Frage von Kameljia14lp, 35

Traum oder was bedeutet es vom ex besten freund zu träumen?

Ich habe heute von meinem Ex besten Freund und meiner Ex besten Freundin geträumt. Mit meinem Ex besten Freund war ich ein paar mal zusammen aber es hat nie geklappt weil wir uns so ähnlich waren. Mit meiner Ex besten Freundin hab ich mich auch verstritten weil ich sehr verletzt drauf reagiert habe das die beiden beste Freunde wurden und mich angelogen haben das sie Kontakt hatten.(Mir tut es schon seit Wochen nicht mehr weh das die beiden Kontakt haben da er sich sehr geändert hat und sie nicht das einzige Mädchen ist was er beste Freundin nennt)

Ich habe diese Nacht geträumt das die beiden bei mir übernachten, mein ex bester Freund wollte sich in diesem Traum sogar eine Decke mit mir teilen und hat sich sehr um mich gekümmert, meine ex beste Freundin hat er förmlich ignoriert.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nowka20, 14

Da hilft nur Erkenntnis

---Wer Erkenntnisse auf diesem Gebiete hat, der weiß, daß typische unterbewußte Seelenvorgänge bei den verschiedensten Menschen sich in die verschiedensten Lebensreminiszenzen einkleiden und daß es nicht auf den Inhalt des Traumes ankommt.

---Man kommt nur darauf, was da eigentlich zugrunde liegt, wenn man sich darin schult, von dem Inhalt des Traumes ganz abzusehen, wenn man sich darin schult, ich möchte sagen, die innere Dramatik des Traumes ins Auge zu fassen: ob der Traum davon ausgeht, in einer gewissen Traumvorstellung zuerst eine Grundlage zu legen, dann eine Spannung zu schaffen und einen Ablauf, oder ob eine andere Folge da ist, ob zuerst eine Spannung und dann eine Auflösung da ist.

---Es bedarf einer großen Vorbereitung, den Ablauf des Traumes in seiner Dramatik, ganz abgesehen von dem Inhalt der Bilder, ins Auge zu fassen. Wer Träume verstehen will, muß in der Lage sein, etwas auszuführen gegenüber dem Traume, das gleich käme dem, wenn man ein Drama vor sich hat und sich für die Bilder nur insoferne interessiert, als man dahinter den Dichter ins Auge faßt, in dem, was er auf- und abwogend erlebt.

---Erst wenn man aufhört, den Traum durch eine abstrakte symbolische Ausdeutung der Bilderwelt ergreifen zu wollen, erst wenn man in die Lage kommt, sich einzuleben in die innere Dramatik des Traumes, in den inneren Zusammenhang, abgesehen von der Symbolik, von dem Inhalte der Bilder, erst dann merkt man, in welchem Verhältnisse die Seele zu dem steht, was geistige Umwelt ist. Denn diese kann nicht durch die Traumbilder gesehen werden, in die derjenige, der kein imaginatives Schauen hat, durch die abnormen Verhältnisse des Schlafes das Wirkliche kleidet, sondern nur durch das imaginative Bewußtsein.

---Was sich abspielt jenseits der Traumbilder als Traumdramatik, das ist nur durch das imaginative Bewußtsein zu erkennen.
(Steiner: GA 73 Seite 187f)

Antwort
von UserDortmund, 15

Dein Kopf verarbeitet nachts oft geschehene Sachen oder Dinge mit denen du dich nicht offensichtlich beschäftigst. Das nennt man Verarbeitung von erlebten Dingen oder Wünschen. Du musst daraus nichts schließen.      

Kommentar von Kameljia14lp ,

Okay danke

Kommentar von UserDortmund ,

Gerne ;) Kannst ja auf "danke" oben klicken ... ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten