Frage von turjak, 83

Transistor Polung?

Transistor Polung?

Warum wird überall erklärt, dass an dem mittlerem Beinchen eines Transistors die Basis ist (ob pnp oder npn)?jedoch bei meinem C945 ist die Basis auf dem rechten Beinchen und nicht am mittlerem?

Expertenantwort
von dalko, Community-Experte für Elektronik, 12

Hallo turjak,

Es hat seit den Anfängen der Fertigung von Transistoren tatsächlich keine Normung gegeben, in welcher Reihenfolge die Anschlüsse von Basis, Kollektor und Emitter aus dem Gehäuse geführt werden.

Damals war es der Job eines jeden Elektronikers, in einem Buch nachzuschlagen, welcher Transistor welche Bauform und Anordnung der Anschlüsse hat. Hier das entsprechende Buch

http://www.ebay.de/itm/KTT-Kristalldioden-Transistoren-Taschen-Tabelle-Franzis-/...

In diesem Buch waren alle technischen Parameter aufgelistet und je nach Platinenentwurf konnte sich ein Entwickler entscheiden, unter elektrisch identischen Typen den auszuwählen, der die passende Anschlussreihenfolge aufweist.

Wenn das Platinen-Design einen Transistor mit einer bestimmten Reihenfolge der Anschlüsse gefordert hat, dann ist der Entwickler in der Regel auch fündig geworden.

Über die Jahre betrachtet stimmt aber tatsächlich die Aussage, dass die Bauform mit der Basis in der Mitte am häufigsten hergestellt wurde (wahrscheinlich tatsächlich mehr als 95%, aber das ist ein geschätzter Wert, ich habe mir bis heute nicht die Mühe gemacht, das exakt auszuwerten... und werde aus auch mit Sicherheit nicht tun....grins) .

Aber der Spruch "Ausnahmen bestätigen die Regel" trifft hier zu und du musst heute in der Zeit des Internet nicht mehr in Büchern und Datenblattkatalogen von Halbleiterherstellern nachsehen, sondern immer ein Datenblatt herunterladen und dir die technischen Parameter ansehen, und dazu gehört auch immer die Bauform und Reihenfolge der Anschlüsse.

Kurz gesagt, die übliche Darstellung der Reihenfolge ist nur eine Verallgemeinerung, die aber die Sonderfälle nicht berücksichtigt, darum muss sich der Entwickler eines elektronischen Gerätes schon selbst kümmern.

Technisch gesehen ist alles möglich, nur in seltenen Sonderfällen gibt es technische Gründe, die Reihenfolge vom Fertigungsprozess abhängig zu machen (z.B. Transistoren mit extrem hohen Grenzfrequenzen und mit hoher Leistung).

Grüße, Dalko


Antwort
von unhalt, 48

Vlt. weil der so gebaut wurde? Es gibt halt auch Ausnahmen. Im allgemeinen ist es logisch sinnvoll, die Basis auf den mittleren Pin zu legen, da sie ja die mittlere Halbleiterschicht ist. Aber man kann das bauen wie man es will, wenn man eine andere Anordnung sinnvoller findet.
lg

Antwort
von Siggy, 48

Es ist und muss so nicht sein. Es gibt einige Transistoren, bei denen der Basisanschluß nicht in der Mitte liegt.

Antwort
von Modem1, 5

Wer das erklärt hat sicher mit der Praxis nicht viel zu tun.

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 37

Wo wird denn überall erklärt die Basis sei immer das mittlere Beinchen?

Ich hinterfrage mal anders ;-) Warum machst du es dir so einfach, einfach alles zu glauben was dir irgendwer erzählt?

Du glaubst dann wohl auch dass bei Leistungstransitoren die laut Datenblatt bis zu 60 Ampere vertragen, das auch leisten könnten? Hast du je mal in so einen Transistor rein gesehen, oder Fotos von geöffneten Transis angeschaut?

Uns hat man ja auch erklärt wie dick ein Draht sein muss, um 60 Ampere transportieren zu können;-) Haben die Anschlussbeinchen von den 60 Amperetypen diese Beinchenstärke, und sind die Anschlussdrähte oder der Transistor im Innern so dick? Na?

Fange mal an in Zusammenhängen zu denken;-) Anders gesagt, dies und das gilt meist nur im Zusammenhang mit ....

Es gibt nicht nur eine Wahrheit, nicht nur eine Sichtweise;-)

Kommentar von turjak ,

Wo wird denn überall erklärt die Basis sei immer das mittlere Beinchen?

google mal Transistor anschließen und du wirst selber feststellen dass in über 99 % aller Transistoren die Basis am mittlerem Beinchen ist. Du kannst gerne auch auf youtube suchen.

Der Rest deiner "Expertenantwort" geht leider an der Frage vorbei!

Kommentar von realistir ,

Du bist ja sehr witzig ;-) Ich hatte schon mit Transistoren zu tun, da gab es Google und Co noch gar nicht!

