Richtiges Verhalten gegenüber Rollstuhlfahrern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Antwort war nicht die Vernünftigste, aber er hat sich dir gegenüber total falsch verhalten, da ist es wirklich nicht schlimm, kurz die Fassung zu verlieren. Vernünftiger wäre es hier gewesen zu antworten, dass er nicht so über dich urteilen darf, wenn er sich nicht mit Autismus auskennt, genauso wie du nicht über ihn urteilst. Aber wie schon gesagt: Wer ist schon immer vernünftig^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich musste erst mal lachen, ob deiner Reaktion. Aber ernsthaft ist deine Antwort eben genau treffend. Vielleicht kannst du etwas von dir erklären das nächste Mal. Wie du so denkst, dein Stress im öffentlichen Verkehr. Damit können Leute oft was anfangen. Sicher hat er sich angegriffen gefühlt durch dein ungewolltes Starren und hat deswegen so reagiert. Meine Tochter ist auch Rollstuhlfahrer und fühlt sich auch manchmal unangenehm wenn Menschen sie an schauen. Ich sage ihr dann sie soll winken oder Hallo sagen. Entweder schauen sie dann weg oder es kommt ein Gespräch zustande, indenen die Menschen dann erfahren warum sie im Rollstuhl sitzt. Ihr ist das auch lieber. 

Alles gute weiterhin für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde, du hast ziemlich cool reagiert. Wieso geht denn der Rollstuhlfahrer davon aus, dass er angestarrt wird? Und wieso ärgert ihn das? Rollstuhlfahrer wollen doch kein Mitleid und genau so behandelt werden, wie alle anderen. Also hat der Mann ein Problem mit sich selbst. Mach dir keine Gedanken mehr darüber, du hast richtig reagiert! Behandle "behinderte" Menschen so wie alle anderen und helfe ihnen, wenn sie dies möchten. Mir wäre so ein toller Spruch nicht eingefallen und ich musste grinsen! Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass ich aufhöre, mich autistisch zu benehmen, wenn er aufhört, in seinem Rollstuhl rumzusitzen.

Genial! Ich wüsste jetzt beim allerbesten Willen keine passendere Reaktion! Mach dir da jetzt nicht zu viele Gedanken drüber. Menschen haben alle ihre empfindlichen Punkte. Wenn ich eine Möglichkeit hätte dich kennen zu lernen, würde ich das gerne machen. Du musst eine sehr spannende, interessante Person sein. Alles Gute für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde deine Antwort, die du dem Rollstuhlfahrer gegeben hattest auch gut. Sie ist fast ein wenig zum Schmunzeln. Allerdings kann der Rollstuhlfahrer deine Aussage als Provokation gewertet haben, da er vermutlich ein falsches oder verzerrtes Bild zum Thema Autismus hatte. Er dachte vielleicht, du wolltest ihn veräppeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?