Frage von hdeuvxdgnkpuzfc, 129

Suche Mountainbike unter 300€?

Ich suche ein Mountainbike zwischen 200-300€, das eine gute Qualität und Handhabung hat. Ich möchte damit nur Schule und zum Sport fahren (auf der Straße). Ich habe kaum Erfahrung in diesem Gebiet. Ich bin dankbar für jede Hilfe!

Antwort
von apachy, 69

Ein Mountainbike ist nix für die Straße. Gerade die Federgabel sorgt aufgrund des hohen Gewichts für ein schlechteres Handling in der Stadt, wo es viel Stop & Go gibt (Ampeln etc pp.).

Auch ist 200-300€ für ein Fahrrad nix. Wenn du was Neues kaufst, kannst du da wirklich nur Schrott kriegen. Im Preisrahmen 400-500€ mag es selten ein Vorjahresmodell im Sonderangebot geben, dass sich fahren lässt. Ansonsten würde ich mit dem Budget auf jeden Fall zu einen Gebrauchten raten.

Und dann auch eher in den Bereichen Rennrad, Trekking (sofern man Gepäck rumfahren möchte) oder einem Crossbike, was einem MTB optisch am ähnlichsten sieht, jedoch eher für die Straße brauchbar ist als ein Mountainbike.

Kommentar von hdeuvxdgnkpuzfc ,

Danke für deine Hilfe

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Hardtail, MTB, ..., 48

Für 200-300€ findet man neu kein gutes MTB.

Ein gutes MTB sollte eine Federgabel von Manitou, Rock Shox oder Fox haben und Schaltung und Bremsen sollten Shimano SLX, Deore oder XT sein.

In der Stadt ist ein MTB langsamer, da die Federgabel Energie schluckt und die breiten Reifen mit grobem Profil einen hohen Rollwiderstand haben. Außerdem sind MTBs auch bei Dieben sehr beliebt.

Die günstigsten brauchbaren MTBs kosten 650€.

Wenn es bei dir wirklich nur um die Optik geht, schau dir mal diese Modelle an:

https://shop.zweirad-stadler.de/Fahrrad-Shop/MTB/Hardtail/BULLS-Pulsar-Eco-Disc-...

https://shop.zweirad-stadler.de/Fahrrad-Shop/MTB/Hardtail/EXTE-Helium-26-37-cm.h...

http://www.fahrrad.de/serious-rockville-blackyellow-386049.html

Ich würde dir aber eher empfehlen, dich auf dem Gebrauchtmarkt umzuschauen, denn die Komponenten der billigen Fahrräder in MTB-Optik sind nicht besonders langlebig.

Kommentar von hdeuvxdgnkpuzfc ,

Ok vielen Dank

Antwort
von 969669, 83

Wieso willst du denn unbedingt ein Mountainbike?

Wenn du wirklich nur auf der Straße fährst, bietet sich eher ein schönes Trekkingrad an.

Für dein Budget musst du jedoch vermutlich eher auf ein Gebrauchtrad setzen.

Kommentar von hdeuvxdgnkpuzfc ,

Mountainbikes sehen cooler aus und lassen sich besser fahren aufgrund des Gewichtes

Kommentar von 969669 ,

Mit dem Aussehen magst du recht haben, aber ein Trekkingrad fährt sich auf der Straße DEFINITIV besser als ein Mountainbike.

Ein Mountainbike hat für die Straße eigentlich viel zu breite Reifen...

Kommentar von FelixLingelbach ,

Es gibt auch sehr breite aber schnelle, glatte, leichte Straßenreifen für Mountainbikes. Profil und Gewicht sind entscheidend. Breit rollt bei gleichem Druck genauso gut oder sogar besser. Die müsstest du aber nachkaufen und die sind nicht billig.

Mountainbikes sind nicht leicht.

Kommentar von 969669 ,

Du willst mir ernsthaft erzählen, dass ein 57mm breiter Reifen ohne Profil gleich gut rollt wie ein 37er?

Erstrecht nicht bei gleichem Druck, denn den Druck in einem 37er Mantel kannst du in einen Mountainbikemantel gar nicht haben, der würde platzen.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Yep, und ich bin ein Spezialist in Sachen Rollversuche ;-). Ich habe auf einem Rad die Schwalbe Super Moto, 60 mm(!), extra dünne faltbare Fastslicks, auf die ich so 4,5 bar drauf tue. Die gehen ab wie Hölle.  Aber auch mit meinen Conti GP 4000 S II in 28 mm gewinne ich jedes Rollrennen, dann mit 7 bar hinten und 6 vorn.

Höherer Druck ist übrigens nicht unbedingt besser, da keine Straße mathematisch glatt ist. Im Gelände bedeutet weniger Druck weniger Rollwiderstand, immer. Neben Druck und Querschnitt kommt es noch darauf an, wie gut einen Reifen walkt. Der schiebt ja immer so einen kleinen Wulst vor sich her. Ein fein gewebte Karkasse vermindert den daraus entstehenden Walkwiderstand. 

Die Motos brauchen den hohen Druck, obwohl sie mit weniger auch noch gut rollen. Die GP werden bis 5 bar runter nicht langsamer.

