Sind Braunkohlebriketts für einen Kachelofen geeignet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

kein Rost

damit erübrigt sich alles, du kannst keine Kohle heizen. Das Problem ist dass die Feuerung dafür nicht ausgelegt ist. Für Kohle wird Primärluft durch den Rost benötigt, das fehlt. Dein Ofen hat lediglich Secundärluft. Diese wird von den Seiten und zusätzlich über der Tür der Verbrennung zugeführt. Dein Ofen hat eine geschlossene Brennstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn in der Betriebsanleitung nichts zum verwendbaren Brennmaterial steht solltest du dringend vor der Nutzung von Kohle oder Briketts deinen Schornsteinfeger fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du sie auf bereits vorhandene Glut drauflegst, werden sie bestimmt anbrennen. Die Frage ist, ob der Kachelofen das überlebt. Das weiß ich leider nicht. Vielleicht kannst Du das ergoogln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe früher nur damit geheizt.

Du  musst erst ein wenig Zeitungspapier in den Ofen legen, welches Du anbrennst. Sofort ganz kleine Holzscheite drauflegen und wenn das dann brennt, etwas gößere Sücke Holz drauflegen. Wenn das richtig lodert, legst Du einen oder 2 Bricketts drauf, lässt die Feuer fangen und dann gibst Du noch mehr Bricketts dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
25.10.2015, 19:06

die Briketts werden kaum brennen, es wird ein ersticken geben. Luft von unten fehlt. Du hattest wohl einen Rost der hier aber fehlt

0