Frage von CongoJongo, 82

Schaltwagen oder lieber Automatik kaufen?

Hi,

Ich hab seit knapp 2 Jahren meinen Führerschein, bin aber nun gut 8 Monate nicht mehr gefahren. Hab mir gestern 2 Autos angesehen von denen ich mir eins kaufen möchte.

Der eine ist nen Schaltwagen, der andere ist Automatik.

Die Probefahrt mit dem Automatik Auto lief Reibungslos, da kann man ja nicht viel falsch machen. Mit dem Schaltwagen lief es die ersten 15 Minuten Problemlos, fühlte mich Wohl und war mir sicher: Den kaufste! Der ist toll.

Nach 15 Minuten auf der Rückfahrt hab ich aber den Wagen beim anfahren an vers. Ampeln 5-6 mal (also an allen Ampeln insgesamt nicht an jeder) absaufen lassen was die anderen Autofahrer mit Hupen quittierten. Während der Fahrt lief das Schalten sehr gut. Ich wusste aber echt nicht warum der Wagen abgesoffen ist da ich eigentlich genau wie zuvor auch gehandelt hab (die ersten 15 Minuten gings ja wie gesagt).

Nun bin ich stark am überlegen ob der Schaltwagen eine gute Idee ist, ich fange übernächste Woche einen neuen Job an und muss weite Strecken fahren und weiß nicht ob ich die Fehler so schnell in den Griff bekomme. Die Anfahrt könnte man sicher üben und wieder schnell in den Griff bekommen. Wo ich halt Sorgen hab ist dass ich beim Anfahren auf ne starke Steigung total versage nach so langer Zeit. Der Automatik Wagen wäre natürlich die "sichere Variante" aber dadurch verlern ich ja noch mehr Schaltung zu fahren und der Spritverbrauch ist natürlich höher.

Nochmal 1-2 Fahrstunden bei der Fahrschule kann ich leider nicht nehmen. (Zu Kurzfristig, hab schon angefragt).

Ich wollte deshalb mal Fragen ob jemand ähnliche Probleme hatte und wie ihr euch da entschieden habt und wie es dann gelaufen ist.

Danke

Antwort
von Achim19651, 62

Moin,

das ist eine reine Übungssache. Habe auch am Anfang öfters mal abgewürgt. Wurde dann mit regelmäßiger Fahrpraxis und Gewöhnung an das Auto sehr schnell besser und passiert mir heute vielleicht noch 2-3 mal im Jahr (bei gut 55 Tkm). Bin übrigens Schaltgetriebefahrer, obwohl mir sowas wie ein DSG oder eine 8-Gang-Automatik durchaus zusagt.

Kauf Dir das, womit Du besser klar kommst. Du musst mit dem Auto fahren.

Ob der Spritverbrauch bei der Automatik tatsächlich höher ist, hängt in erster Linie von der Automatik ab.

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 18

Jetzt weiss ich nicht um was für ein auto es sich handelt. Ich nehme mal an dass der Motor die ersten 15min in der Warmlaufphase war und dabei das Standgas erhöht hatte. Bei der Rückfahrt seine Betriebstemperatur hatte und auf normal-niedriger Standdrehzahl lief. Deshalb würgte der wahrscheinlich viel öfter ab.

Nun könnte man evtl das Standgas erhöhen damit das während der Eingewöhnung besser läuft, allerdings dürfte das mit etwas Übung schnell drin sein.

Das grosse Problem ist heutzutage dass viele Fahrschulen gar nicht mehr wirklich das Anfahren beibringen sondern Bescheisserautos verwenden die dem Fahrer dabei assistieren. Dummerweise hält sich noch immer das völlig veraltete Denken diese Problematik dem bösen Benziner anzudichten.

Hier bei GF kommen ca wöchentlich Fragen mit genau diesen Problemen, konnten in der Fahrschule super anfahren aber mit dem eigenen Wagen klappt es kaum und am Berg geht es gar nicht.

Muss man eben an einer ruhigen Strasse üben, am Besten Eine die langsam zu einer Steigung wird. Immer wieder anfahren und stehen bleiben bis man es kann ohne dass der Motor ausgeht oder unangenehm hochdreht. Auf der Steigung dann die Handbremse benutzen, hast Du das nicht in der Fahrschule gelernt bist Du auch von der betrogen worden.

Ein Automatik ist die schlechtere Wahl, eigentlich nur für Jemand der überhaupt nicht fahren kann, überaus bequem ist oder sehr viel im StopandGo ist.