Deine These stimmt schon mal nicht für die Transistoren im TO3 Gehäuse ;-) Folglich kann deine 99 % Vermutung nicht richtig sein.

Naja, wenn ein Experte so viel an deiner Frage vorbei redet, ist er vielleicht für dich kein Experte. ;-) Mir ist das egal ;-)

Ich sagte ja schon, es gibt nicht nur eine Wahrheit, nicht nur eine Sichtweise. Für dich zählt momentan nur was du glaubst ;-)

Kommentar von turjak ,

Du muss nicht gleich heulen!

lol TO3-Gehäuse aber sicher kommt man auf diese Gehäuseart wenn man nach Transistor anschließen googlet als erstes.

Kommentar von realistir ,

naja, du hast halt deine eigene Art des denkens.

Wollte dir nur aufzeigen, es gibt nicht nur diese eine Art Transistorgehäuse auf die du dich in deiner Frage konzentrieren willst. ;-) Ich hätte ja anstatt mit TO3 Gehäusen auch mit irgendwelchen SOT Gehäusen kommen können und dich googeln lassen ob da auch immer die Basis in der Mitte zu liegen hat.

Übrigens, ich muss nicht in gewissen Ländern gewesen sein, um zu wissen dass nicht in allen Autos das Lenkrad auf der linken Seite ist. ;-) Ich sah solche Autos schon, da gab es dich wahrscheinlich noch gar nicht.

Na hat der Experte nun wieder so am Thema vorbei geredet, oder wollte er dich nur darauf aufmerksam machen, es gibt nicht für vieles eine verbindliche Norm. Und du verstehst es nicht ;-)

Kommentar von turjak ,

Ich würde gerne mit deinen Eltern reden.

Kommentar von dalko ,

Hallo realistir,

geht es wieder los?

Ich hatte den Eindruck, dass du in der Zwischenzeit etwas dazu gelernt hättest. Leider beginnst du wieder, als angeblicher Experte Dinge auf eine Art von dir zu geben, die schwer zu ertragen ist.

Du wirst immer persönlich, lässt nur deine Meinung gelten und belehrst die Fragesteller auf eine sehr überhebliche und arrogante Art. Du gehst inhaltlich auf eine Frage kaum und meistens polemisierend ein und argumentierst in der Regel am Thema so weit vorbei, dass du den ersten Preis für erfolgreiches schwadronieren verdient hättest.

Leider wird der hier nicht vergeben, darum ist das, was du von dir gibst, hier fehl am Platz.

Fange mal an in Zusammenhängen zu denken;-) Anders gesagt, dies und das gilt meist nur im Zusammenhang mit ....

Bei dieser Frage reicht eine inhaltliche Erklärung und Begründung, warum es Transistoren gibt, bei denen die Reihenfolge der Anschlüsse variieren, jegliche Aufforderung, das Denken in Zusammenhängen zu beginnen ist eine Diffamierung und beleidigend, denn du kannst nicht wissen, welche Zusammenhänge dem Fragesteller bekannt sind, es sind auf jeden Fall nicht deine Zusammenhänge, die in deinem wie auch immer gearteten Hirn häufig sehr schräg entstehen.

Es gibt nicht nur eine Wahrheit, nicht nur eine Sichtweise;-)

Genau, und deine Wahrheit ist selten die Richtige....

Du glaubst dann wohl auch dass bei Leistungstransitoren die laut Datenblatt bis zu 60 Ampere vertragen, das auch leisten könnten? Hast du je mal in so einen Transistor rein gesehen, oder Fotos von geöffneten Transis angeschaut?

Häh...?.. Leistungstransistoren... 60A.... Fotos von geöffneten Transis....? Was für ein Blödsinn in Bezug auf die Frage

Warum wird überall erklärt, dass an dem mittlerem Beinchen eines Transistors die Basis ist (ob pnp oder npn)?jedoch bei meinem C945 ist die Basis auf dem rechten Beinchen und nicht am mittlerem?

Warum kommst du mit deinem Stuss und beantwortest diese Frage nicht? Kannst du es nicht, fehlen dir die dazu notwendigen Zusammenhänge? Kannst du nicht einfach zugeben, es nicht zu wissen oder besser einfach schweigen?

Lese die Antwort von unhalt, es geht durchaus sachlich und ohne einen belehrenden, arroganten Ton.

Grüße, Dalko

Kommentar von realistir ,

Ach der Herr mit seiner ureigenen Art meint mal wieder, seine ureigene Art hier zum Ausdruck bringen zu müssen ;-)

Kapiere zuerst mal Du dass all das was du hier öffentlich gemacht hast, deine ureigene Art ist, dein Wesen, dein Charakter usw widerspiegelt ;-)
Nur weil du meine Worte nach deinem eigenen Muster interpretierst, glaubst du dich hier aufspielen, und mich öffentlich kritisieren zu dürfen?

