Frage von mathefreak4ever, 118

Soll ich Englisch oder Latein in der Oberstufe wählen?

Ich stehe kurz vor den Wahlen für die Oberstufe und überlege nun, ob ich Latein oder Englisch als Fremdsprache wählen soll. In Latein bin ich etwas besser zwischen 1 und 2 und in Englisch bin ich etwas schlechter zwischen 2 und 3. Latein macht mir auch mehr Spaß, aber Englisch ist doch sinnvoller für die Zukunft, oder? Achten die Arbeitgeber wirklich so sehr darauf, ob man Englisch in der Oberstufe gewählt hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von implying, 74

wenn du was medizinisches machen willst, oder jura oder ähnliches, dann macht latein durchaus noch sinn.

ansonsten: englisch!

Kommentar von mathefreak4ever ,

ich möchte Physik oder etwas ähnliches studieren

Kommentar von implying ,

und was willst du dann mit latein?

in der wissenschaft wirst du immer wieder arbeiten anderer wissenschaftler lesen wollen, und die sind eben meistens auf englisch, genau wie die renomierten fachzeitschriften.

Kommentar von Clarissant ,

Man braucht Latein auch für Medizin und Jura nicht mehr. :) 

Kommentar von implying ,

naja, aber es würde immernoch irgendwo sinn machen, wenn man die ganzen fachgebriffe für krankheiten und alles mögliche besser verstehen will

Antwort
von elenano, 39

Wenn du Latein kannst, solltest du das wählen. Wer übersetzen kann, muss in der Oberstufe nichts mehr für Latein lernen und meiner Meinung nach werden die Texte auch nicht schwerer.

Wir haben im ersten Halbjahr Seneca und Cicero übersetzt. Da hat man dann halt noch etwas zu Stoa und Epikureismus gelernt.

Im zweiten Halbjahr kommt Satire von Horaz und Petron dran in Form von Dichtung. Da musst du wieder Hexameter und Zäsuren bestimmen können.

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein, 48

Dem Arbeitgeber ist das relativ egal, würde ich meinen. Abitur ist Abitur und das Englisch der Oberstufe (Literatur- und Filmanalyse u.A.) ist für das weitere Leben nun auch nicht soooo viel sinnvoller als die Themen in Latein. Diese sind allerdings für zukünftige Arbeitgeber tatsächlich uninteressant. ;)

=> Nimm das Fach, wo du die besseren Noten bekommst. Das entscheidet über Studienplatz oder keinen Studienplatz.

Du kannst ja auch beide Fächer belegen, oder? Du musst ja nicht Englisch als Prüfungsfach machen. Dann steht das Wort "Englisch" in deinem Abizeugnis drin, damit dich das beruhigt, aber die Note zählt nur mit, wenn sie deinen Abischnitt verbessert. Sonst fällt sie weg. Denn von den Grundkursen fließen nur die XX besten Kurse in die Abiturnote ein. Es empfiehlt sich also, mehr als die XX Grundkurse zu belegen.

LG
MCX

Kommentar von mathefreak4ever ,

ich möchte auf keinen fall beides wählen. inwiefern gehen fächer, die man nicht als Prüfungsfach gewählt hat, aber als ergänzungsfach einbringen muss in die endgültige Abiturnote ein?

Kommentar von Lizazzy ,

Einfach, GA 2fach und EA vierfach

Kommentar von mathefreak4ever ,

eA ist nach meinen infos 2-fach und gA einfach

Kommentar von Miraculix84 ,

Also meines Wissens gehen diese Fächer (in NiSa) in einfacher Wertung ein. Ob das in deinem Bundesland genauso ist, weiß ich nicht.

LG
MCX

Antwort
von Gymgirl02, 62

Wenn du in Englisch zwischen 2 und 3 stehst ist ja immernoch gut . Wenn Latein dir mehr Spaß macht dann nimm es das zieht ja dann auch deine Abschluss Note etwas hoch . Mit dem Englisch was du jetzt hast kannst du dich ja immer noch in England verständigen. Mein tipp: nimm das was du für richtig hälst😉

Antwort
von FaMe24, 36

Beides? Dann musst/kannst du nur 1 naturwissenschaftliches Fach nehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten