Über Soldat beschweren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sollte es sich um eine Straftat/Ordnungswidrigkeit handeln, kannst du dich an jede Polizeidienststelle wenden.
Vermutest du, dass es sich um Sabotage/Zersetzung handelt, kannst du dich auch direkt an den MAD wenden. Das Ausmaß einer solchen Beschwerde sollte dir aber bewusst sein! Wenn ein Soldat negativ beim MAD auffällt hat das auf keinen Fall positive Auswirkungen auf ihn/sie.

Der wahrscheinlich einfachste Weg ist, wenn du dich an den Disziplinarvorgesetzten ("Chef") des Soldaten wendest. Das kann aber nicht auf Grundlage der WBO erfolgen, da im §1 WBO eindeutig aufgeführt ist, dass sich auf dieser Grundlage lediglich Soldaten beschweren dürfen.

Rein aus Interesse: Um welchen Beschwerdegrund handelt es sich überhaupt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grundsätzlich ja, eine Idee wäre: 

0800 190 9999 (Militärpolizei der Bundeswehr)

Die wissen ganz genau was dem Ruf der Bundeswehr schadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessant wäre erstmal zu wissen, wesehalb du dich beschweren willst.

Als Zivilist ist es meistens eher lächerlich, irgendwelche Soldaten wegen irgendeinem Mist anzukacken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung