Frage von Gregor204, 38

Nachfrageorientierte-/ Angebotsorientierte Wirtschaftspolitik beispiel?

Hi Community,

Ich schriebe bald eine PoWi-Arbeit über den konjunkturzyklus. Wir hatten im Unterricht besprochen, dass im Falle einer Wirtschaftskrise der Staat auf zwei Weisen eingreifen kann: Nachfrageorientiert oder Angebotsorientiert. Wenn jetzt der Staat als Beispiel Autobahnen renovieren lässt/ Baustellen aufstellt, handelt es sich dann um nachfrage-/ oder angebotsorientierte Wirtschaftspolitik? So wie ich das sehe werden beide unterstützt. Die Nachfrage Seite, also die Arbeitnehmer bekommen wieder Jobs (=schaffen von Arbeitsplätzen) und die angebotsseite profitiert ja auch, weil durch die steigenden arbeiter auch der konsum, also die Nachfrage, steigt und nachfrage durch den staat geschaffen wird, da materialien für sie baustelle gebraucht werden.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, um welche Art es sich handelt.

Antwort
von Kokopelli92, 27

Du hast deine Frage quasi selbst beantwortet. Es handelt sich um eine nachfrageorientierte Maßnahme. 

Der Staat gibt den Bau an Autobahnen in Auftrag, stellt also eine Nachfrage her. Die Arbeiter verdienen somit Geld, welches sie ausgeben können. 

Natürlich profitieren davon auch die Unternehmen. Bei angebotsorientierter Politik geht es jedoch gezielt darum, die (Investions-)Bedingungen für Unternehmen zu fördern, bspw. durch Steuererleichterungen, Kurzarbeit oder ähnliches. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community