Frage von Nayes2020, 117

Unterschied Quellen und Literaturverzeichnis?

Hallo,

Ich verstehe das leider nicht so ganz was der Unerschied ist. das ist die erste Hausarbeit seit Jahren und die aller erste Arbeit an der Uni. deswegen verzeiht mir bitte.

Ich verstehe nicht so wirklich den Unterschied zwischen Quellen und Literatur verzeichnis. Vorallem das mit Sekundär und primär. Ich kann das nicht so richtig in meinem Fachbereich einordnen.

Ich studiere Bauing. Ich habe einen automatisierten Bauteilkatalog programmiert und soll im Rahmen meines praktischen Semesters eine Hausarbeit dazu schreiben.

Quellentechnisch habe ich folgendes: ein paar Bücher, Websites, DIN Normen und Merkblätter aus der Indrustrie.

Zitieren will ich eigentlich garnix. Die Quellen dienten lediglich dazu Richtwerte, Baustoffeigenschaften nachzuschlagen. zu schauen wie eben verschiedene Bauteile aufgebaut sind. Oder welche Angaben eben andere in ihren Bauteilkatalogen drinnen haben.

Formeln würde ich indirekt aus den Normen zitieren. Bilder würde ich per Screenshot selber erstellen.

Was kommt in die Quelle und was in Literatur?

Ich verstehe das nicht

Antwort
von EUWdoingmybest, 73

Quelle kann eigentlich fast alles sein. Gegenstände, Audio, Videos oder Texte.

Literatur sind nur Texte, die auch zeitgenössisch sind, also deren Inhalt auch zu der akutellen Forschungslage passt. Quellen hingegen müssen das nicht.

"Richtwerte, Baustoffeigenschaften nachzuschlagen. zu schauen wie eben
verschiedene Bauteile aufgebaut sind. Oder welche Angaben eben andere in
ihren Bauteilkatalogen drinnen haben. "

Wenn du das benutzt, musst du auch angeben, dass du deine Infos daher hast. Steigert deine Glaubwürdigkeit, und andere können diese Angaben von dir überprüfen.

Bücher zählen im Normalfall zu Literatur, wenn sie nicht gerade aus dem 19. oder 18. Jahrhundert stammen.

Websites und Merkblätter sind Quellen.

Du kannst am Ende der Arbeit auch einen Abschnitt gestalten, dessen Überschrift "Literatur- und Quellenverzeichnis", und darunter einfach alles zusammen auflisten, am besten alphabetisch. Aber dann sind natürlich Websites und Bücher durcheinander.

Daher kannst du auch der Übersichtlichkeit halber die gleiche Überschrift wählen, aber eine Unterteilung vornehmen, in Literatur, Quellen, Internetquellen.

Dahinter, in den Anhang, kommen dann die Abbildungen. In das Abbildungsverzeichnis, ebenfalls mit Quelle, falls du sie aus anderen Werken fotografiert hast. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass bei einer Bauing. - Hausarbeit Bilder in die Arbeit selbst kommen dürfen. Trotzdem würde ich alle im Anhang nochmal sammeln.

-

Edit: Achso, für DIN-Normen sind vermutlich keine Quellenangaben notwendig. Trotzdem wäre es für den Leser natürlich angenehmer, wenn du ihm in einer Fußnote oder bei den Quellen angibst, woher du sie genau hast.

Kommentar von Nayes2020 ,

Ok also Literatur alles aktuelle und Quelle eben alles andere ok.

Wie gebe ich die Quelle an für eigene Bilder? also Screenshots von meiner Datenban, die ich auch programmiert habe.

Als was zählt DIN Norm? Literatur oder Quelle...

Kann ich all meine Quellen auch in das Quellverzeichnis schreiben, ohne das ich zitiere?

Kommentar von EUWdoingmybest ,

Literatur muss aber auch in Textform sein :) also ein Bild kann noch so top aktuell sein, Literatur wird es nie.

Wenn du ein Screenshot von deinem eigenen Werk machst, musst du keine Quelle angeben. Könntest aber als Quelle einfach darunter schreiben "Abschnitt des Quelltextes vom automatisierten Bauteilkatalog" oder sowas ähnliches.

DIN-Norm ist schwer. Hast du sie aus einem Buch oder Lexikon, dass alle DIN Normen deines Bereiches auflistet? Oder einer Internetseite? Wenns aus einem Buch ist, Literatur, wenn es aus dem Internet ist, Quelle.

In meinem Fachbereich gilt die Regel, ich darf nur Dinge in mein Literatur/Quellenverzeichnis schreiben, die ich auch zitiert habe, in irgendeinerweise und mind. ein mal. Aber ich habe auch Fußnoten in meinen Arbeiten, wo ich zu einem Thema in aller Ruhe Buchempfehlungen aussprechen kann, oder auf weiterführende Literatur hinweisen kann. Die bleiben dann aber nur in der Fußnote, und kommen nicht in das abschließende Verzeichnis.

Abbildungen kann man vermutlich alle mit einarbeiten in das Abbildungsverzeichnis. Aber meistens schreibt man immer etwas zu gewissen Abbildungen, und warum man sie überhaupt in der Arbeit hat. Deshalb ist eine Abbildung, die du für sehenswert hälts, aber keinerlei Text oder Bezug hat, oder Info zu gibst, aber im Abbildungsverzeichnis auftaucht, evtl. verwirrend.

Antwort
von peters352, 57

Allgemein lässt sich das wie folgt unterteilen:

Im Quellenverzeichnis wird alles das aufgelistet, was nicht zur Literatur gehört, also Bilder, Interviews, Zeichnungen etc.

Bei der Definition von Sekundärliteratur bemühe ich mal Wikipedia:

"Sekundärliteratur bezeichnet Fach- und Sachliteratur, die sich mit anderen Texten (die als Primärliteratur oder Quellen bezeichnet werden) wissenschaftlich auseinandersetzt." https://de.wikipedia.org/wiki/Sekund%C3%A4rliteratur

Wenn du dir unsicher bist, frage einfach nochmal bei der Uni nach. Viele Fachbereiche haben nochmal eine Erklärung für die Studenten, wie hier die Uni Potsdam: https://www.uni-potsdam.de/romanistik/studium/dokumente/Hinweise-Arbeiten.pdf

Antwort
von Falkenpost, 42

Hallo!

Quellen sind die von dir benützten Materialen (Bücher, Websites, Merkblätter, Gesetzestexte ...)

Literaturverzeichnis ist die Sammlung dieser Quellen mit allen Angaben am Ende einer Arbeit; zumeist in alphabetischer Reihenfolge

Gruß
Falke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community