Umgangssprachlich schreiben aufhören?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht meinte Dein alter Klassenlehrer mit einfach und kurz, dass Du nicht zuviel verschiedene Inhalte in einen Satz packen, keine Schachtelsätze bilden und nicht zu umständlich formulieren sollst. Dazu neigen leider Viele (auch professionelle Sachbuchautoren), wenn sie theoretische Inhalte möglichst umfassend darstellen wollen. 

Wenn Dir jetzt aber eine holprige Umgangssprache vorgeworfen wird, könntest Du über's Ziel hinausgeschossen sein und zuviele alltägliche Redewendungen in zu kurzen Sätzen benutzen.

Lesen hilft, das schreiben ja auch andere hier.
Besser hilft Vorlesen, auch halblaut und ohne Publikum; das verstärkt Dein Sprachgefühl sehr.
Beim Vorlesen merkst Du sehr schnell, ob ein Text eingängig verfasst ist:
Wenn Du Dich dabei ständig verhaspelst und den Anschluss noch vor dem Punkt verlierst, ist er zu umständlich formuliert.
Wenn Dich ständige Wiederholungen im Satzbau langweilen, ist er zu einfach geschrieben.

Der Rest kommt dann mit der Zeit von selbst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dertonischuler
17.04.2016, 20:03

Danke für den Tipp da hast du mit dem Umgang sprachlichen recht. Ich benutze sehr viele alltägliche Redewendungen. das verstehe ich aber nicht so "Wenn Du Dich dabei ständig verhaspelst und den Anschluss noch vor dem Punkt verlierst, ist er zu umständlich formuliert".

0

Versuch diese Jugendwörter aus deinen Texten zu lassen, solche Wörter wie,, nett, alter, Kumpel,Bro,sis, nich" usw.Viel Glück achte einfach drauf dass es nicht so rüber kommt als würdest du mit nem Kumpel schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst mehr lesen. Aber keine Jugendbücher, sondern versuch Mal in Richtung Literatur oder analytische Werke zu gehen. Nehm dir das ein wenig als Vorbild und es kommt von ganz allein. Ein bisschen wie Nachahmung und dann richtet sich das automatisch in deinem Schreibstil ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
17.04.2016, 11:32

Jugendbücher sind auch Teil der Literatur. Und bitte - der Imperativ von "nehmen" ist "nimm"...

1

Liest du auch "das Richtige"? Um einen kurzen, prägnanten Schreibstil zu erringen solltest du Zeitungen, Berichte, gute Reportagen lesen oder dir "vorlesen" lassen, zB in Form von Nachrichtensendungen oder Reportagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?