Frage von musikflorian, 51

STROM PROBLEM IM HAUS.... Wer kann Helfen?

Seit paar Wochen habe ich folgenes Problem ... Immer wenn ich PC oder Musikanlage an mache und dann aus und wieder an Flackert mein Licht im Zimmer Sicherung habe ich schon Neue drinn ist aber immer wieder so habe schon die Größte Sicherung von ganzen Haus drinne 25 A die anderen Zimmer haben alle 12A oder 16 A drinn was kann ich Tun? An was kann es Liegen? Konnte vor paar Wochen noch maximal Musik Anlage aufdrehen und jetzt ist bei 70% Sicherung draußen bei jeden bass Schlag.... Wir haben ganz alten Sicherungs Kasten mit denn Sicherungen die man rein Drehen muss da das Haus alt ist...

Antwort
von Marco912, 36

Das hat mit den Sicherungen nichts zu tun.

Und bitte keinesfalls durch stärkere Sicherungen ersetzen. Erhöhte Brandgefahr, da die Leitungen nicht für größere Ströme ausgerichtet sind und sich dabei dann stark erhitzen bis Sie das brennen und schmelzen beginnen. Wenn dann die Brandversicherung feststellt, das dies wegen falscher Sicherungen war, weiß ich nicht ob die zahlen.

Das sind Störwellen im Netz.

Das kann auch bei manchen unentstörten älteren Leuchtstofflampen erkennen. Da knackt dann das Radio während die Lampe eingeschaltet wird.

Versuchen Sie mal einen Entstörfilter an die Anlage anzuschließen.

Die gibt es im Elektrofachhandel auch als Steckdosenadapter.

Entstörfilter in die Steckdose den Stecker der Anlage im Entstörfilter einstecken. Und das Problem sollte weg sein.

Gerade PC und moderne Anlagen verfügen über Schaltnetzteile. Bei denen wird die Spannung durch "zerhacken" umgewandelt. Dies kann zu Oberwellen führen, die zurück ins Netz gelangen und dadurch die Lampen zum flackern bringen.

Kommentar von musikflorian ,

ok ich werde das mal ausprobieren ja das ist ne moderne Anlage mit 2500W von Sony und ein neue PC ja kann das auch an denn neuen Led Birnen liegen denn ich habe alles durch led getauscht ... ich werde entstörer morgen kaufen und auch die für Steckdose soll ich für alle Steckdosen gleich im Haus kaufen?

Kommentar von Marco912 ,

Ok mit solchen  Leistungen habe ich nicht gerechnet.

Da kommt ordentlich Mucke raus. ;-)

Das ändert die Sachlage. Bitte vergessen Sie in dem Fall die Sache mit der Entstörung.

Hab wohl die Sache mit der fliegenden Sicherung nicht berücksichtigt.

Wenn die Anlage 2500 Watt abgibt ist die Aufnahme noch größer.

Der neue PC hat bestimmt auch ein Netzteil mit mind. 600 Watt.

Dann kommt noch Fernseher, Monitor, Beleuchtung etc dazu. 

Bei einer 16 A Sicherung liegt die  maximale Belastung rechnerisch bei rund 3600 Watt. 

Gerade bei den Leistungsspitzen wie den Bässen ist dann die Sicherung schlichtweg überlastet. 

Die Anlage braucht einen eigenen Stromkreis.

Eventuell kann man eine USV zwischenschalten die solche Spitzen abfängt. 

Von den Kosten her denke ich aber das es billiger ist einen neuen Stromkreis zu legen. Da eine USV in dieser Größenordnung ein paar Tausend € kostet.

Vielleicht ist seit dem Zeitpunkt wo noch alles ging bis jetzt noch ein Verbraucher dazugekommen und deshalb langt es jetzt nicht mehr. Bei den Leistungen war das schon vorher knapp.

Kommentar von Marco912 ,

Bei Autoanlagen kennt man das Problem ja auch. Bei starken Bässen wird die Instrumentenbeleuchtung dunkler/flackert.

Abhilfe verschaft man sich dabei mit einem Kondensator.

Geht im Hausnetz nicht so. Da ist eben die USV das pendant.

Aber wie gesagt eine teure Lösung.

Kommentar von musikflorian ,

hatte kurz Licht an und jetzt macht es komische Geräusche in der wand seit 3 Minuten wohl Licht aus ist so knacken

Kommentar von musikflorian ,

ja aber ich habe ja jetzt nur Licht an und Handy geladen und es flackerte und macht in der wand komisches knacken

Kommentar von Marco912 ,

Ok vielleicht haben die Leitungen durch das vorherige spielen mit den Sicherungen bereits etwas abbekommen. Und es gibt bereits Funkenschlag in der Wand.

