Neuer Schüler aus meiner Klasse wird gemobbt, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Am besten suchst du dir ein paar Verbündete, welche dies auch nicht ertragen (wenn ihr zu zweit oder zu dritt seid, reicht das fürs erste) und ihr löst euch aus der 'Mitläufer'-Rolle, verteidigt den Jungen oder sagt dem 'Möchtegern-Coolen, er soll die Klappe halten. Oder ihr redet einfach mal mit dem Neuen und sorgt dafür, dass er nicht alleine rumsteht und versucht, ihm dabei zu helfen, sich in der Klasse zu integrieren. Und gleichzeitig immer schön Druck auf die anderen Mitläufer ausüben - sobald ihr mehr als die Hälfte seid (je mehr, desto besser), wird es dem 'beliebten' Jungen nur noch schaden, fies zu dem Neuen zu sein und er wird davon ablassen müssen. 

Find ich gut, dass du dich wehren willst! Ich wünsch dir viel Mut und Kraft, ihr kriegt das schon irgendwie hin! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schaue bitte mal nach "Schulpreis". Hier recherchiere die einzelnen Projekte detailliert.

Dann findest Du zu "Schüler-Mobbing nicht nur über die Suchmaske des Browsers sondern auch bei youtube manche Anregung. 

Allgemein ist es nie gut wenn eine Person in einer Gruppe von Menschen so den Ton angibt dass sich keine Person mehr aus der Gruppe traut zu widersprechen. Es ist für die ganze Gruppe nicht gut. 

Sinnvoll ist also 

Direkt nach einem Mobbingversuch den Mobber mit seiner Tat zu konfrontieren. Beispiele:

Nachmachen in seine Richtung

Direkt ansprechen und fragen warum die Person sich so gegenüber der gemobbten verhält. - Hier bietet sich an zu fragen ob der Mobber Angst vor dem Gemobbten hat und ihn deshalb angreift. In Deinem Fall käme mir in den Sinn nachzufragen ob der Mobber Angst vor einem anderen Verhalten hat welches bisher unbekannt war. Also Angst davor ein anderes Verhalten kennen zu lernen. Was dann schlussendlich zur Frage führt ob es an sozialer Kompetenz mangelt, kein Interesse daran besteht solche zu erlernen. Was dann zur Feststellung führt dass aktuell zehntausende Ausbildungsplätze genau deshalb unbesetzt sind weil es eben den Ausbildungswilligen an genau dieser sozialen Kompetenz fehlt. 

Wäre dann ein Thema für Sozialkunde. Ließe sich mit der entsprechenden Lehrkraft besprechen zum Thema zu machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal was sagen, dass das total sche!ße von ihm ist. Sei nett zu dem Neuen etc. Natürlich riskierst du selbst gemobbt zu werden, wenn es ausarten sollte, geht zu einem Lehrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann ist der Neue in eurer Klasse?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Puckig
11.03.2016, 21:00

Seit nach den letzten Ferien, aber das tut eigentlich nichts zur Sache. Fakt ist einfach das Mobbing schlimm ist, und es noch viel schlimmer ist gemobbt zu werden

0

Oh man ich hasse solche leute... Einfach nicht hinhören oder beleidigen ohne ihn zu beleidigen. Wie z.B. Untergebildet und so nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schütze ihn...setzt dich für ihn ein...sag ihnen was für ein besch***enes es ist gemobbt zu werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finds toll das du dich für ihn einsetzen willst.;D

Aber riskiere nicht das du auch noch gemobbt wirst .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Puckig
11.03.2016, 20:44

Wenns sein muss riskiere ich sogar das, weil es meiner Meinung nach nichts schlimmeres gibt und ich so intolerante Menschen einfach zum k*tzen finde

1