Frage von luca1196, 121

Muss ein Busfahrer an der Haltestelle wartende Fahrgäste mitnehmen?

Hallo,

mir ist heute mal was ganz interessanten passiert. Wie jeden Morgen fahre ich mit dem Bus, erst mit einem anderen Unternehmen, dann manchmal mit einem Linienbus der Deutschen Bahn. Der Busfahrer hat rechts geblinkt, er sollte also eigentlich anhalten. Er fährt aber ganz dreist einfach weiter. Hat er nicht eine Beförderungspflicht? Habe davon schon mal etwas gehört. Werde mir ab jetzt auch immer Fahrzeugnummer, Uhrzeit usw. auschreiben, aber eigentlich muss er mich doch mitnehmen.

Danke im Voraus. LG Luca

Antwort
von MatthiasHerz, 35

Da der Bus wohl schon recht voll war, wie Du schriebst, nur „ noch 5-7 Stehplätze frei”, ist es möglich, dass der Busfahrer bei der Anfahrt zur Haltestelle über Funk die Order bekam durchzufahren, weil die Sicherheit der Fahrgäste Vorrang hat vor der Beförderungspflicht.

Ob das Unternehmen dann für Ersatzverkehr sorgen muss, entzieht sich meiner Kenntnis. Dass solltest im zuständigen Kundencenter erfragen.

Kommentar von luca1196 ,

Aber die Firma steht ja nicht über dem Gesetz. Trotzdem danke für deine Antwort. Außerdem sind 5-7 Stehplätze ja auch nicht gerade wenig. Aber schön, dass sich mal jemand die anderen Antworten durchliest bevor geschrieben wird.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Von Deiner Seite aus mag die Anzahl der (Steh-) Plätze ausreichend gewesen sein, je nach Art des Busses sind im Linienverkehr aber die Sitzplätze relevant und Stehplätze nur Notbehelf.

Jeder Bus hat eine Kapazitätsgrenze bei der Zahl der aufnehmbaren Fahrgäste. Ich vermute, dass diese mit drei Personen zusätzlich überschritten worden wäre.

Gerade, weil die Firma nicht über dem Gesetz steht, muss sie die Kapazitätsgrenze einhalten.

Kommentar von luca1196 ,

Da hast du natürlich recht. Es war in dem Fall aber ein normaler Linienbus, kein Überlandbus. Die maximal zulässige Fahrgastgrenze...könnte sein. Aber theoretisch gibt es ja auch immer einen Sitzplatz, da entweder jemand auf dem Platz am Gang sitzt und neben ihm frei ist oder wenn Schüler ihre Taschen auf die Sitze stellen.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Soviel zur Theorie.

Bisher waren das meinerseits alles Vermutungen mit Begründung.

Was tatsächlich passiert ist und warum der Fahrer Euch stehen ließ, kannst nur über das Busunternehmen recherchieren bzw. dort erfragen.

Antwort
von Lunalover123, 61

Das hängt von etwas ab, und zwar, ob der Bus voll war! Es hatt kein Sinn, an der Haltestelle stehen zu bleiben, wenn niemand mehr in den Bus passen würde! War das aber nicht der Grund, dann hätte er dich mitnehmen müssen! LG.

Kommentar von luca1196 ,

Danke, der Bus war nicht komplett voll.

Antwort
von berlina76, 54

Wenn das sein offizieller Stop war, dann ja. Wenn nicht braucht er auch nicht anzuhalten.

Wir haben hier z.b. "normale" Busse und Expressbusse die dieselbe Strecke fahren. Die Expressbusse halten aber nur jede 5. Station und das ist auch so im Fahrplan festgelegt.

Oder war das heute früh und du hattest dunkle Kleidung an, sodass dich der Fahrer nicht gesehen hat?

Kommentar von luca1196 ,

Hallo, danke erstmal, einen Expressbusse gibt es bei mir auch, das war aber ein normaler. Ich hatte recht dunkle Kleidung an aber ich war mit 2 Kollegen an der Haltestelle die hellgrüne Jacken an hatten.

Antwort
von derhandkuss, 33

Grundsätzlich haben Linienbusse Beförderungspflicht. Sie dürfen nur in ganz wenigen Ausnahmen davon abweichen.

Möglicherweise haben die an der Haltestelle wartenden Personen dem Busfahrer aber durch Zeichensprache zu verstehen gegeben, dass sie mit diesem Bus nicht mitfahren möchten, da sie auf ein anderes Fahrzeug warten.

