Frage von Mxkxuxsxex, 64

Plötzlicher Kaninchentot?

Hi also ich hatte 4 Kaninchen (2 Elterntiere und 2 Junge) ich weiß nicht ob das jetzt wichtig ist aber die Mutter mussten wir einschläfern, weil sie diese Nervenkrankheit hatte, bei der sich der Kopf schiefstellt und sie dann den Gleichgewichtssinn verlieren. Ich habe vor 3 tagen eines der Jungen (ca. 4 Jahre) tot in einem Wasserrohr, das wir in unserem Gehege als 'Spielzeug' liegen haben gefunden. Am vorigen Abend wollte er nicht in den Stall, also haben wir ihn offen stehen lassen. Heute habe ich nun das andere Junge (ca 4 jahre) tot im stall gefunden. Sie hatte sich auch am arbend zuvor zurückgezogen (unterer Stall) ich hab sie an dem Abend noch gestreichelt und sie ist nicht weggegangen. Es kann sein, dass ich mich täusche, aber ich glaube ihr Herzschlag war schneller als normal. Ist das ein Virus? kann das mein anderer Hase auch bekommen? Was soll ich tun?

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 40

Hallo, 

mein Beileid. :( 

plötzliche Todesfälle sprechen für RHD(²). Das ist eine ansteckende und leider tödliche Krankheit. Die Tiere verbluten dabei innerlich. Bemerken tut man nix. Man sieht meist nur das ein Tier nach dem anderen plötzlich stirbt. Bei Verdacht sollte man ein totes Tier ins Labor schicken. Sollte sich der Verdacht bestätigen, dann melde das dem Kaninchenschutz e.V. 

Gegen RHD kann man impfen. Gegen RHD² zwar auch. Allerdings ist der Impfstoff in Deutschland nicht zulässig. Den muss man sich durch eine Sondergenehmigung beim Tierarzt geben lassen. Ab nächstes Jahr erst soll Filavac (so heißt dieser Impfstoff) in Deutschland legal sein. 

Mit dem verbliebenem Tier jetzt zum Tierarzt gehen. Vielleicht kann man, sollte es wirklich RHD sein, ihn noch retten. Wenn nicht, dann lass ihn dennoch gründlich untersuchen und kümmere dich um ein Partnertier damit er nicht länger alleine ist. 

Darf ich fragen aus welcher Region du bist? 

Ich drück deinem Langohr die Daumen! 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von mona1315141 ,

Ja Ich bin aus Unterfranken an der Grenze zu Hessen

Kommentar von VanyVeggie ,

Bin auch aus Unterfranken und kann dir ziemlich sicher sagen, dass es bis jetzt hier eigentlich kein RHD gab. Da schau ich ganz genau.  

Hast du die toten Tiere ins Labor geschickt?

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 24

Hi,

stribt ein Kaninchen einfach so, dann liegt das an:

  • an schlechter Haltung
  • schlechter Ernährung
  • einer Krankheit

Wenn mehrere Kaninchen sterben so sie bei Dir, dann liegt es meiner Erfahrung nach sogut wie immer an einer Krankheit und da RHD zurzeit sehr aktiv ist, könnte es RHD sein und das ist ansteckend und auch durch Instekten, Futter und sogar den Mensch übertragbar (soll heißen wenn Deine RHD haben dann kannst Du den Virus auf andere Kaninchen übertragen und umgekehert kannst Du ihnen den Virus angehängt haben falls Du mit dem Erreger in Kontakt gekommen bist).

Sind Deine Kaninchen dagegen geimpft? Haben sie aus irgendeiner Körperöffnung geblutet?

Das ein Herzschlag schneller als normal ist, heißt nicht das es krank ist sondern das ist normal.

Mit dem verbliebenen Tier solltest Du schnell zum Tierarzt! Aber vorher anrufen und Bescheid sagen das der Verdacht auf RHD hast damit Du direkt ins Behandlungszimmer kannst und Du den Erreger nicht ins Wartezimmer trägst...

Falls Dein Kaninchen das überlebt und Du nur einen handelsüblichen Stall haben solltest dann informiere Dich noch über artgerechte Kaninchenhaltung, denn Kaninchen brauchen in Außenhaltugn ein Gehege von mind. 3qm JE Tier und das rund-um-die Uhr. Und natürlich braucht es einen neuen (passenden) Partner^^

Ich drücke euch die Daumen das Dein verbliebenes Kaninchen gesund ist, auch wenn die Chance sehr schlecht steht falls es wirklich RHD sein sollte...

Gruß

Kommentar von mona1315141 ,

Dankeschön für deine Antwort. Ich bin bis jetzt noch nicht zum Tierarzt, weil er keine wirklichen Anzeichen aufweist und auch ganz normal frisst. Die 3 haben in einem eigens gebauten Stall (zweistöckig und echt groß) gelebt mit einem sehr großen gehege. Wir haben dann gleich einen anderen Stall in unsere Wohnung gestellt, wegen den Fliegen und stechmücken, aber dass soll keine dauerhafte Lösung sein. Ich hab mir überlegt ob man nicht Moskitonetzte an das Gitter vom Stall und von Gehege machen kann, würde das helfen?

Kommentar von monara1988 ,

Zum Tierarzt solltest Du aber denn RHD wütet schon lange im Körper bevor es anzeichen gibt! Und die Anzeichen sind meist Blut und dann ist es oft schon zu spät...

Wenn das Gehege rund um die Uhr mind. 12qm auf einer Ebene hatte, dann war es groß genug. Ansonsten war es zu klein.

Sind die Kaninchen denn geimpft gewesen, oder nicht? Hört sich nicht so an und wenn ihr Fliegen/Stechmücken da hattet, dann könnten die Mücken das übertragen haben!? -.-

Ja solche Netze helfen! ;) Ich habe die vor all meinen Fenstern die ich öffne und daher hatte ich nie Probleme mit Fliegen/-maden, Mücken und ähnlichem. Musst Du nur ein bisschen basteln^^

Antwort
von yololgirl, 40

Das tut mir leid :(
Du solltest auf jedenfall mit den anderem zum Tierarzt kontrollieren fahren, ich kann mir kaum vorstellen dass das ein zufall ist.
Lg

Kommentar von Mxkxuxsxex ,

Ja ich hatte vor mit ihm zum Tierarzt zu gehen, m besten heute noch. 

Kommentar von yololgirl ,

gute idee

Antwort
von ilovemypets1, 21

Hallo,

Zuerst mal mein Beileid! Mit dem Tod eines geliebten Tieres umzugehen ist schwer.

Du solltest ein totes Kaninchen (falls du es nicht schon begraben hast) untersuchen lassen. Das klingt nämlich sehr nach einer ansteckenden Krankheit.

Hoffentlich kannst du das andere noch retten!

Wünsche dir viel Glück!

Lg ilovemypets1

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community