Frage von RuffyGearSecond, 53

Stichsäge anstelle von Laubsäge?

Ich würde gerne zur Deko ein Aufklappbares Taschenmesser Komplett aus Holz anfertigen.

Dafür würde ich eine Laubsäge benötigen, die ich aber leider nicht besitze. Was ich hingegen doch grade Zuhause habe ist eine Handelsübliche Handstichsäge.

Nun die Frage: Kann ich bedenkenlos statt einer Laubsäge, eine Stichsäge verwenden? Und was sollte ich in diesem Fall beachten?

Antwort
von Parhalia, 37

Die Wahl der Säge kommt auf die Grösse Deines Holzmodelles und insbesondere auf die Radien der zu sägenden Rundungen an.

Bei kleinen Holzmodellen mit ( sehr ) kleinen Rundungsradien empfehle ich für die Feinheit ( und ggf. grundlegender Möglichkeit ) des Zuschnittes für ein paar Euro durchaus die deutlich feiner arbeitende Laubsäge mit ihrem fast faden-feinen Sägeblatt.

Antwort
von Kaesebohrer, 39
  • In diesem Fall sollte man vor allem auf die Finger achten. Die Stichsäge läuft unbeeindruckt weiter, wenn man vor Schmerzen schreit.
  • Das Werkstück muss bombenfest eingespannt sein sonst vibriert alles.
  • Mit einer Sticksäge kann man keine so sauberen Radien machen wie mit einer Laubsäge.
  • Du brauchst ein sehr feines Sägeblatt (eigentlich für Metall), sonst wird dünnes Sperrholz an der Schnittkante regelrecht zerrupft.
Antwort
von SimonP1999, 39

Das sollte eigentlich funktionieren. Auf ein gutes Stichsägenblatt achten. Am Besten ein sehr feines verwenden um nicht so viel ausriss zu haben. Bei manchen kann man sozusagen die Geschwindigkeit in form eines Drehhebels einstellen, da würde ich auf die kleinste Stufe schalten.

Antwort
von Skinman, 17

Zum groben zuschneiden ist das ok, aber du wirst die endgültige Kontur nur mit viel Schleifen erreichen. Das ist nun mal so. Kuck auf Youtube nach Anleitungen, verwende gegebenenfalls englische Suchwörter.

Werkstück kurz einspannen, und in der Regel ist es am Besten, wenn man zwei oder mehr Zwingen verwendet.

Kommentar von RuffyGearSecond ,

ich hatte sowieso vor es grob austzschneiden und runterzuschleifen viel geneauer

Antwort
von steefi, 18

Eine Stichsäge ist in Allem ein Stück gröber als eine Laubsäge. investiere die 9,99 Euro und kauf Dir ne Laubsäge.

Antwort
von rudelmoinmoin, 27

wer mit der Laubsäge umgehen kann, kann noch lange nicht mit einer Stichsäge umgehen, eine Laubsäge reicht völlig dafür aus 

Kommentar von RuffyGearSecond ,

ich kan mit der stichsäge umgehen.

Kommentar von rudelmoinmoin ,

dann frage erst Papa ob du das darfst ! denn Kinder dürfen nicht an "offene Maschinen 

Kommentar von RuffyGearSecond ,

sagmal was fasselst du.. es geht hier drum ob ich mit der stichsäge auch die holzstücke grob ausägen kann. nicht ob ich die handhabung draufhabe... den das hab ich.

Kommentar von rudelmoinmoin ,

stimmt 200%  >sagmal was fasselst du..< nimm die Laubsäge, und du bist besser bedient, denn wer solche Frage stellt, kann nicht mit offene Maschinen umgehen   

Antwort
von Norina1603, 14

Hallo RuffyGearSecond,

wenn Du öfter an solche Objekten arbeiten willst, solltest Du Dir eine Dekupiersäge zulegen!

https://www.google.de/search?q=dekupiers%C3%A4ge&client=firefox-b&sa=X&a...

MfG

Norina

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten