Frage von Eliiiiiisabeth, 38

Mit 13 Hunde ausführen-wie?

Alsoo.. Ich wohne in Österreich und bin 13 Jahre. Ich wollte ja schon immer einen Hund und kann gut mit Tieren umgehen (2 Katzen daheim). Ich hab mich schon im Tierheim erkundigt, aber da darf man erst ab 18 Jahren alleine mit einem Hund spazieren. Leider muss meine Mutter sehr oft arbeiten und kann bzw will mich nicht begleiten. In meinem Umkreis (Nachbarn, Verwandte) hat keiner einen Hund, deshalb weiß ich nicht, was ich machen soll. Meine Freundin (13) würde es auch sehr interessiern. Habt ihr irgendeinen Tipp oder so? Weil es leider sehr schwer ist seinen Hund an 13 jährige Mädchen anzuvertrauen...(vorallem heutzutage)

Danke schonmal für die Antworten ;) Ps: wir würden es ja auch kostenlos machen ;D

Antwort
von dogmama, 22

Weil es leider sehr schwer ist seinen Hund an 13 jährige Mädchen anzuvertrauen

gut, dass Ihr diese Erfahrung macht. Meine Hunde würde ich auch keinem 13 jährigen Kind anvertrauen. Und mit 13 darfst Du auch noch lange nicht mit jedem Hund auf die Strasse!

Der Gassigänger sollte schon Erfahrung haben und sich auch mit Hunden auskennen. Vor allem aber  muß er auch im Stande sein, mit Hund schwierige Situationen zu meistern.

Katzen zu halten bedeutet noch lange nicht, dass man auch mit Hunden entsprechend umgehen kannst. Einfach nur durch die Gegend rennen ist kein gassi gehen, man muß oft auch erzieherisch auf einen Hund einwirken können.

Und dann muß der Gassigänger auch versichert sein, falls der Hundehalter seinen Hund nicht versichert haben sollte. 

Kommentar von ac1970 ,

1. jeder Hund muss versichert sein

2. Dies beinhaltet aber nicht zwangsläufig eine Versicherung für Fremd-betreuung,. Einzelheiten sind dem entsprechenden Vertrag zu entnehmen. In der Regel ist eine Fremd-betreuung hier ausgeschlossen.

Antwort
von ac1970, 10

Ich würde Euch raten zuerst einmal viel über Hunde und deren Verhalten zu lesen. Schaut Euch entsprechende Serien dazu im Fernsehen oder auf Videos an. Zeigt auch Euren Eltern das Ihr Euch ernsthaft mit diesem Thema beschäftigt. 

Eines muss Euch klar sein je mehr Ihr über Hunde, auch verschiedene Rassen- wisst um so besser sind Eure Chancen das Vertrauen etwaiger Hundebesitzer zu gewinnen, und diese von Eurer Ernsthaftigkeit und dem dazugehörigen Verantwortungsbewusstsein zu überzeugen.

Die Tatsache das Ihr das gerne machen möchtet zeichnet noch lange nicht das notwendige Verantwortungsbewusstsein aus. Das aber erwartet jeder Hundebesitzer von Euch. 

Ihr seid zum jetzigen Zeitpunkt sicher noch nicht in der Lage die Körpersprache eines Hundes zu lesen,oder? Denn diese ist wichtig um möglichen Gefahren bei Konfrontation mit anderen Hunden rechtzeitig erkennen zu können ohne das Ihr und/oder der Gassi-Hund zu Schaden kommt.

Dann solltet ihr Euch auf Hunderassen konzentrieren die deutlich unter Eurer Kniehöhe sind. Also maximal 30cm Schulterhöhe. 

Antwort
von fitgirl01, 27

Wo wohnst du denn? Hätte einen Hund der gerne spazieren geht :-)

Kommentar von Eliiiiiisabeth ,

In Oberösterreich, Linz 

Kommentar von fitgirl01 ,

dann bist du leider in der falschen bundeshauptstadt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten