Frage von JanyoOoO, 198

Schlechte Note in der Mathe Klassenarbeit wegen Verwendung des Hexadezimalsystems?

Hallo, Ich habe mich in den letzten Monaten viel mit programmieren und somit auch mit dem Hexadezimalsystem beschäftigt. Nun ist mir leider aus Rutine ein kleines Missgeschick in meiner Klassenarbeit in Mathe passiert. Ich habe irgendwie so vertäumt wie ich bin einige Aufgaben mit korrektem Lösungsweg und richtiger Lösung im Hexadezimalsystem gerechnet. Ich habe allerdings immer einen Antwortsatz mit dem richtigen Ergebnis im Dezimalsystem geschrieben. Dafür habe ich allerdings immer nur 1 von 10 möglichen Punkten bekommen. Meine Lehrerin wollte mir als ich sie darauf ansprach nicht die Rede und Antwort stehen. Nun ist das ganze relativ diof für mich, da es total meinen Schnitt versaut. Dabei habe ich im Prinzip ALLES richtig gelöst. Kann man mir einfach deshalb weniger Punkte geben weil ich eine anderen Weg nutze als die meisten Anderen, obwohl es nicht angegeben ist wie ich es machen muss? Falls es einen Unterschied macht, Ich bin in der 9. Klasse, Gymnasium (G9 an einem Berufsgymasium) und das ganze in Baden-Württemberg. Ich möchte mir das jetzt eigentlich echt nicht gefallen lassen, und wollte mir gerne von Euch noch eine Meinung einholen, bevor ich zum Rektor gehe. PS: Mein Physiklehrer hat mir versichert, das Alles zu 100% richtig gelöst ist.

Antwort
von praevus34, 103

Also das Hexadezimalsystem hat genauso seine Berechtigung wie das normale Dezimalsystem oder das Binärsystem. Klar würde mich das als Lehrer nerve, weil ich alles umrechnen müsste. Aber falsch ist es auf keinen Fall!!. Außer es steht explizit dabei, dass du das Dezimalsystem nehmen sollst. Ich studiere auch Lehramt Mathe und ich würde da nix abziehen. Ich fände so etwas toll, weil es dich zu was besonderem macht und das nicht jeder kann. :)

Gruß 

Kommentar von JanyoOoO ,

Danke für deine Antwort. Ich habe es ja auch nicht mit Fleiß gemacht um den Lehrer zu verärgern und das habe ich auch versucht ihr klar zu machen.

Kommentar von praevus34 ,

ja dann mach was dagegen!

Kommentar von Kiboman ,

das ist praktisch unmöglich das ausversehen zu machen.

deine story hört sich an wie ich bin gestern mit einem zeppelin getaucht und habe den grund des Atlantiks untersucht.

und dabei ist mir ein missgeschick passiert ich war versehentlich auf dem mond.

Antwort
von regex9, 92

Vorerst: Versehentlich ist das ganz sicher nicht passiert und der Sinn dahinter erschließt sich mir auch nicht. Dein Rechenweg wurde dadurch doch nur länger und umständlicher.

Nichtsdestotrotz solltest du weiter auf eine Erklärung deiner Lehrerin pochen. Hole dir dabei notfalls Hilfe von deinem/r Klassenlehrer/in, dem Physiklehrer oder deinen Eltern.

Beachten solltest du, dass du bei den Aufgaben in diesen Arbeiten beweisen sollst, dass du den zuvor gelernten Stoff praktisch umzusetzen. Normalerweise auch mit den (von der Lehrerin) dir zur Verfügung gestellten Mitteln / Lösungswegen. Vielleicht hast du mit deinem Zahlensystem-Herumgeschiebe diesem Beweis nicht standhalten können.

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe, Mathematik, Schule, 83

Ich kaufe dir das nicht wirklich ab.

Sollte es aber stimmen, würde ich definitiv auch Punkte abziehen.

Es ist zwar korrekt, aber wirklich auch nur, wenn explizit angegeben ist, dass die Berechnungen auf der Basis 16 basieren.

Denn 18 + 19 = 31 ist falsch.

Wird keine Basis angegeben, so wird mit der Basis 10 gerechnet.

Die Basis müsste im Index angegeben werden, sprich:

(18)_16 + (19)_16 = (31)_16

Das hast du aber offensichtlich nicht gemacht.

Somit ist die Rechnung falsch.

Wobei ich mich ohnehin frage, wie so etwas "aus Routine" passieren kann.

Aber gut.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Kommentar von Xylex ,

Ich finde nicht unbedingt das man aus der art der Aufgabenlösung darauf schließen kann ob das vermittelte angekommen ist oder nicht.
Die Aufgaben sind ja komplett richtig gelöst, also wurde es auch verstanden. Das Pressen in ein System und damit verbieten der kreativen Lösung ist doch im Allgemeinen nicht zielführend und sollte sowieso verboten werden. Das zusätzliche rechnen im HexaSystem stellt doch eher ein mehrverständnis dar und sollte zumindestens nicht bestraft werden. Auch wenn es für den Lehrer sicher nervig ist.
Auf jeden Fall sehe ich hier maximal ein Fehler in der Deklaration. Am ende würde das also höchstens einen Punkt kosten.
Für das vergessen einer Maßeinheit die offensichtlich ist wäre es ja auch unfair die komplette Aufgabe zu entwerten.

Kommentar von AalFred2 ,

Ohne Angabe des Bezugssystems ist das aber alles falsch. Soll der Lehrer etwa raten, welches System du gerade nutzt?

Kommentar von Xylex ,

als Raten würde ich es nicht bezeichnen, es scheint ja auf der Hand zu liegen was gemacht wurde. Aber man kann sich natürlich auch als Lehrer quer stellen.

Als Schüler muss man ja auch oft Raten was der Lehrer wissen will, bzw. gemeint hat. Würde man da alles ganz genau nehmen käme der Lehrer sicher auch oft ins Schwitzen. Ich sag nur finde x.

http://img.funnytab.net/gallery/exam-answers/Find\_X.jpg

Kommentar von AalFred2 ,

Das hat mit Querstellen so gar nichts zu tun. Hätte mich an der Uni ein Student so verarschen wollen, wie du deinen Lehrer, und wäre dann nicht schlau genug gewesen, das auch mathematisch korrekt zu tun, hätte ich ihn auch auflaufen lassen. Wer anderen ein Grube gräbt...

Kommentar von Willibergi ,

Finde ich auch ok.

Würde er im Index die Basis des verwendeten Zahlensystems angeben, würde ich ihr auch die Punkte geben.

Aber ohne jegliche Information ist das einfach falsch.

Ich kann schließlich auch nicht einfach bei einer falschen Aufgabe sagen, dass es meine Geheimsprache ist und alles korrekt gelöst ist.

LG Willibergi

Kommentar von Willibergi ,

Das ist eben die englische Formulierung - im Deutschen würde man nie "Finde x" sagen, sondern "Berechne/Bestimme x".

"Als Schüler muss man ja auch oft Raten was der Lehrer wissen will, bzw. gemeint hat. "

Würde ich nicht sagen.
Als Lehrer hat man die Pflicht, klare Aufgabenstellungen zu geben, die von jedem Schüler verstanden werden können.
Ist das bei einer Arbeit nicht der Fall, kann er immer noch nachfragen.

"Aber man kann sich natürlich auch als Lehrer quer stellen. "

Was heißt querstellen? Es wird nur die aktuelle Sachlage betrachtet - und da es einfach falsch ist, wird es auch falsch gewertet:

4 + 9 = 1101 ist schließlich auch falsch.

4 + 9 = (1101)_2 ist hingegen korrekt.
(wobei bei den Summanden die Basis eigentlich auch noch angegeben werden müsste)

Ich verbleibe auf meiner Auffassung, dass etwas derartiges nicht einfach so aus Versehen passieren kann, und dass es, wenn es passiert, ohne Angabe der Basis des Zahlensystems nicht richtig ist.

LG Willibergi

Antwort
von Havenari, 17

Wenn du in der Französisch-Klausur eine Erörterung versehentlich auf Italienisch schreibst, wird das auch massiv Punkte kosten, selbst wenn der Inhalt brillant ist...

Kommentar von Willibergi ,

Guter Vergleich! ;)

LG Willibergi

Antwort
von gerolsteiner06, 32

Ich kaufe Dir die ganze Geschichte nicht ab.

Das kann man nicht aus Versehen machen und dann noch aus Versehen in Dezimal umrechnen und in der Antwort aus Vershen hinschreiben.

Du wolltest ein Schlaumeier sein und vor der Lehrerin protzen, oder hofftest sogar, daß sie nicht kapiert was Du gemacht hast und sie dann vorführen.
Dass Du das System nicht hingeschrieben hast, war auch Absicht, somit nehme ich das zweite an.

Sie hat genau das gemerkt und ist jetzt sauer, was ich nachvollziehen kann.

Sachlich stimme ich Dir zu, Du solltest eine bessere Punktezahl bekommen, aber vom moralischen Standpunkt halte ich Dich für einen Angeber und sogar für ein A...l....

Antwort
von DeiDei2303, 54

Du bist in der 9. Klasse.
Wenn du das sonst kannst, ist das vollokmmen egal.

Mach keinen Elefanten draus, diese Zahl interessiert wirklich niemanden (wie wichtig sind denn deine Noten aus Klasse 7?) =)

Antwort
von Arlon, 70

Noral muß man bei Schularbeiten das System verwenden, dass im Unterricht gelehrt wird. Wenn man beispielsweise keine Determinanten im Unterricht durchnimmt, was von Schule zu Schule tatsächlich unterschiedlich ist, darf man sie bei Prüfungen auch nicht benutzen. Außerdem glaube ich dir nicht, dass du "ganz aus Versehen" das Hexadezimalsystem benutzt hast.

Kommentar von JanyoOoO ,

Ehrlich gesagt habe ich es nicht notwendig hier in einem Internetforum in irgendeiner Weiße zu Lügen, was würde mir das bringen?

Kommentar von Arlon ,

Weil du nicht schreiben wolltest: Ich wollte, dass meine Lehrerin mich für den Größten hält.

Kommentar von JanyoOoO ,

Sorry aber habe ich ebenfalls nicht nötig

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Wenn Du das nicht nötig hast, warum machst Du es dann ? 

Du bist eine Angeber und Großmaul und hältst alle anderen für dumm. Und sogar hier glaubst Du uns für dumm verkaufen zu können. Damit kommst Du im Leben nicht durch. Du wirst mir das jetzt nicht glauben, sei aber sicher Du wirst es früher oder später merken. ...Dann werden aber immer die anderen Schuld sein....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community