Frage von StefanBraun, 233

Selbstmord wegen Schule, was tun?

Hallo!

Ich stehe kurz vor dem Selbstmord. Ich werde das Schuljahr nicht schaffen und weis nicht ob ich zur nachprüfung zugelassen werde, habe in4 5er in Vorrückungsfächer derzeit. Ich lerne sehr viel, hab aber trotzdem nur diese blöden schlechten Noten. Ich habe schon beschlossen: Wenn ich das Schulajhr nicht schaffe und wiederholen muss werde ich mich unbringen, denn die jetzigen 8chten sind einfach solche Pf*, sry muss sein die sind so respektlos, leider. Was soll ich tun. Weis wer ob ich noch zur Nachprüfung zugelassen werden. Ich gehe in Bayern zur Schule (Realschule) und hab von 7 auf 8 schon mal nachprüfung gemacht hne wiederholen. Nicht wegkommen werde ich von den 5er in Mathe und Englisch (Wahrscheinlich) Chemie wird knapp. In Erdkunde werde ich mich wahrscheinlich mit einem Refertat retten.

EDIT: Ich gehe in die 9 Klasse, und die derzeitigen 8 Klässer sind ziemlich blöd

Support

Liebe/r StefanBraun,

Selbstmord ist keine Lösung! Es ist verständlich, dass Dich Schulprobleme stark belasten, doch bedenke, was für ein kleiner Teil Deines gesamten Lebens die Schulzeit ist. Wenn Du alleine mit Lernen nicht weiterkommst, wäre Nachhilfe eine Option, und selbst wenn Du das Schuljahr nicht schaffen solltest, ist das kein Grund, Dir etwas anzutun.

Bitte sprich mit Deinen Lehrern und/oder Deinen Eltern oder jemand anderem, dem Du vertraust. Du kannst auch hier schauen: http://www.nummergegenkummer.de Dort kannst Du Dich anonym und kostenlos beraten lassen.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Spuky7, 132

Deswegen bringt man sich nicht um! Es gibt immer einen Weg, auch für dich. Wenn du das Schuljahr wiederholst, ist es auch kein Drama! In zwanzig Jahren fragt keiner mehr nach deinen Noten, die jetzt noch so wichtig sind. Auch du wirst einen Beruf finden. Stay cool! Gib dein Bestes, mehr kannst du nicht tun.

Antwort
von Flashbong, 122

Wegen schule das leben beenden? Das ist doch blödsinn.

Ich gebe dir stadessen mal eine Aufgabe mit der ich mich auch lange befasst habe:
Was willst du denn wirklich? Willst du diesen schulischen abschluss? Oder bist du schon mit weniger zufrieden und weißt vielleicht sogar wo oder als was du mal arbeiten willst ohne auf das gehalt zu achten? Du machst dir zu viele gedanken um den schulabschluss. In deutschland kann man sogar komplett ohne etwas werden. Es ist nur die frage was du dir denn wünscht und was du gewollt bist dafür zu tun :-)
Ich hatte auch lange probleme mit meinem alten studium bis ich mich zusammengerissen habe und nun etwas anderes mache. Man muss sowas natürlich mit seiner familie besprechen aber egal was es ist, sie werden es schon noch verstehen wenn es wirklich das ist was dich glücklich macht.

Antwort
von Iwoasnix15, 103

Ach du Armer!

Ich kann das voll nachvollziehen, ich war in der Schule auch voll schlecht, musste die 7. zweimal machen.

Ich habe mich oft als Looser gefühlt.

Aber Schule ist nie der Grund sich umzubringen, dass ist es gar nicht wert!

Wenn ich dir einen Tipp geben dürfte

Wechsle auf die Hauptschule, mach da nen guten Abschluss und dann kannst du entweder ne Ausbildung machen und die gut oder falls dich nach der 9. der Rappel packt und du motiviert bist den M Zweig.

Das ist ja das gute dass dir in Deutschland alle Wege offen stehen.

Aber ich würd echt an eine andere Schule wechseln, da tust du dir bestimmt leichter.

