USB betriebene Steckdose?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei USB hast du maximal 2 Ampere bei 5 Volt. Das sind nur 10 Watt. Rechnet man die Verluste dazu, reicht es effektiv für NICHTS aus!

Hol dir statt dessen einen kleinen bis mittelgroßen 12Volt-Akku z. B. 20 Amperestunden und einen kleinen Wechshselrichter z. B. 100 Watt.

Noch besser wäre es aber, wenn du ein Ladegerät verwenden würdest, das direkt mit 12 Volt funzt.

LG, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hallo98863
10.01.2016, 18:07

wenn man max. 2 Ampere hat, wieso hat meine powerbank dann 4,8 ampere, das gibt doch dann garkeinen sinn

0
Kommentar von illerchillerYT
10.01.2016, 20:27

deine powerbank hat nie im leben knapp 5a. du meinst 5v!! eine powerbank hat max. 2a / 5v

0

Das kann gar nicht gehen: 5v zu 230v? Da würdest du etliche Ampere verlieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so etwas gibt es nicht, jedenfalls nicht portabel. Das würde viel zu ineffizient sein die Spannung eines Akkus erst auf Netzspannung zu bekommen und dann mit einem Netzteil wieder runterzutransformieren.

Viele Geräte laufen allerdings mit einem 5 V-Eingang, eine USB-Powerbank ist also für solche Geräte geeignet, wenn sie den nötigen Strom liefern kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein da würde die leistung der powerbank nicht reichen, würde nur kurz funktioneiren da geht zu viel energie verloren. du kannst aber das gerät das du laden möchtest direkt and er powerbank anschließen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hallo98863
10.01.2016, 16:08

nein, das zu betreibende ladegerät hat nur einen netzstecker

0

mit ner powerbank (im kleinen, tragbaren sinn) selbstverständlich nicht.
mit ner ausgewachsenen usv für den büro/servereinsatz schon.
fände es allerdings n bisschen mühselig so ein 10kg-teil mit mir rumzuschleppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?