Frage von jrays, 68

SO schnell wie möglich Zuhause ausziehen mit 17?

Hallo. Ich weiß, das hier ist nicht die Nummer gegen Kummer aber ich brauche schnell einen Rat denn ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich bin 17 Jahre jung und habe heute meinen erweiterten SekundarAbschluss 1 bekommen. Für das kommende Jahr habe ich mich für eine einjährige Berufsfachschule Sozialpädagogik eingetragen auf der BBS, ich möchte aber viel lieber mein Abi machen. Ich wohne in einem kleinen Dorf neben einer kleinen Stadt wo auch meine Schule ist. Ich lebe zu Hause mit meiner Mutter und ihrem "Freund". Mein kleiner Bruder wohnt aufgrund von Behinderung im Heim. Mein Problem ist, dass ich zu Hause ausziehen muss! Meine Mutter hasst mich und lässt mich das täglichen spüren, ihr "Freund" zwingt mich Dinge zu tun, für die ich noch zu jung bin.. Meine mum will das ich mit ihm.....Weil sie dafür Geld bekommt, sie bezieht Hartz IV und ist Insolvenz also würde alles Geld was ich erarbeiten würde, an den Staat gehen. Ich muss so schnell wie es geht hier weg,Ich will so weit wie möglich hier weg ziehen von dieser Frau weil sie mich nur verkauft, ich hab wirklich schon bestimmte Gedanken mit Bahnschienen gemacht. Jetzt kommen bestimmt Tipps wie geh zum Jugendamt. In die kleine Stadt neben der wir wohnen kann ich nicht, weil die mich nicht annehmen weil ich woanders gemeldet bin, da hab ich auch keine Möglichkeit hinzufahren weil ich kein Geld habe. Ich kann auch nicht bei Freunden erstmal unterkommen weil ich keine mehr habe. Ich habe alle mit meiner depressiven Phase so verschreckt, dass sich alle gegen mich gewendet haben, lästern jetzt über mich und so weiter... Ich brauche wirklich schnell einen Rat, ich kann nicht mehr

Antwort
von SamSam1997, 24

Ich würde dir auch raten zur Polizei zu gehen oder aber ein vernünftiges Gespräch mit deiner Mutter führen (falls das überhaupt möglich ist...). Du darfst aber auf keinen Fall aufgeben (das mit den Schienen), es wird sich schon eine Lösung finden lassen & alles wird wieder gut! ;)

Antwort
von CruzLuv, 28

Du wirst ums Jugendamt vor dem erreichen des 18. Lebensjahr schlecht herum kommen. Wenn dich das Jugendamt in deiner Stadt ablehnt, wie du beschrieben hast, würde ich mich an die Polizei wenden, denn so wie Du es hier beschreibst, ist das kein jugendfreundlicher Umgang. Mit an sonst en würde ich mich mal Umsdhaueb ob es eine Wg gibt...

Antwort
von Maudon, 32

Bist du sicher, dass dich das Jugendamt aus der kleinen Stadt nicht nimmt? Ansonsten such dir die Nummer von dem Amt raus, bei dem du gemeldet bist und ruf dort an, wenn du wirklich nicht hin kannst. Geh zur Polizei und stell dich und deine Probleme da vor. Auch nur ein Beispiel

Dauert es denn noch lange, bis du 18 wirst? Denn im minderjährigen Alter kann man nur mit der Erlaubnis eines Erziehungsberechtigen ausziehen, soweit ich weiß Was ist mit deinem Vater wenn ich fragen darf? Andere Verwandtschaft, die dir helfen könnte? 


Und wie beangato sagt: Wenn sie dich zwingt, zeig sie an.

Kommentar von jrays ,

Ich war da schon, sie meinten ich solle doch zu dem anderen fahren, sie seien ja nicht dafür zuständig. Problem ist halt, dass ich nicht will, dass die Frau in den Knast geht, wegen meinem kleinen Bruder, ich weiß dann nicht was aus ihm wird. In 2 Monaten bin ich 18, aber ich verdiene ja kein Geld, hab bisher für Ausbildung nur Absagen bekommen. Mein großer Bruder ist zwar 26, aber auf der Seite meiner Mutter und unterstützt das. Was mit meinem Vater ist weiß niemand.

Antwort
von alltheseconds, 4

Das ist echt ein riesen Problem..

Da du es ja nicht übers Herz bringst die Polizei wirklich zu rufen, könntest du ja mal versuchen ihr die Polizei an zu drohen. Es ist möglich, dass es sie so weit einschüchtert, dass sie es sein lässt. 

Es ist echt sehr gutmütig, dass du die Polizei aus dem Spiel hältst wegen deinem Bruder, aber es ist keine Lösung. Es hat auch keinen Zweck ,wenn dein Leben darunter leidet und es sind ja echt heftige Umstände, unter denen du gerade lebst.

Ich weiß ist ein Monat her und villeicht hast ja schon ne lösung gefunden, aber hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von wilees, 18

Weshalb hältst Du Dich im Haushalt Deiner Mutter auf, wenn Du woanders gemeldet bist? Wie weit entfernt ist diese Meldeadresse vom Aufenthaltsort?

Kommentar von jrays ,

Ich bin im Landkreis gemeldet und darf deshalb nicht zum Amt was direkt neben Meinem Dorf ist.30km ist das Amt wo ich gemeldet bin entfernt 

Kommentar von wilees ,

Du bist gesetzlich verpflichtet !!! Dich dort anzumelden, wo Du dich dauerhaft aufhältst. Also ganz einfach -  Du meldest Dich um, und schon ist das nahegelegene JA zuständig.

Antwort
von Biberchen, 26

du kannst mit Zustimmung deiner Mutter zu Verwandten ziehen. dein Kindergeld kannst du bekommen.

Antwort
von Johannisbeergel, 34

Warum denn Jugendamt? Wenn du zu irgendwas (man kann es nur erahnen) gezwungen wirst, was gegen Geld erfolgen soll, dann wär das schön ein Fall für die Polizei 

Antwort
von beangato, 26

Dir kann echt nur das Jugendamt helfen.

Wenn Dich Deine Mutter zu

das ich mit ihm.....

zeig sie na.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community