Frage von keepcool, 66

Nach 3 Monaten keine Antwort (Bewerbung)?

Hallo,

meine Frage ist simpel:

Habe Bewerbungsunterlagen anfang November bei einem Unternehmen abgegeben. Das ist ein Unternehmen mit über 10.000 Mitarbeitern.

Da kann man doch erwarten, nach 3 Monaten zumindest eine Absage zu bekommen.

Die Leiterin der Personalabteilung ist bei mir aus dem Dorf und sehr unbeliebt hier. Ich habs ehrlich gesagt irgendwie satt, es ärgert mich auch dass man soviel investiert und die sich nicht mal die Mühe machen um abzusagen oder zu antworten.

Denke ich werde mich bei der Firma schriftlicj beschweren, denn für eine weltweit tätige Firma ist sowas ein Armutszeugnis.

Was denkt ihr?

Gruss

Antwort
von klaudia1985, 41

Ich glaube, da kann man nichts machen. Eine Beschwerde sollte nichts bringen, denn genommen wirst du trotzdem nicht und verbaust dir im schlimmsten Fall sogar die Möglichkeit, dich dort noch einmal zu bewerben. Auch mir wurde oft nicht geantwortet. Man kann nach ein paar Wochen bestimmt mal anrufen und nachfragen, aber beschweren würde ich mich nicht. Zeitverschwendung.

Antwort
von HansH41, 32

Frage bei der Firma höflich an, ob sie deine Bewerbung erhalten haben und wie sie diese bewerten. Nicht beschweren!

Antwort
von tactless, 28

Gerade in großen Firmen ist es gar nicht so unüblich dass Bewerbungen mal schnell im Müll landen und sich nicht weiter darum geschert wird wenn man nicht ins Profil passt. Da hilft kein Jammern und kein Klagen! 

Kommentar von keepcool ,

Ich bin ja nicht mehr auf den Job scharf. Aber wenn ich bei Ihrer Mail anfrage , und sie diese auch noch ignoriert dann find ich das unpassend. Zumal ich wage es zu behaupten sehr gute Noten habe und ein super Arbeitszeugnis. Da wurden schon schlechtere genommen in der Zeit. Das nervt mich.

Kommentar von tactless ,

Du solltest dich vielleicht mal an deinen Nick halten und einfach "cool" bleiben. Vor allem wenn du bereits einen neuen Job hast. 

Du kannst natürlich den Betrieb besuchen, in das Büro der Personalabteilung gehen, und denen einen schönen Haufen Kot auf den Schreibtisch setzen damit sie wissen was du von ihrer Ignoranz hältst. :)

Kommentar von keepcool ,

Hahahha

Antwort
von HopeMikaelson, 36

Ich kann das auch nicht leiden. Man freut sich, stellt sich darauf eine Antwort zu bekommen und dann kommt einfach nichts. Hast du zwei Wochen nach dem verschicken der Bewerbung nochmal dort angerufen? Ansonsten würde ich das einfach igno...

Ich habe mal eine Absage einen ganzen Jahr später bekommen. Ich konnte mich nicht mal daran erinnern mich dort beworben zu haben. Das hat mich wütend gemacht.

Antwort
von azrie, 29

Das ist leider so habe im letzten Jahr bestimmt 100 Bewerbung weggeschickt und nur etwa 30 wieder bekommen!!!

Also wenn es gewünscht ist dann einfach lieber online bewerben :-/ Mag diese art der Bewerbung zwar nicht aber um kosten zu reduzieren werde ich es so in Zukunft machen! Die Betriebe sind leider nicht Verpflichtet die Unterlagen zurück zu schicken :-(

Antwort
von P4nd4, 42

Das ist leider so. Manche Firmen melden sich mitunter nie zurück. 

Ich habe auch auch schonmal eine Absage über ein halbes Jahr später erhalten. Da kann man leider nichts machen, ausser anrufen und nerven und das ist ja auch nicht gern gesehen.

Antwort
von DrStrosmajer, 33

Nicht gleich beschweren, wenn Du tatsächlich an der Stelle (noch) interessiert bist, sondern höflich nachfragen.

Kommentar von keepcool ,

Hallo,

habe schon was neues. Ich denke aber dass es was damit zu tun hat dass wir aus dem selben Ort sind und sie faktisch jeden hier hasst. Mich nervts man springt beeilt sich investiert Arbeit Geld etc um dann so dumm stehen gelassen werden.

Antwort
von pikepu, 23

Ich würde anrufen und nachfragen und mich nicht beschweren. Weil dann zeigst du auch Interesse wenn du nachfrägst woran es hapert das du noch keine Antwort bekommen hast. Aber bei mir hat es auch bis zu 5 Monate gedauert bist ich eine Antwort bekommen habe. War auch eine große Firma.

Kommentar von keepcool ,

Der Fakt, dass Sie meine Erinnerungsmail in der ich höflich nach dem Sachstand gefragt habe auch ignoriert hat, dass verleitet mich dazu mich zu beschweren.

Wozu geh ich an die Arbeit bei einem grossen erfolgreichen Unternehmen um dieses so schlecht darzustellen? Man will ja auch attraktiv für Bewerber sein / bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community