Frage von Wizard77, 96

Mosaikfadenfische mit Blauem Gurami/Fadenfisch halten?

Ich habe endlich mein ca.200l Becken (100cm) erhalten. Nun habe ich mich nach Fischen umgesehen und bin zur Überlegung gekommen:
2 weibliche Mosaikfadenfische mit 2 weiblichen Blauen Fadenfischen zu halten.

Da die Weibchen, meistens nicht größer als 10cm werden, reicht die AQ-Größe. Außerdem würde ich noch 5 Panzerwelse dazu setzen. Die Wasserwerte sind (fast) in Ordnung, Wasser mittelhart ( muss ich etwas  aufweichen ), Nitrit Wert bei 0 und Ph Wert bei ca 7,2 . Ich wollte trotzdem mal fragen ob es ein Problem wäre, bei den Fadenfischen NUR Weibchen zu halten, da ich kein aggressives Verhalten will ( Balzzeit ). Verstehen sich die Weibchen und geht der Rest in Ordnung?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 42

Hallo,

die Haltung von Blauen Guramis ist in deinem AQ größentechnsich kein Problem. Und die kommen auch gut mit einer Gesamthärte bis ca. 19 Grad aus - ich denke nicht, dass dein Wasser härter sein wird (wenn du schreibst "mittlere Härte").

Du solltest aber diese Fische tatsächlich lieber als Pärchen oder als Trio halten, denn die faszinierenden Verhaltensweisen gehen ansonsten verloren. Außerdem sind es die Männchen, die prächtig gefärbt sind, bei weiblichen Tieren sind die Farben viel blasser (denn diese Fische gibt es - entgegen ihrer Bezeichnung - auch in anderen Farben, z.B. in einer Goldvariante).

Auch die gleiche Haltung von Mosaikfadenfischen wäre möglich - aber KEINE gleichzeitige Haltung. Und auch nur weibliche Tiere würde ich nicht miteinander vergesellschaften.

Bitte denke daran, dass diese Fische eine gut schließende Abdeckung benötigen, da sie Luft von der Wasseroberfläche aufnehmen müssen. Diese Luft muss ebenso warm sein wie das Wasser, sonst erkälten sie sich (kein Witz!).

Und denke an viele Pflanzen, denn die Fadenfische lieben es auch, sich zurückziehen zu können.

Panzerwelse könntest du auch in einer noch größeren Gruppe halten - aber bitte immer auf einem Sandboden. Kies tut denen nicht wirklich gut, weil sie darin nicht graben können und sich auch auf Dauer ihre empfindlichen Barteln abwetzen - dann müssen sie elendiglich verhungern.

Wenn du zu den Welsen und der 3er Gruppe einer Fadenfischart noch eine Gruppe einer Bärblingsart (z.B. Bitterlingsbarben, Glühlichtbarben, Zebrabärbling etc.) von ca. 15 Tieren vergesellschaftest, dann hast du ein wunderbar besetztes AQ.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Wizard77 ,

Für die Welse habe ich natürlich an Sand gedacht, ja klar sind die Männchen der blauen guramis schöner, aber in der Balz- oder laichzeit kann ich die Weibchen nirgendwo anders hintun. Deswegen will ich nur Weibchen halten, dann habe ich immerhin noch was von den :D .
Also 4 blaue weibliche Guramis
8-10 Panzerwelse
+ weiterer Schwarmfisch
Nebenfrage: Sind bärblinge und Barben das gleiche ?

Kommentar von dsupper ,

In einem gut bepflanzten 200 l AQ bekommst du aber auch während der Balz- und Brutzeit keine Probleme mit Männlein und Weibchen. Während der Balz ohnehin nicht - und wenn das Männlein ein Schaumnest bau und tatsächlich eine Eiablage stattfinden sollte, dann ist das AQ auch groß genug.

Aber die Chance, dass so etwas in einem normalen AQ stattfindet, ist eher sehr gering. Dafür braucht es eigentlich ein Zuchtbecken mit einem Wasserstand, der nur ca. 20 cm hoch ist.

Nein, Barben und Bärblinge sind schon unterschiedliche Familien, gehören allerdings beide in die Ordnung der "Karpfenartigen" (Cypriniformes).

Antwort
von Grobbeldopp, 51

Zunächst einmal: Für handelsübliche Panzerwelse und diese Fadenfische ist dein Wasser perfekt, die sind nicht anspruchsvoll. Lass die Wasserpanscherei, es gibt in dem Fall mehr Nachteile als Vorteile. Egal was die Wasserwerteperfektionisten dir einreden.

Ich kann dir leider nicht aus Erfahrung prophezeien, was mit den 4 Weibchen vor sich geht. Normalerweise sollte dein Becken immer für ein Pärchen Mosaikfadenfische reichen. Wenn das Männchen jetzt 12 cm groß wird, das ist völlig irrelevant. Auch die Agressionen halten sich bei der Art eher in Grenzen, wenn dein Becken gut strukturiert ist. 

5 Panzerwelse sind auf alle Fälle sehr wenig. Wenn du nicht nachzüchten und dadurch den Bestand aufstocken willst, sind je nach Art besser 10-15, bei den echten Zwergarten eher 30 und mehr drin. 

Statt zwei Fadenfischarten würde ih so in diese Richtung gehen:

10-15 Panzerwelse

eine kleine Salmler- oder Barbenart (nur wenn du willst)

ein Pärchen Mosaikfadenfische

Es wäre noch Platz für eventuell eine andere Welsart.

Bei der Einrichtung und Filterung (mittlere, normale Strömung) einen Kompromiss zwischen den Panzerwelsen (etwas offene Fläche) und den Fadenfischen (sehr viel Pflanzengestrüpp und Schwimmpflanzen) eingehen.

Kommentar von Wizard77 ,

Vielen Dank für eine so schnelle Antwort ! :)
Dann werde ich eben doch nicht an den wasserwerten rumspielen. Zu den Fischen, ich find vor allem die blauen Fadenfische wunderschön, soll ich dann nicht einfach 4/5 von den halten? Ich will bei nur einer welsart  bleiben würde diese aber auch nur bis 8-10 Tiere aufstocken wollen. In diesem Fall würden die Mosaikfadenfische wegfallen. Ich will einfach nicht das Risiko eingehen das sich ein Fadenfisch Paar streitet, denn das passiert laut Internet spätestens in der Balzzeit.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Also 4 blaue Fadenfischweibchen und/oder Mosaikfadenfischweibchen wie gesagt, weiß ich nicht. Probier es einfach aus. Weniger agressiv als die Männchen sind sie allemal im Schnitt und absurd hoch ist der Besatz nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community