Frage von MusicMuffin99, 26

Pferd geht weg wenn ich mit Halfter komme, was tun?

Ich habe seit einigen Monaten eine Reitbeteiligung. Wir haben noch einige "Respektprobleme", an denen ich aber versuche mit Bodenarbeit zu arbeiten.

Mein Problem ist Folgendes: Gehe ich ganz normal auf die Koppel (z.B. misten, streicheln,...), kommt sie sofort zu mir und ist interessiert. Habe ich aber nun das Halfter dabei, geht sie von mir weg. Sie rennt nicht, sondern dreht sich einfach um und geht in den Stall (Offenstall) wo ich sie dann auch problemlos aufhalftern kann. Ich möchte aber eigentlich, dass sie auf mich zu kommt, nach dem Prinzip "Wer bewegt wen?" und ich ihr nicht "folgen" muss. Vor ein paar Wochen ist sie noch ohne Probleme auf das Halfter zugegangen.

Habt ihr Tipps, wie ich das ganze wieder in den Griff bekomme? (idealerweise ohne Futterlob, da ich versuche ganz darauf zu verzichten, da sie sehr gierig wird) Danke schonmal im Vorraus!

Antwort
von Silkeinheaven, 16

Einfach mal stehen bleiben und warten, bis sie wieder zu dir kommt. 

Nimm aber etwas Zeit mit. Pferde sind von Natur aus sehr neugierig und wenn du nicht wie gewohnt zu ihr gehst wird sie umdrehen und zurück kommen. 

Feste loben nicht vergessen, wenns schon keine 'greifbare' Belohnung gibt und auch selber an die Regeln halten, also ihr nicht mehr, auch nicht ausnahmsweise, hinterher laufen. Dann klappt das innerhalb 3-4 Wochen. 

Kommentar von MusicMuffin99 ,

Das mit dem Warten hab ich schon probiert, klappt leider nur solange kein Futter im Stall ist. Wenn Heu drin ist kann ich seeeehr lange warten weil sie kein Interesse an mir hat solange ich kein "besseres" Futter (Leckerlis) hab...

Antwort
von LyciaKarma, 10

Ich denke mal, dass das Pferd weiß, dass es Arbeit gibt, wenn du kommst und keine Lust hat. 

Helfen würde es, das Pferd zu holen und immer mal wieder ein Spaß- oder Erholungsprogramm zu machen.

Oder eben die Arbeit so zu gestalten, dass das Pferd gerne kommt. 

Kommentar von MusicMuffin99 ,

Sie hält leider selbst von "Entspannung" nicht viel, Bürsten nervt sie (sie hasst es still zu stehen, üben wir aber) und beim Grasen verlange ich ja z.B. trotzdem, dass sie sich mir gegenüber respektvoll verhält und baue bei Bedarf Übungen ein (muss ja konsequent bleiben) -> sie muss eigentlich immer irgendetwas tun was sie doof findet...

Antwort
von Zelixl5, 11

Hiii, das Problem hatte ich auch anfangs und wenn du es ohne Futterlohn probieren möchtest hätte ich eine Idee (hat bei mir geholfen) : geh erstmal ganz entspannt auf das Pferd zu und begrüß es (weiß nicht,Hals streichen,drauf einreden etc.) dann lass es am Halfter schnuppern,stell dich mit der Seite zum Pferd und zieh das Halfter über

Kommentar von MusicMuffin99 ,

Sie steht noch Meter von mir weg, wenn ich durchs Tor gehe (war ja vorher schon mehrmals auf der Koppel weil ich misten muss und so) mustert sie mich immer. Sieht sie das Halfter, dreht sie sich um. Ich komme gar nicht nahe an sie ran.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community