Antwort
von Maryam814, 61

Hast du schonmal über einen Schulwechsel nachgedacht? Hatte in der 8. Klasse ein ähnliches Problem bin in so gut wie allen Fächern durchgefallen,weil mir meine sozialen Kontakte wichtiger waren und mir der Stoff einfach zu schwer war, dann habe ich die Schule gewechselt und das tat mir total gut! Ich kam viel besser mit und die Leute da waren auch super nett. Mach dich bitte nicht so verrückt du bist noch so jung und hast noch so viele schöne Dinge vor dir. Sprich doch mal mit deinen Eltern oder deinen Freunden darüber und friss das nicht alles in dich rein, das ist das schlimmste was du machen kannst. Ich wünsche dir viel Glück und Kraft !

Antwort
von JennyHS27, 55

Ich bin in der 9. auch sitzen geblieben, und dachte das wird der Horror in der Klasse. Ich wollte da auf keinen Fall rein. Ich dachte, die sind alle eingebildete tus***/Arschlö****r. Ok..2 waren es auch aber eben NUR 2. Jetzt bin ich in der Oberstufe und kann sagen, ich bin froh, dass ich in dieser Klasse war, denn hier habe ich richtige Freunde gefunden, unter anderem auch meine beste Freundin. Das was man in der Schule mitbekommt von Leuten muss nicht immer richtig sein also versuch einfach der Klasse eine Chance zu geben :)

Antwort
von Bineohnee, 48

Das ist kein Grund sich umzubringen! Dann wäre es in der Schule aber sehr leer...
Es gibt andere Möglichkeiten Lösungen zu schaffen. Rede mal mit deinen Eltern. Evtl. kannst du Nachhilfe bekommen, die Schule wechseln ect.
Wir alle müssen uns im Leben Herausforderungen stellen. Entweder nehmen wir sie an und wachsen daran oder wir laufen weg und leiden darunter.
Es wird aber auch später im Leben nicht einfacher. Auch im Beruf gibt es immer wieder neue Aufgaben zu bewältigen, zusätzlich trägt man noch für vieles mehr die Verantwortung. Vielleicht für seine Kinder, das man zu Essen hat und pünktlich seine Miete zahlen kann. Nichts im Leben ist leicht. Mit Schule fängt es an Verantwortung zu übernehmen, den Ernst des Lebens kennenzulernen. Pack das Problem an, überlege dir was anders laufen muss und wie das gehen könnte. Unser Leben ist gezeichnet von Entscheidungen, wir allein bestimmen Sie und können teilweise schon Konsequenzen unseres Handelns absehen. Viel Glück dabei!

Antwort
von tommy40629, 60

Du stehst nicht alleine da, Deine Situation, also die schlechten Noten sind vom Schulsystem gewollt, besser gesagt von unserer Politik.

Es besteht kein Interesse an gebildeten Menschen.

Es würde viel Sinn machen, wenn Du in aller Ruhe schaust, wo die Probleme liegen! Mathe ist z.B. das einfachste Fach, nur es gibt viele unfähige Lehrer! Hier gibt es viele Bücher, wie man locker eine 1 oder 2 im GK Mathe haben kann. Die alten Duden Schülerhilfen sind hier Gold wert.

Ich habe wegen Wissenslücken an der Uni eine Extrarunde gedreht.

Das kann man auch an der Schule machen. Aber vorher muss man die Problemstellen finden und beheben.

Antwort
von biancaSchropp, 37

Geh halt auf die Hauptschule
Ich bin auch auf einer Hauptschule seit der 5. Klasse und ich finde gut da wird einem immer alles erklärt wenn man es nicht kapiert und wenn du dann bessere Noten hast kannst ja auch M-Zweig machen das ist ungefähr das gleiche wie Realschule nur halt in einer Hauptschule

Antwort
von nobodysweib, 70

Kann es sein das du uneffektiv lernst? Du machst dir vielleicht zu viel Druck.