Alles nicht so einfach. Hier ein paar Werte:

http://www.schwalbe.com/de/balloonbikes.html

Kommentar von apachy ,

Das ist korrekt bei gleichem Druck. Der maximal zulässige Druck bei Mountainbikereifen liegt aber meist irgendwo bei 3-4 Bar in Ausnahmefällen 5 Bar. Während bei Rennrädern, Fitnessrädern, Singlespeeds und Cyclocross häufig ein Maximaldruck jenseits von 10 Bar zulässig ist.

Ja bei 5 Bar in beiden Reifen, fährt sich der Mountainbikereifen besser, da er dann eine geringere Auflagefläche hat, da er sich mit dem Maximaldruck nicht groß verformt, während der Rennradreifen in dem Fall schon Plattgedrückt wäre.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Schlecht aufgepumpte Rennradreifen rollen richtig lahm. Merken viele nicht, da das niedrige Außen- und Gesamtgewicht, bei schnellen Leuten auch der Luftwiderstand, das wieder ausgleichen. 

Die Größe der Auflagefläche dürfte übrigens bei gleichem Druck gleich groß sein, sie ist beim schmalen Reifen nur langgestreckter. 

Antwort
von Vanell1, 79

Gibt es bei dir einen ' Fahrradwelt Hild ' Geschäft ? Hat super Fahrräder und Mountainbike's. Die wirklich super sind! Mein's ist von BULLS und hat 299€ gekostet.

Kommentar von Vanell1 ,

Und es ist auch für die Straße gut. Ich sagte dem Berater das ich oft Randsteine runter rase 😬 usw die federgabel ist ebenfalls super. Ich weiche nicht mal kaputte Straßen aus und mein Mountainbike ist immer noch 1 A

Kommentar von 969669 ,

Dieses Geschäft gibt es nur ein einziges Mal in Deutschland :D

Kommentar von Vanell1 ,

Echt? Also in meiner Stadt dann? Haha wusste ich nicht xD Er kann es ja auch bestellen...

Kommentar von 969669 ,

Ja :D

Er kann auch einfach in ein lokales Fahrradgeschäft gehen xD

Kommentar von Vanell1 ,

Ja kann er. Wenn er vernünftige in seiner Gegend hat. In meiner Stadt habe ich mehrere probiert. Bzw im Leben hatte ich sicher 4 Fahrräder vom 4 verschiedenen Geschäften und nur mit Hild bin ich wirklich zufrieden. Allein die Beratung dort schon und was mein Bike aushält. Okay, außer das äußerliche Erscheinungsbild bleibt natürlich nur super, wenn man es selbst pflegt und hegt was ich tue. 😬

Kommentar von FelixLingelbach ,

Du interessierst dich für Kinder/Jugendräder. Richtige Mountainbikes sind das nicht, auch das Bulls nicht. Wenn du das Rad so nutzt, wie du es beschrieben hast und wie Vanell es auch tut, ist es ok.

Zum Bulls direkt: Es hat eine 6-fach Schraubkranznabe. Die ist noch stabiler als die 7-fach aber nichts für ausgewachsene junge oder schwere Männer. Dann ist die Federgabel nichts besonderes. Lange soll die nicht halten (aber höchstwahrscheinlich bis das Rad dir zu klein wird). 

Die Kenda-Reifen kann ich nicht genau erkennen. Wichtig wäre für dich, dass sie in der Mitte eine durchgezogene Lauffläche haben. Gut aufgepumpt würdest du darauf rollen und ganz gut vorankommen.

Der Nutzwert eines solchen Spielrads ist gering. Es taugt nichts im Regen, nicht für Dunkelheit, nicht für Mountainbikesport, nicht für Touren, nicht für Gepäck, ist nicht für die Straße zugelassen sondern wirklich nur für kurze Strecken, die du auch zu Fuß gehen könntest. Dafür ist es nicht billig.

Als nicht gerade reicher Vater würde ich dir für 50 € ein Gebrauchtes besorgen und wieder fit machen für die nächsten zwei Jahre. Haben deine Eltern gut Kohle: bitteschön. Warum nicht mal ein Spielzeug für 400 € kaufen?  

Kommentar von treppensteiger ,

Was? Schraubkranznabe und stabil in einem Satz? Bei den Teilen brechen regelmäßig die Achsen, und schlecht gedichtet sind die auch.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Na ja, ich habe so ein Teil in einem Cityrad gehabt, auch 6-fach, bin ich ungefähr ein Jahr nebenbei gefahren - null Problemo, und ich bin weder schwächlich noch ein Leichtgewicht. An einem richtigen Mountainbike oder auch nur an einem Trekkingrad hat sie natürlich nichts verloren.

Gut 20 Jahre hatte diese Nabe verschiedene 'Herren' ausgehalten. Wenn sie keine harten Schläge von unten bekommt, hält sie auch.

Kommentar von hdeuvxdgnkpuzfc ,

okay danke für deine Hilfe

Antwort
von fleka, 25

Das DHS Matrix Series sieht doch richtig cool aus. Ich denke durch die Vollfederung wird das auch um einiges besser sein, als die beiden anderen. Man kann sogar die Härte verstellen und so das Bike für CrossCountry als auch für Downhill nutzen. Durch die beiden Katzenaugen ist es auch im Straßenverkehr gut zu erkennen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community