Kommentar von luca1196 ,

Hallo, danke für die Info. 

Antwort
von RainerB76, 20

Schön dass Du weißt dass es eine Beförderungspflicht gibt.

Weißt Du auch dass die Beförderungspflicht im Personenbeförderungsgesetz geregelt ist?

Weißt Du auch was im Personenbeförderungsgesetz unter Paragraph 22 steht?

Im Paragraph 22 unter Punkt 3 steht dass ein Unternehmer die Beförderungspflicht nicht einhalten muss wenn Gegebenheiten vorliegen die der Unternehmer nicht abwenden kann bzw. keine Abhilfe schaffen kann. Wie z. B. in anderen Antworten schon genannt, die max. zulässige Anzahl der Fahrgäste ist erreicht.

Nebenbei noch erwähnt dürfen auch Personen, sogar mit gültigem Fahrschein, von der Beförderungspflicht ausgeschlossen werden wenn diese die sichere Beförderung im Strassenverkehr beeinträchtigen. Dazu gehören z.B. Betrunkene usw.

Antwort
von claushilbig, 14

Das kann mehrere Gründe haben:

  • Wenn der Bus komplett voll ist, darf der Fahrer eigentlich sogar niemanden mehr zusteigen lassen
  • Vielleicht hat der Fahrer eine Geste (oder sonstiges Verhalten) von Dir so gedeutet, dass Du nicht bei ihm mitfahren willst (z. B. weil Du auf eine andere Linie oder ein Taxi wartest)?
  • Bist Du sicher, dass es "der richtige" Bus war? Es gibt nämlich auch Linien, die an Haltestellen vorbeifahren, diese aber nicht bedienen (z. B. Schnellbusse - die haben dann oft auch fast die gleiche Liniennummer und das gleiche Ziel wie der "normale" Bus).
Antwort
von ClaudiaHase, 11

Das hängt davon ab, ob der Bus vollbesetzt war, oder du nicht angedeutet hast, dass du mit wolltest. Es ist für einen Busfahrer manchmal schwer das einzuschätzen, deshalb müssen die Fahrgäste bei uns eine Handbewegung machen, wenn sie nicht mitwollen. Dann bleibt man auch nicht stehen. Wenn sie jedoch keine machen -> anhalten.

Es gibt bei uns sogenannte Pflichthaltestellen, wie zb Bahnhof, Busbahnhof, KH... Dort müssen wir immer anhalten, egal ob jemand steht oder nicht.

Antwort
von ES1956, 25

Nicht jeder Bus muss an jeder Haltestelle halten oder auch noch Fahrgäste aufnehmen. Für weitere Einschätzungen reichen deine Infos bei weitem nicht aus.

Kommentar von luca1196 ,

Was brauchst du denn noch für Infos?

Kommentar von ES1956 ,

Am besten den Fahrplan des Buses.

Kommentar von luca1196 ,

Was hat denn der Fahrplan damit zu tun? Ein Fahrplan steht nicht über dem Gesetz.

Kommentar von RainerB76 ,

Natürlich steht ein Fahrplan nicht über dem Gesetz. Aber das Gesetz der Beförderungspflicht zählt nunmal nicht wenn mit diesem Bus, auf dieser Linie lt. Fahrplan kein Stopp geplant ist...

Kommentar von ES1956 ,

Ja dann.

Antwort
von AnonYmus19941, 44

Nein, er muss dich nicht mitnehmen. Wieso sollte er?

Klar, wenn er dich böswillig nicht mitnimmt, kannst du dich eventuell beschweren, aber wieso sollte das so sein? Vermutlich hat er dich nicht gesehen oder so ...

Kommentar von luca1196 ,

"Wieso sollte er?"

Hallo? Ich bezahle für ein Monatsticket. 

Antwort
von dasistsparta5, 24

Es besteht keine Beförderungspflicht für Busfahrer. Offiziell wird empfohlen, jeden Fahrgast mitzunehmen, letztlich entscheidet der Busfahrer aber nach eigenem Ermessen. Er muss seine Entscheidung auch nicht begründen, den der Busfahrer besitzt das Hausrecht, solange er den Bus führt.

Kommentar von luca1196 ,

Hallo, das scheint mir nicht so ganz richtig zu sein. Siehe andere Antworten und Personenbeförderungsgesetz (PBefG) § 22 Beförderungspflicht



Antwort
von SpyderHD, 42

Vielleicht war der Bus ja voll.

Kommentar von luca1196 ,

Nein, es waren noch mindestens 5-7 Stehplätze frei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community