Frage von Hillee, 66

Niederländisch oder Latein?

Ich komme bald in die Oberstufe und möchte ab der 12.klasse das sprachliche Profil wählen. Dafür brauche ich eine 2te Fremdsprache. ich hatte jetzt 5 jahre Französisch und möchte dies nicht weitermachen. die Frage ist jetzt also ob ich besser Latein oder Niederländisch wähle. Welche sprache ist sinnvoller für später, welche ist schwerer und welche vor- und Nachteile haben diese sprachen? Danke im vorrauß für deine antwort

Antwort
von MrsTateLangdon, 49

Also ich denke, dass Latein zwar ab und zu ganz praktisch sein kann, aber in den allermeisten Studiengängen braucht man das eh nicht mehr und wenn ich sehe, was die Lateiner bei uns immer machen müssen, nur übersetzten..Ich würde da sterben vor Langeweile :D aber ich hatte es nie, bin aber auch froh drüber, allerdings kann es ja auch sein, dass dir das viel Spaß macht.
Vielleicht musst du überlegen, ob du lieber eine Sprache sprichst oder eher nur schreibst..das ist so der Hauptunterschied denk ich :D

Kommentar von DieChemikerin ,

Latein kann sau Spaß machen ^^

Expertenantwort
von DieChemikerin, Community-Experte für Schule, 33

Hi,

ich kann nur für Latein sprechen, da ich Niederländisch nie gelernt habe. In Latein habe ich allerdings schon mein Latinum und ich bin (inzwischen^^) sehr gut in dem Fach. Habe es seit mittlerweile 6 1/2 Jahren.

Mit Latein hättest du insofern weniger Probleme, als dass du dir die Vokabeln besser merken könntest. Sie ähneln sich. Bei Latein ist es aber so, dass du eine ziemlich klare Struktur hast, die Regeln werden hier einfach nur auswendig gelernt. Anwenden tut man sie nur, wenn man Formen bildet oder übersetzt. Es ist in Latein wesentlich einfacher, eine gute Note zu bekommen, wenn man stur auswendig lernt. Ich rede aus Erfahrung :D

In Latein lernst du nie das Sprechen, Schreiben oder Hörverstehen auf Latein. Du lernst Grammatik, Übersetzen, Hintergrundwissen zur Geschichte etc. - Metrik wird dich wohl kaum betreffen, da du es ja nur zwei Jahre lang hast. 

Latein kann für einige Studiengänge sinnvoll sein, es geht aber auch ohne. Ich habe zum Beispiel noch Altgriechisch in der Schule und kriege mit dem Abi mein Graecum - dieses brauche ich für mein Lateinstudium. Sonst müsste ich das an der Uni nachholfen und das wäre kein Spaß! Latein kann dir auch helfen, die Antike besser zu verstehen. Mir hat es in Geschichte sehr geholfen, was wir in Latein behandelt habe und durch dieses zusätzliche Wissen konnte ich mir eine gute Note in der Klausur einheimsen ;)

Zu Niederländisch. Ich denke, vom Nutzen her ist diese Sprache schon sinnvoll. Du würdest jetzt schon verstehen, was dir ein Niederländer erzählt, da das eher eine Mischung aus Deutsch und Englisch ist. Hier lernst du allerdings auch das Sprechen, Schreiben und Lesen auf Niederlädisch und das kann dir bei einem Aufenthalt in den Niederlanden schon zum Vorteil gereichen ^^

Insgesamt würde ich gucken, inwiefern folgende Punkte erfüllt sind:

  • Inwiefern können dir Freunde oder Verwandte helfen? Ich kriege zum Beispiel in Französisch Hilfe von meiner französischsprachigen Tante.
  • Inwiefern hilft dir die Sprache im späteren Leben? Ich habe schon für moch entschieden, was ich werden will, deshalb will ich Latein studieren und brauche Altgriechisch dafür.
  • Inwifern wirst du die Sprache generell gebrauchen? Ich meine, wenn du zum Beispiel Niederländisch lernst, es aber nie brauchst, kommst du schnell aus der Übung und dann ist das nicht so vorteilhaft.
  • etc

Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen - zu Latein kannst du mir gern alle möglichen Fragen stellen, die du möchtest :)

LG

Kommentar von Hillee ,

ich bin mir noch nicht sicher was ich später machen möchte. latein hätte ich noch 3 jahre und ich frag mich für welche berufe oder studiengänge diese sprache nützlich wäre.kannst du mir vielleicht ein paar nennen?

Kommentar von DieChemikerin ,
Antwort
von elenano, 19

Wenn du keine Lust hast, das Gelernte später mal praktisch anzuwenden (sprechen), solltest du Latein nehmen. Auch, wenn du ein Studienfach wählst, in dem viele lateinische Fachbegriffe vorkommen oder wenn du eine romanische Sprache lernen willst, ist Latein eine gute Wahl.

Niederländisch sollte dir leicht fallen zu lernen, da es eigentlich eine Mischung aus Englisch und Deutsch ist. Diese Sprache kannst du dann auch sprechen, ist aber global gesehen fast nutzlos.

Antwort
von MotherOfDoom, 27

Ich würde niederländisch nehmen. Einfach so ausm Bauch raus. :D
Auch ohne die Sprache zu sprechen versteht man sie ja teilweise durch Englisch und Deutsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community