Antwort
von konzato1, 40

Ich tippe mal, dass du die Fahrschule auf einem Diesel gemacht hast. Und jetzt willst du dir einen eher kleinvolumigen Benziner kaufen. Das ist schon ein Unterschied beim Anfahren.

Du mußt einfach ein wenig mehr Gas geben. Und ein Auge auf den Drehzahlmesser werfen. Bei ca. 2000 Umdrehungen anfahren.

Nach kurzer Zeit kommt das dann von allein.

Ich hatte damit kaum Probleme, allerdings habe mehrfach den Führerschein gemacht: Erst Moped, dann Motorrad, dann Auto. Konnte mich also dran gewöhnen.

Allerdings passiert mir es auch ab und an, dass ich bei einem neuen Auto êrstmal den Motor abwürge. Es ist eben alles eine Gewohnheitssache.

Antwort
von Russehilft, 37

Alle Antworten sind richtig. Automatik ist zum entspannten fahren besser, wiederum hast du beim Schaltgetriebe mehr Fahrspaß. Ich würde ein Schaltgetriebe Fahrzeug kaufen und dann auf einem leeren Parkplatz üben, aber es ist deine Entscheidung.

Antwort
von gitte2007, 35

Ich muss auch immer zwischen Schaltung und Automatik wechseln. Wenn ich längere zeit Automatik gefahren bin, habe ich auch manchmal das Problem. Das ist aber nach 5-mal Anfahren wieder weg.

Ich würde mir aber dennoch nur ein Automatik kaufen wenn er mindestens 150 PS hat. Alles darunter wäre Schaltung.

Antwort
von fairytale48, 40

Mit Automatik fährt man wesentlich entspannter. Gerade wenn man beruflich viel unterwegs ist und auch noch die Arbeitsprobleme im Kopf hat......

Antwort
von peterobm, 24

kein Absaufen des Motors, du hast den schlicht abgewürgt; beim Anfahren. Du brauchst noch etwas Zeit um dich daran zu gewöhnen. Bist du in einer Grossstadt zu Hause? der Automatik wäre vorzuziehen. 

Man muss sich erst an das Fahrzeug gewöhnen; jedes reagiert anders. Das bekommst auch wieder hin.

ich fahre lieber meinen kleinen Automatik in der Stadt - Ausserhalb kann ich auf Schaltung gehen; ist nen Smartie ^^ Parkplatzprobleme kaum

den Grossen würge ich heute noch ab und zu ab; 

der Vorgänger hatte da nur 2,5 Ltr. konnte da locker im 2-3 Anfahren. 

Antwort
von SLS197, 51

Schalten ist eben Übungssache, das kriegt man mit der Zeit raus. Ich selbst fahre eigentlich nur Schaltgetriebe. Mein Vater ist jedoch berufsmäßig viel unterwegs und viel im Auto, er würde sagen dass er auf Automatik nicht mehr verzichten will weil das ganze Geschalte dann doch irgendwann auf den Nerv geht. Automatikgetriebe ist natürlich fein! Keine Schalterei. Wenn du schon die Möglichkeit hast, warum nicht? 

Antwort
von m2t5z9, 42

Nimm das Schaltgetriebe...wenn du das einmal wieder drin hast, ist das ein viel geileres Fahrgefühl!

Antwort
von WSiegel, 10

Gruß, wenn Du nicht gerade sportlich fahren willst bzw. mehr Gelassenheit hast ,dann nehm einen Automatik. Die sind jetzt so gut und ausgereift, dann kaufste keinen Anderen mehr. Ich bin 35 Jahre Schalter gefahren, jetzt und weiter nur noch Automatik .

Antwort
von Hannes040400, 44

Nimm den Schalter und gönn dir nen Tag auf dem Fahrübungsplatz (oder wie das heist, komm grad nicht drauf)

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Autobahn? Da scheinen täglich Anfänger unterwegs zu sein, die Blinken, Mindestabstand und vieles mehr noch lernen müssen. >.<

Antwort
von Furino, 13

Der Vorteil der Automatik ist:

1. Anfahren am Berg (wenn  er nicht zu steil ist) kein Problem.

2. Die Spurtgeschwindikeit können Sie durch Umschaltung auf Direktantrieb erhöhen.

3. Besonders bei Stadtverkehr und Stop an Go wegen den kurzzeitigen Geschwindikkeitsänderungen unübertrefflich.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten