haben.

Die Ostsee ist ein Nebenmeer des Nordatlantik. Und die baltischen Staaten sind demokratisch und zivilisiert und somit ein Teil unserer westlichen Welt :)

Kommentar von jerkfun ,

Na ja,Deine Meinung ist ja geradezu eine Doktrin.Dann retten wir eben mit Steuergeld die Milchbauern ,oder wir sind gezwungen die Grundnahrungsmittel aus dem Ausland einzuführen,wenn es tatsächlich zum Kollaps in der Milchwirtschaft kommt.Die Nato und die EU hat Zusicherungen und Verträge mit Russland geschlossen.Ich wüßte nicht,wer ein verläßlicherer und treuerer Partner sein könnte,wie Rußland.Sei es der Gasklau der Ukraine,der auch Deutschland versucht wurde in die Schuhe zu schieben,wie der Treue als Schutzmacht.Ob das einmal Frankreich war,und heute Syrien ist.Ob man da spitzfindig argumentieren sollte,oder doch besser die Zusicherungen einhält...meine Meinung ist eine völlig andere.

Antwort
von PatrickLassan, 33

"die Wehrmacht konnte es damals mit der USA aufnehmen."

Offensichtlich konnte sie es nicht.

Kommentar von Simulator234 ,

Entschuldigung, dass ich gerade etwas lachen musste :D Wenn die USA der einzige Feind gewesen wäre, und nicht nahezu alle bedeutenden Länder der Welt, dann hätte Deutschland wohl durchaus eine Chance gehabt, die Technik der Deutschen war weltweit die Beste, auch wenn es soweit zum Glück nicht gekommen ist.

Kommentar von PatrickLassan ,

Du solltest nicht lachen, du solltest dich besser informieren.

die Technik der Deutschen war weltweit die Beste,

Was nutzt das, wenn man nicht die Möglichkeit hat, das auch zu produzieren, was man erfunden hat?

Antwort
von FGO65, 38

Die heutige Bundeswehr würde die damalige Wehrmacht und Marine in wenigen Tagen auslöschen

Antwort
von Furino, 4

Das ist wieder so eine unsinnige Frage.

Einen Vergleih kann man nicht herbeireden, weil er schlichtweg unseriös ist. So kann man auch gleich fragen: War die Wehrmacht stärker als die römischen Legionen.

Antwort
von Schewi, 34

Die Bundeswehr wurde so stark abgerüstet, dass nur noch ein Bruchteil der Leute übrig ist. Man hat heute bessere Technologie aber die kann den Unterschied nicht ausgleichen. Besonders wenn diese Technologie so marode ist, dass fast nichts davon einsetzbar ist.

Und das ist auch gut so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten