Frage von HarlemMOB, 16

Möglichst höflich ausdrücken dass ich ein Mann bin?

Hallo

Ich habe gestern per Mail eine Bewerbung verschickt und heute eine Antwort bekommen wo ich mit "Sehr geehrte Frau ..." angesprochen werde. Kann ich ihm auch nicht übel nehmen, denn mein Name ist Nikita. Was ja ein Name für beide Geschlechter ist.

Nun, ich soll ihm noch ein zweites Anschreiben schicken aber ich würde ihm noch gerne in der Mail sagen dass ich ein Mann bin :D Wie mache ich das denn am höflichsten? Mir fehlen da echt die Worte :D Danke im vorraus

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 9

Sehr geehrter Herr XY,

gerne schicke ich Ihnen, wie gewünscht, ein zweites Anschreiben.

 Ich möchte noch höflichst darauf hinweisen, dass Sie irrtümlich davon ausgegangen sind, dass ich weiblich bin, da der Vorname "Nikita" für beide Geschlechter gebräuchlich ist.

Antwort
von Suboptimierer, 8

Was steht denn in der Antwort? Eventuell brauchst du gar nichts antworten. Der Bewerbungsunterlagenkontrolleur hat sich deine Unterlagen jedenfalls noch nicht gänzlich angeschaut, denn auf deinen Zeugnissen etc. müsste das Geschlecht deutlich werden.

Kommentar von HarlemMOB ,

Wie schon oben geschrieben, dass ich ihm noch ein Anschreiben schicken soll, da er die Datei nicht öffnen kann

Kommentar von Suboptimierer ,

Geht aus den anderen Unterlagen dein Geschlecht nicht hervor?

Naja, wenn es dir wichtig ist, dann könntest du es indirekt versuchen. 

  • "Als Schüler der xy Schule habe ich..."
  • "Ich möchte mich als Bewerber..."
  • Etwas stumpf, aber du könntest in deine Signatur "Nikita (m) Mustermann" schreiben.
  • ...

Ich finde, da verbiegt man sich aber ganz schön.

Ich würde einfach warten, ob es zu einem Vorstellungsgespräch kommt. Dann sehen sie, welchen Geschlechts du bist. Bevor oder benachteiligen dürfen sie dich aufgrund deines Geschlechts nicht.

Kommentar von watchdog ,

 und heute eine Antwort bekommen wo ich mit "Sehr geehrte Frau ..." angesprochen werde.

Kommentar von Suboptimierer ,

Ja genau das steht in der Frage. Wie denkst du darüber? Was willst du mir mit dem Zitat sagen?

Antwort
von Prinzessle, 11

Du hast es hier ja auch verständlich erklärt...also bedanke dich für die Mail worüber du dich gefreut hast, du aber gerne ein Missverständnis aufklären möchtest, da du ein Mann bist  aber es oft zu Verwechslungen komme wegen dem Namen, der für beide Geschlechter gleich geschrieben wird.

Frage noch an dich, hast du keinen zweiten Namen, denn wenn du beide Vornamen schreibst, wird es für alle klarer. Bei uns muss man nämlich in einem solchen Fall dem Kind zwei Namen geben, wobei der eine Unmissverständlich für ein Geschlecht steht...

Antwort
von Ninchen311, 9

Passierte einem Schulkollegen von mir auch, einfach ignorieren als ansprechen..das ist höflicher, sie sehen es dann beim vorstellungsgespräch.

Antwort
von Mojoi, 1

Sprich von dir in der männlichen Form

"Da ich zurzeit als Student einen flexiblen Terminplan habe..."

"Als technikinteressierter junger Mann würde ich gerne..."

"Als Namensvetter von Nikita Cruchtschow..."

"Falls Sie mir noch Unterlagen zusenden wollen, adressieren Sie bitte an Herrn Nikita..."

"Ich habe diese Entscheidung auch mit meiner Frau besprochen..."

 

Aber ehrlich: Das ist ein Versagen des Sachbearbeiters. Dass Nikita ein geschlechtsunspezifischer Name ist, weiß man. Und dann gigget man halt in den Lebenslauf und sieht, aha! Zapfen, nicht Dose.

Antwort
von stefan1531, 1

Sehr geehrte....

anbei erhalten Sie wie gewünscht meine Unterlagen in einem anderen Format.

Gerne möchte ich Sie kurz darauf aufmerksam machen, daß ich männlich bin. Ich bin aber diese Verwechslung aufgrund meines Vornamens gewohnt.

Mit freundlichen Grüßen....

So zeigst Du, daß es ihnen nicht peinlich sein braucht.

Antwort
von DIISECRET, 2

Sag gar nichts, geh zum Bewerbungsgespräch und überrasche Sie... Wäre auch witzig.

Antwort
von finney, 11

Moin,

ich würde dir raten, dass Du mit dem zweiten Anschreiben/Lebenslauf ein Foto einbaust, z.B. indem Du dein Anschreiben als PDF mit Bild anhängst. Wird für den Typen genauso peinlich sein.

Antwort
von paulklaus, 2

Wäre der Antwortende nicht ganz ungebildet, hätte er gewusst, dass es eineN ganz berühmteN Nikita gab: Chruschtschow...!

pk

Antwort
von troublemaker200, 2

Schreibe einfach folgendes drunter, und geh nicht weiter darauf ein:

 

Mit freundlichen Grüßen
Hr. Nikita xyz

Antwort
von moonwalker13mj, 7

-Nikita finde ich für eine Frau keinen schönen Namen, haha-

Schreib:
Hallo sehr geehrte Frau ***, ich hoffe das klingt jetzt nicht unhöflich, aber ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich ein Mann bin.

Kommentar von HarlemMOB ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten