Frage von IAMNOTALONE, 50

Schulwechsel ohne ergiebigen Grund möglich ?

Hallo liebe Community,

ich befinde mich derzeit in der 11ten Klasse und mache mein Abitur. Nun ja, ich habe mich anfangs für ein Oberstufenzentrum entschlossen, weil ich mich zuspät beworben habe. Da das Osz den Schwerpunkt Informatik hat und ich mit diesem Fach nicht klar komme habe ich mich überlegt auf eine Integrierte Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe zu wechseln,weil ich wesentlich besser in normalen Hauptfächern bin. Doch gelingt mir das ohne ergiebigen Grund?

Wäre nett, wenn mich jemand aufklären kann. MfG :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laury95, 25

Wenn du einen Schwerpunkt hast, musst du evtl. das Jahr auf der anderen Schule wiederholen. Der Wechsel wird auf jeden Fall klappen, wenn die gymnasiale Oberstufe noch Platz hast, oder du schulpflichtig bist, dann musst du immer aufgenommen werden.

Kommentar von Laury95 ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von Kuno33, 33

Ob das ein "ergiebiger" Grund ist, weiß ich auch nicht. Vermutlich verhält es sich ja so, dass Du erkannt hast, dass Informatik nicht "Dein Fach" ist und Dich daher auf andere Gebiete konzentrieren willst. Das ist nach meiner Meinung ein triftiger Grund.

Kommentar von IAMNOTALONE ,

Mein erstes Halbjahr habe ich bereits hinter mir und es spiegelt sich einfach heraus, dass mir die Grundfächer,also Mathe, Deutsch,Englisch usw. besser liegen.

Kommentar von Kuno33 ,

M. E. ist das doch ein Grund. Es müssen ja nicht alle Menschen Informatiker werden (wollen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten