Frage von juhe1611, 26

Speedfight 3 distanzring?

Hey ich habe einen speedfight 3 Roller 50 ccm und fährt 50 km/h jetzt wollte ich fragen ob man bei den den distanzring raus machen kann weil ein Kumpel von mir meinte das manche Roller da so ne Mutter haben die man nicht aufmachen kann  
Und ich hab noch eine Frage ich kenn mich da nicht so aus der Keilriemen sitzt doch auf dem distanzring ? Und wenn ich den rausnehme sitzt der an der selben stelle wie davor nur ohne distanzring ?

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 19

Der Distanzring ist eine Hülse aus Stahl die auf die Kurbelwelle geschoben wurde.

Diese begrenzt den Weg vom Antriebsriemen und drosselt dadurch mechanisch.

Um diesen auszubauen muss die Mutter an der Kurbelwelle entfernt werden.
Dafür benötig man entweder ein Blockiertool um die Kurbelwelle zu blockieren, eine Ratsche mit Verlängerung und viel Kraft, oder einen Schlagschrauber.

Mit einem Schlagschrauber geht es viel einfacher und schneller.

Nachdem die Mutter gelöst wurde, wird das Lüfterrad entfernt, dabei natürlich merken wo die Unterlegscheibe und anderes hinkommt.
Nun wird der Antriebsriemen herunter genommen.
Jetzt kann der Distanzring abgezogen werden.
Nun wieder alles drauf setzen.

Die Mutter hat Rechtsgewinde!
Das bedeutet, dass diese nach rechts festgezogen wird.
Die Kurbelwelle dreht nach links.
Es kann also geschehen, dass sich die Mutter irgendwann löst und einigen Schaden anrichten kann.

Daher benetzt man das Gewinde der Mutter mit Schraubensicherung und zieht diese dann sehr fest an.
Ein Zweiradmechaniker-Meister erklärte mir, dass er die Mutter mit einem Drehmoment von 90 bis 100 anzieht.

Bevor man beginnt den Roller zu entdrosseln ist es zwingend erforderlich, dass der Distanzring entfernt wird!
Bleibt dieser drin, kann der Motor überdrehen, was sehr teuer wird!

Kommentar von juhe1611 ,

Ah ok vielen Dank für die gute Antwort
Und das mit der Mutter die man raid drehen muss geht bei jedem Roller ? Also da sind keine Müttern verbaut die extra so gemacht sind dass sie nicht auf gehen ?
Und schadet das eigentlich dem Roller und wie viel wird er ca. Schneller fahren ?

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Wenn die CDI gedrosselt ist bringt es nicht sonderlich viel.

Es müsste noch mehr gemacht und angepasst werden, aber übertreibe es nicht, denn allzuviel halten Motor und Vario auch nicht aus.

http://www.racing-planet.de/abstimmtabelle-fuer-rollertuning-ct-451-1.html

http://www.racing-planet.de/grundlagen-scooter-tuning-ct-415-1.html

Mein Benelli Quattronove hat eine offene CDI ab Werk und schafft ohne Distanzring laut Tacho knapp 60 was ungefähr 55 echten km/h entspricht.

Alles ist original. 

Antwort
von Parhalia, 16

Du solltest bei Unwissenheit besser die Finger vom Variomatic-Antrieb lassen, bevor etwas kaputt geht und es dann alleine dadurch teuer wird.

Zudem sind nicht alle Roller im Antrieb durch eine "simple" Metallhülse ( u.g.s "Distanzring" limitiert, sondern durch eine komplett die Fliehgewichtsautomatik umfassende Drosselmechanik. ( so u.A. schon auch bei einigen Rollermodellen von Peugeot gesehen )

Da sass die komplette Zustellautomatik für die Reibscheiben-Zustellung auf der Kurbelwellenseite in einem in sich geschlossenen Bauteil.

Daher besser NICHT schrauben und dennoch Spass haben. Gut 50 KM/h sind doch immer noch DEUTLICH besser als zu Fuss oder auf dem Drahtesel bei halber Geschwindigkeit abgequält, wenn Du es vermurkst...😎

( und wir sprechen je nach konkretem Modell schon rein für die Zustellautomatik an sich als Bauteil hier durchaus mal von 3-stelligen Beträgen mit mehr als einer 2-3 an erster Stelle ...)

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Was ist eine Zustellautomatik?

Kommentar von Parhalia ,

Auf der Kurbelwellenseite ist es das gesamt baueinheitliche Wesen aus der rückwärtigen Formschale mit den Fliegewichten, welche die bewegliche Riemenscheibe gegen die mit der Welle am Kopf fest verschraubte Riemenscheibe je nach Drehzahl der Kurbelwelle mehr oder weniger stark zustellen. ( also beide Riemenscheiben mehr oder weniger je nach Drehzahl gegen die Federkraft des Treibscheibenpaares am Abtrieb bewegen. )

Bei manchen Rollern ist das eine komplette Baueinheit.

Mehr darf ich dazu nicht sagen aus bestimmten Gründen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community