Frage von ewunia99 24.08.2010

Teig im Kühlschrank aufbewahren.

  • Hilfreichste Antwort von kadderle 24.08.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn du den Teig mit Backpulver zu lange stehen lässt, verliert es seine Wirkung und die Muffins werden nichts! Gib den Teig lieber in die Förmchen und friere alles zusammen ein. Wenn du die Muffins backen möchtest, gibst du sie normal in den vorgeheizten Backofen und lässt sie ca. 10 min länger als im Rezept angegeben backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Gutes Gelingen!

    Knetteig allerdings (z.B. für Plätzchen) könntest du bedenkenlos 12 Std. in den Kühlschrank tun...aber daraus kann man halt keine Muffins machen!

  • Antwort von kindergarten 24.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sehr gut kann man im Kühlschrank über Nach einen Hefeteig aufbewahren. Hier geht er ganz langsam auf, also nicht vorher schon gehen lassen. Sondern nur den Teig zusammenrühren und dann ab in den Kühlschrank.

  • Antwort von blasehase75 24.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mürbeteig verträgt sich gut mit dem Kühlschrank und sollte ja eh ne Zeit im selbigen gelagert werden, bevor er zur Vollendung in die Form gebracht wird.... aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das ich in der Weihnachtszeit immer den Plätzchenteig nen Tag vorher zubereite und ihn dann im Kühlschrank lagere bis ich dann am nächsten Tag mit dem Ausstechen beginne....klappt prima Wünsch Dir viel Glück beim Gelingen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!