Wieviele Unterstellungen deinerseits sind denn in deiner Antwort enthalten, nur kapierst du dies nicht, siehst deine eigene Art selbst nicht!

Dafür glaubst du um so mehr brechtigt zu sein, deine Interpretationen zu Vorwürfen und Diffammierungen machen zu dürfen?

Wieso musst du überhaupt auf meine Worte reagieren? Zeigt deine Art nicht deutlich genug, was du für ein Mensch bist, nur du schaust lieber auf gewisse Fehler von Anderen, anstatt dich selbst in Frage
zu stellen, deine eigenartigen Motive zu hinterfragen.

Leute wie du regt auch ein umgefallener Reissack irgendwo in China auf, weil sie genau darauf ein Auge haben!
Alles was du oben in deinem Kommentar mir vorwirfst, ist nichts weiter als deine ureigene Art Interpretation und Auslegung!
Diese Interpreation und Auslegung artet dann bei Dir in Unterstellungen, Diffamierung und Vorwürfen aus!
Das ist deine Persönlichkeit, die du hier auch noch öffentlich bekundest.

Warum musst du meine Worte lesen, warum so reagieren? Kannst du nicht anders, oder ist genau das ein Grund für dich, dich hier als Lehrmeister aufzuführen, Vorwürfe, Diffamierungen usw zu machen?

Also genau das zu tun, was du mir unterschwellig nach deinem Muster vorwirfst?

Verstehe zuerst mal deine eigene Art auf dies und das zu reagieren. Vielleicht kapierst du dann dass ausgerechnet das was du hier Anderen -in dem Falle mir- vorwirfst, selbst massiv tust!
Diffamieren, unterstellen, rechthaberisch auftreten. Das kannst du besonders gut, von Dir auf Andere schließen.

Werfe ich dir vor, einer von den bequemen Menschen zu sein, die nur soweit nachdenken wie sie meinen es genüge schon? Na?
Es gibt viele Leute, die nicht groß in Zusammenhängen denken wollen. Ihnen genügt das einfache bereits gesagte, mehr brauchen die nicht. Solche Leute kann man beliebig manipulieren, belügen usw. Letzter Satz ist nur meine Meinung, keine Unterstellung!

Mein in Zusammenhängen denken lernen Apell zielte auf das hinterfragen, was wurde hier und da verschwiegen und was zählt auf einmal nicht mehr von den sonstigen Lernthemen.

Gelehrt wurde, welcher Leitungsquerschnitt für welche Stromstärken sein muss. Solche Forderungen findet man in mancher DIN.
Nur hast du angeblicher Experte jemals darüber nach gedacht, warum solche DIN für Transistoren auf einmal nicht mehr gilt?
Jetzt sag bloß nicht, es gäbe keine Zusammenhänge bezüglich Leitungsquerschnitt bei Transistoren und anderen Halbleitern!

Ich wollte auf diese Dinge aufmerksam machen, die sonst nicht angesprochen werden, und in in krassem Missverhältnis zu sonstiger DIN stehen.

Wozu also regt sich der Fragesteller über unterschiedliche Anordnungen von Anschlüssen auf, hinterfragt dies nicht selbst und auch nicht, was sonst noch im Zusammenhang mit den Anschlüssen
der Transistoren zu beachten wäre?

Wieso ist meine Betrachtung angeblicher Stuss und wieso glaubst du nur auf deine persönlich arrogante und diffamierende Art antworten zu müssen?
Kannst du nichts anderes? Siehst du wenigstens deine eigene Art ebenso als arrogant, diffamierend usw an, wie du dies mir hier unterstellst?
Also von Dir auf Andere schließend, ist das deine Art, dein können, deine Auszeichnung?

Da du dich hier als Experte darstellst, erkläre mir Dummen, angeblich unfähigen Typen doch mal, wieso ein Halbleiter mit so dünnen Anschlüssen außen und vor allem noch dünneren innen
60 und mehr Ampere bedienen kann, obwohl sonstwo ganz andere Lehrsätze gelten?

Du angeblicher Experte bist doch einfach zufrieden zu stellen mit dem was du in Datenblättern lesen kannst. Wozu mehr Aufwand treiben, mehr hinterfragen, gell.

Du betreibst dann lieber viel mehr Aufwand bezüglich deiner ureigenen Art zu interpretieren was Leute sagen, die dir eh nicht genehm sind, die dich zu gewissen Äußerungen zwingen.

Wenn ich Zeit habe, frage ich mal meine Frau und Bekannte zu welcher Sorte Menschen gehören, mit deinem ureigenen Reaktionsmuster. ;-)

Nun lese deine eigene Antwort mal in Ruhe und schau, wieviel Unterstellungen, Diffamierungen, Vorwürfe und besserwisserische Meinung darin enthalten ist! Kratze dann zuerst an deiner Nase, bevor du andere diffamierst. Liebe Grüße an meinen Widersacher.

Antwort
von turjak, 18

unhalt danke für deine Antwort 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten