Frage von tg0806, 113

Mofa Lichtmaschienenspannung nutzen?

Hallo, Ich würde gerne die Spannung der Lichtmaschine von meinem Mofa (Puch X50) nutzen um damit z.B. mein Handy zu Laden.

Ich hatte gedacht ich setze erst einen Gleichrichter (6V AC zu 6V DC) und dann einen Step Up Wandler (6V DC - 12V DC) dann setze ich eine 12V Steckdose

Meine Frage währe ob es vielleicht einfachere wege gibt die Spannung zu nutzen und ob die Spannungstoleranzen der Lichtmaschine erträglich für z.B. Handyladeelektronik sind. Auf was sollte ich beim Kauf der Teile achten?

NACHTRAG:

Gleichrichter: http://www.reichelt.de/B380C7000-WW-/3/index.html?&ACTION=3&LA=517&A...

Elko: http://www.reichelt.de/AX-105-1000-16/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&...

Regler: http://www.reichelt.de/ICs-LT-LTC-/LT-1083-CP-5/3/index.html?ACTION=3&GROUPI...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von deruser1973, 113

richte die Wechselspannung  gleich,  das ist schon richtig,  dann aber nutze einen 5 Volt Festspannungsregler um aus den gleichgerichteten 6 V  eine konstante Spannung von 5 Volt zu bekommen.  7805 ist ein Regler,  der das kann -  der braucht allerdings eine Kühlung.  Besser du nimmst einen   Schaltregler  wie LT1083 oder ähnliche... und vor dem Regler soll sich ein dicker Elko befinden. Mindestens 1000 uF. Du kannst auch einen einstellbaren Regler  nehmen,  wie der LT1083 einer ist und damit eine Spannung von maximal 5,5 Volt einstellen.  Dann wird schneller geladen (auch mit höherem Strom). 

Kommentar von Chefelektriker ,

Er möchte 12V haben,nicht 5V.

Kommentar von deruser1973 ,

das glaub ich nicht - er hat sicherlich ein Netzteil was von den 12 Volt sein 5 Volt Handy läd...

Kommentar von Chefelektriker ,

Na sicher doch,er läd sein 5V Handy mit einem 12V Netzteil...hä?

Kommentar von deruser1973 ,

und eben DAS - ist totaler Unfug. Weil NUR Verluste entstehn

Kommentar von tg0806 ,

Danke für die Antwort, aber wenn es mir darum ginge, nur mein Handy zu laden, dann würde dies sicher eine Optimale Lösung sein. Da ich ja noch andere Geräte anschließen möchte wie z.B. Navi, LED Lampe, Mini Kühlbox (natürlich nicht gleichzeitig) wäre es besser ich könnte alle Geräte immer per 12V KFZ Steckdose anschließen (Bin mir aber nicht sicher ob die Lichtmaschine es schafft die Mini Kühlbox oder andere Geräte auf 12V zu betreiben).  

Kommentar von deruser1973 ,

die Lichtmaschine würde es schon schaffen, aber dein Wandler nicht... So eine Kühlbox zieht doch mächtig Strom, vor allem wenn ein Peltier Element darin Verwendung findet...

Läd das Navi mit 12 V ? oder die Led Lampe ?

Es ist immer besser, die geringst mögliche Spannung zu verwenden, denn zum Hochsetzen der Spannung auf einen höheren Wert, verliert man enorm an Leistung.

Kommentar von tg0806 ,

Also die Kühlbox ist wirklich klein (ca. 2 Liter) Das Navi kann eig. nur an 12 Volt betrieben werden, da das Kabel vom 12V Stecker direkt an dem Navi ist. Wieso funktioniert die Konfiguration die ich in die Frage geschrieben habe nicht? Was müsste ich daran ändern?

Kommentar von deruser1973 ,

Also in dem Falle würde ich tatsächlich die Lösung vom Chefelektroniker bevorzugen, denn mit einem Trafo hast du zwar auch Verluste, aber wesentlich weniger, als mit einem Step Up Wandler, der dann auch noch belastet wird...

Schließ mal die Kühlbox an eine 12 V Quelle an und miss den Strom, der da fließt.

Strom mal Spannung ergibt dann die Leistung, die die Kühlbox braucht.

Dann zählst du die Leistungen all deiner Glühbirnen am Roller zusammen. Wenn der Wert wesentlich höher ist, als die Kühlbox braucht, dann kannst du das versuchen, ansonsten wird nicht gescheid gekühlt und du überlastest den Generator in deinem Mofa...

Den Trafo von 12 auf 6 oder umgekehrt, müsstest du allerdings selbst wickeln, oder du findest einen mit gleichem Übersetzungsverhältnis...

Allerdings ist es warscheinlich Sinnvoller, die Kühlbox an einem externen 12 V Akku zu betreiben

Kommentar von tg0806 ,

Okay, Vielen Dank für die Hilfe. Werde es wahrscheinlich so machen, das ich es doch über USB mache. Wenn ich dann Kühlbox oder Navi benutzen möchte, werde ich das mit einer Autobatterie. Was für Bauteile benötige ich den um die 6V Lichtmaschienenwechselspannung in 5V Gleichspannung zu regeln? Wie muss ich die verschiedenenden Teile Schalten?

Kommentar von deruser1973 ,

Brückengleichrichter,  dicker Elko (1000 uF)  Festspannungsregler  oder Schaltregler ,  sowie oben beschrieben... 

Kommentar von tg0806 ,

Okay. Welcher Gleichrichter währe empfelenswert? 

Kommentar von deruser1973 ,

vollkommen egal -  schau auf Conrad.de und such dort nach Brückengleichrichter.  Wenn er 2-5 Ampere aushält,  hast du den richtigen... 

Kommentar von tg0806 ,

Wie währe die Kombination mit den Teilen in der Fragestellung (Nachtrag)?

Ist der Gleichrichter ok?

Kommentar von deruser1973 ,

der Gleichrichter ist ok,  aber ich würde Einen Elko mit 25 Volt oder mehr verwenden.. 

Antwort
von Chefelektriker, 105

Wenn die Lichtmaschine 6V AC bringt,hänge einen Trafo dran,der die Spannung auf ca.15V erhöht.Dann den Gleichrichter mit großem Ladeelko und nachgeschalteter Siebung.Dann den Spannungsregler,der die Spannung auf 12V bringt.Am Eingang des Spannungsreglers zusätzlich noch einen Elko mit 10uF,am Ausgang mit 1uF,damit der Regler nicht schwingt.Alle Bauteile haben Spannungsverluste,deshalb die mind.15V.

Kommentar von deruser1973 ,

So ein Unfug -  damit maximierst du die Verluste und der Strom reicht nicht mehr  zum laden.  Ein normales Handy läd mit 5 Volt... Es gibt auch 5 Volt Spannungsregler.  Man könnte sogar ein Schaltnetzteil bauen,  das fast gar keine Verluste erzeugt... 

Kommentar von Chefelektriker ,

Unfug?

"einen Step Up Wandler (6V DC - 12V DC) dann setze ich eine 12V Steckdose....um damit z.B. mein Handy zu Laden"

Er hat was von 12V geschrieben,also richte ich mich danach.

Lese erstmal RICHTIG,dann schreibe danach,Mr. Unfug!:(


Kommentar von deruser1973 ,

ich glaub aber nicht daran, dass er mit 12 V sein Handy läd, deswegen schreib ich hier von vorn herein von 5 Volt du Cheftechniker ;)

Antwort
von AlderMoo, 65

Normalerweise bekommen doch die Handys von ihrem Ladeadapter 5V DC. Also würde ich an Deiner Stelle einen 5V-Regler (LowDrop) besorgen, davor einen Brückengleichrichter und einen großen Siebelko. Den Ausgang auf ein USB-Mikro-Ladekabel und das sollte dann funktionieren.

Kommentar von Chefelektriker ,

z.B.heißt zum Beispiel,aber nicht nur.Er möchte eine 12V Steckdose einbauen...wofür..etwa für 5V?

Zum Beispiel ein Handy laden heißt doch nicht,das er NUR das Handy damit laden will,er könnte damit ja auch ein Radio betreiben wollen.

Geht mal auf die Anfragen ein und lest die Fragen auch richtig durch.

Kommentar von deruser1973 ,

Ich lese Fragen immer richtig.... nur meine Antworten beantworten meisst den Weg, den ich für besser halte...

Kommentar von AlderMoo ,

Achtung Leute!!! Der Chefelektriker ist wieder unterwegs...


Was wird er denn mit seiner Mofa-Stromversorgung alles laden wollen? Ein Elektroauto vielleicht? Oder rückspiesen ins Netz? Oder vielleicht auf das Mofa umbauen auf Autobatterie?


Mann... Mann... Mann...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community