Wenn du sitzen bleibst und die Klasse unter dir doof ist, kannst du vielleicht die Schule wechseln. 

Kommentar von StefanBraun ,

Ich will trotzdem nicht wiederholen. Überall lernt man den selben Mist und dann hätt ich am Morgen noch mehr Druck, wegen meinen Aufstehproblemen bei denen mir bisher keiner helfen konnte

Kommentar von nobodysweib ,

Das mit den Aufstehproblemen ist Mist. Was sagen denn deine Eltern und Lehrer zu deinen Versetzungsaussichten? Das Schuljahr ist noch nicht um, da kannst du sicher noch was raushauen. Bedenklich ist aber, das du schon letztes Jahr Probleme mit der Versetzung hattest und das dir Schule im allgemeinen keinen Spaß zu machen scheint.
Solltest du nun sitzen bleiben und in die Klasse unter dir kommen, dann ist das an sich kein Drama. Du musst sie ertragen, dich aber nicht mit ihnen anfreunden oder so. Und den Schulstoff nochmal durchzukauen gibt dir Luft, deine Lücken zu füllen (die man bei diesen Noten nunmal hat) und dich zu verbessern.
Du hast diese Gedanken, das du dich umbringen willst vor allem, weil du keine Alternativen siehst und so dann nicht weiterleben möchtest, deswegen musst du versuchen (und mal Eltern und Lehrer um Hilfe bitten) einen Lebensentwurf zu finden, der dir gefällt.
Wenn du nun wirklich sitzen bleiben solltest, versuche es wenigstens in der neuen Klasse, gib der Ehrenrunde eine Chance. Sterben wirst du früh genug, deshalb versuch lieber zu leben und dir das Leben lebenswert zu machen.
Vielleicht würde dir die Nummer gegen Kummer oder ähnliche Angebote helfen, entweder jetzt oder wenn der Versetzungszug dann doch ohne dich abgefahren ist.
Kopf hoch!

Antwort
von Reality010, 53

Deswegen willst du Selbstmord begehen? Dafür lohnt es sich nicht. Entspann dich. Du bist erst in der 8. Klasse. Du musst erstmal darüber nachdenken wieso deine Noten so schlecht sind. Dann sag deinen Eltern die sollen dir einen guten Nachhilfelehrer suchen. Gehe es langsam an, wenn du dich stresst, schaffst du nie etwas. 

Alles Gute.

Antwort
von Zarina88Niony, 63

Wenn du es nicht schaffst, versuch es dann in der 9. Klasse. Gib nicht so schnell auf, du packst das:)

Kommentar von StefanBraun ,

Ich will nicht wiederholen, da lernt man nur den selben mistt

Kommentar von Zarina88Niony ,

Aso, aber dort steht 8. Klasse

Egal, wie auch immer. Wegen der Schule Selbstmordmachen ist ..... Hol dir doch einfach bessere Noten. Meistens geht es aber besser, wenn amn die Klasse wiederholt, dann weisst du die Lösungen usw.

Antwort
von Fox1013b, 57

Also das ist ja auch keine Lösung. Mach dir mal Gedanken, was du damit denen antust, die du hinterlässt. Deine Freunde, deine Eltern, deine Familie. Willst du die bestrafen, weil du deine eigenen Ziele nicht verwirklichen kannst. Das Leben hat soviel zu bieten. Und die Schule ist nicht das Wichtigste im Leben.

Antwort
von MLGHannes, 43

Ob du zur Nachprüfung zugelassen wirst weiß ich nicht.

Auf was ist das "Was soll ich tun" bezogen? Auf die Ausführung des Suizids oder schulisch gesehen?

Antwort
von Nibo2002, 37

Ganz,ganz,ganz ehrlich.NICHT UMBRINGEN!!!Das Leben ist doch viel zu schön um sich wegen Schule Umzubringen.Es ist doch jetz auch nich soooo schlimm wenn man ne Klasse wiederholt,oder? Vorallem kannst du den Stoff jetzt schon.NICHT UMBRINGEN

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten