Frage von fritzbox6360, 55

Oxidationszahlen- Chemie Grundkurs.?

Hallo Leute
Ich schreibe am kommenden Donnerstag eine Chemie Klausur über Redoxreaktionen Oxidationszahlen etc..
Meine Frage an euch, wie kommt man bei MnO4^- bei Mn auf die Oxidationszahl 7?

Liebe Grüße

Antwort
von Kajjo, 30
  • Sauerstoff hat -II, also 4 x (-2) = -8
  • Das Manganat-Ion ist noch einfach negativ geladen, also muss Mangan +VII sein, weil -8 + 7 = -1
Kommentar von fritzbox6360 ,

Ich verstehe nicht ganz, wie du auf sieben kommst

Kommentar von Kajjo ,

MnO4 hat ingesamt EINE negative Ladung.

Die vier Sauerstoffe tragen insgesamt ACHT negative Ladungen bei.

Also muss Mangan doch wohl +7 haben -- weil minus 8 plus 7 gleich minus 1 ist.

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 9

Die Antworten, welche Dir bisher gegeben worden sind, waren alle richtig.

Ich möchte zu einer Lösung für Dich auf einem noch anderen Weg kommen:

Bilde mit dem Permanganation eine Verbindung, z.B. das Kaliumpermangant KMnO4.

Wende nun die Regeln 4 und 6 für K und O an, welche Dir Miraculix84 in seiner Antwort gegeben hat. Dann kommst Du auf OZ(Mn) = +VII.

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Schule, 14

1. Regel: Die Summe der Oxidationszahlen der Atome ist identisch mit der Ladung des Moleküls / Ions.

2. Regel: Elemente haben die Oxidationszahl "0".

3. Regel: Fluor hat in Verbindungen die OZ "-I"

4. Regel: Sauerstoff hat in Peroxiden die OZ "-I" , ansonsten aber "-II".

5. Regel: Wasserstoff hat in Verbindung mit Metallen die OZ "-I", in Verbindung mit Nichtmetallen jedoch die OZ "+I".

6. Regel: Die Alkali- und Erdalkalimetalle haben als OZ die Nummer ihrer Hauptgruppe.

7. Regel: Die Halogene haben als OZ "-I"

Wenn du diese Regeln abarbeitest, kannst du bei (fast) allen anorganischen Verbindungen die OZ bestimmen.
Beachte: Bei Konflikten "gewinnt" die weiter oben stehende Regel.

____________________________________________________________

Wenn wir das jetzt auf dein Beispiel anwenden:

MnO4(-) besteht aus: Mn + O + O + O + O

Regel 1: Mn + O + O + O + O = (-1)

Regel 4: Mn + (-II) + (-II) + (-II)+ (-II) = (-1)
(arab. Ziffen): Mn + (-2) + (-2) + (-2) + (-2) = (-1)

=> Mn muss die OZ "+VII" haben, damit Regel 1 und Regel 4 stimmen.

Alles klar?

LG
MCX

Antwort
von toasti34, 14

Ganz einfach... Das reduktionsprodukt dieser reaktion ist: Mn2^+ Oxidationszahl = 2 weil die Ladung 2-fach positiv ist.

Die 4 Sauerstoff (O) atome haben eine Oxidationszahl von -2

Da es 4 sind = 4 × -2 also -8 und weil die ladung dieser Atomverbindung 1-fach negativ ist beträgt die Oxidationszahl -9 von der Sauerstoffverbindung

Und um die Verbindung mit dem Mangan auszugleichen muss die Oxidationszahl daher 7 sein...

Hoffe ich konnte helfen

Kommentar von fritzbox6360 ,

Bis zu 4x -2 komme ich mit, aber Ann blicke ich leider nicht durch ... Warum 9

Kommentar von toasti34 ,

also 4 x -2 hast ja verstanden... das sind -8 ABER oben an dem "O" ist ein Minus zu sehen das ist die Ladung des Moleküls die ist einfach negativ d.h. "-1". Wäre das O4 Molekül neutral geladen (instabil) Dann würde es wäre bei - 8 geblieben und wenn es einfach positiv geladen wäre (+1) dann wär die Korrekete oxidationszahl -7...

hats jetz geklickt?^^ wenn nicht erklär ichs nochmal :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community