Weil Sie auch einen Nagel angesprochen haben. Steckt da einer in der Leitung?

In diesem Fall kann ich nur dringend raten einen Elektriker kommen zu lassen.

Das hört sich doch recht bedenklich an und sollte unbedingt fachmännisch vor Ort begutachtet und reapriert werden.

Für Ferndiagnosen ist hier leider das Ende erreicht.

Kommentar von musikflorian ,

ja in der wand ist dauerhaft so ein schnelles knacken kann funkenschlag sein klingt wie so ein tazer oder wie man die schreibt ich habe nix mehr an und das knacken ist trotzdem noch aber nur in meinen Raum... ja ich habe vor paar Monate led Band rein genageld einmal unten lang und oben lang insgesamt 45 m vielleicht habe ich da was erwischt wobei die wand sau dick ist und der Nagel richtig klein ... mhh was kostet denn so ein Elektriker?

Kommentar von Marco912 ,

ca. 40 - 50 € die Stunde.

Aber vielleicht haben Sie einen Elektriker im Bekanntenkreis oder ein Freund kennt einen der mal einen ersten Blick drauf wirft.

Aber bitte dringend. Mir scheint dringender Handlungsbedarf.

Aus Sicherheitsgründen würde ich die Sicherung rausnehmen.

Ist doof ohne Licht und alles aber dafür sicherer und Sie wollen die Nacht ja heil überstehen.

Ist wie im Zeltlager mit Taschenlampe und so.

Es kommt darauf an welche Leitungsart verlegt ist.

Stegleitungen befinden sich direkt hinter dem Putz. Das sind manchmal nur 10mm.

Kommentar von musikflorian ,

jetzt ist es eh zu spät im Zimmer kaputt richt nach Rauch habe Sicherung raus... und habe nach gekukt das nichts brennt oder so

Kommentar von Marco912 ,

Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert.

Jetzt aber dringend einen Elektriker rufen.

Der loakalisiert die Stelle stemmt die Wand auf und kann den Schaden hoffentlich reparieren. Oder zieht eine neue Leitung.

Ich wünsche viel Erfolg.

Schade das es so geendet hat.

Kommentar von musikflorian ,

ja schade aber was soll man machen danke dir trotzdem zumglück muss keine wand aus gemacht werden da ist ein Schacht wo die Leitungen durchgehen

Antwort
von acoincidence, 40

Sofort wieder die 10 Ampere Sicherung einlegen oder am besten gar keine bis der Elektriker da war. 

Was da los ist in der elektrischen Anlage kann ich nicht erraten aber an der Sicherung liegt es nicht. 

Bei zu hoher Absicherung wird vieleicht bald die Feuerwehr mit einer Axt an eure Tür klopfen. 

Kommentar von musikflorian ,

mhh aber wir haben in jeden Zimmer standard 25A für so Single Kische

Kommentar von acoincidence ,

Falsch. Save call. Endstromkreise (Steckdose) dürfen nur bis 16ampere abgesichert werden. Daher würde ich die Tür nachts nicht abschließen und die Test Taste der Rauchmelder regelmäßig betätigen. 

Antwort
von michele1450, 43

mach die 16 oder die 10 Amper wieder rein, es kann an deiner anlage liegen oder lass mal ein elektriker die leitungen testen. 

Kommentar von musikflorian ,

hatte vorher ne 16 er drinn und da ging es auch dann auf einmal nicht mehr... kann das auch sein das vielleicht durch Nagel oder so die Leitung defekt ist?

Kommentar von michele1450 ,

es kann auch an den geräten liegen aber die 16 A ist für den schutz der leitungen und geräte drin den wenn zu viel last dran ist erwärmt sich die leitung und kann brennen alöso 16A rein und von eine elektriker messen lassen 

Kommentar von michele1450 ,

ich hab die kommentare durchgelesen sag dem elektriker das er eine Steckdose mit einer 3x 2,5mm² leitung mit separate Sicherung in dein zimmer mach extra nur für deine Stereoanlage. 

Kommentar von musikflorian ,

ja jetzt ıst alles wıeder gut :) nur meın geld leer wır haben das ganze haus machen lassen also komplett neuer sıcherungs kasten und leıtungen und alles

Kommentar von michele1450 ,

tja aber besser als wenn du stirbst oder dir die Bude weg brennt aber hoffentlich hast das mit der Steckdose gemacht den das ist bei standgräte über 2 kw üblich . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community